Frage von Baphomet23, 190

Sind Indigo-Kinder wirklich gegen Krankheiten immun?

Hallo, ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema. Ich habe im Internet gelesen dass sie wohl gegen alle Krankheiten immun sind. Stimmt das? !?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Baphomet23,

Schau mal bitte hier:
Krankheit Kinder

Antwort
von Grobbeldopp, 80

Indigo Kinder: Es gibt ja nicht einmal eine Definition davon. Was ist das?

Es ist gar nichts. Es ist New-Age-Geblubber. 

Also nein. Es stimmt nicht.

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 96

Dir ist sicher bekannt, dass bei so genannten Indigo-Kindern häufig ADS oder ADHS diagnostiziert wird. Als Lösung für dieses Problem werden unter anderem bestimmte Nahrungsergänzungsmittel angeboten.

Allerdings wurden später auch "Regenbogen-Kinder" und "Kristall-Kinder" entdeckt, die für ihre irdische Existenz ähnliche Hilfsmittel benötigen, um ihre Energien zu harmonisieren.

Da du dich ja schon seit einiger Zeit mit dem Thema befasst, frage ich mich, ob du noch nie auf die Idee gekommen bist, das all diese Kategorien nur erdacht wurden, um ordentlich Geld zu machen?

Egal ob es der planetare "Aufstieg", der so genannte "Lichtkörperprozess" oder die angeblichen Maya-Prophezeiungen sind - wenn genug Menschen daran glauben, erschließt sich ein neuer Markt.

Dann gibt es Bücher über Lichtkörper, Musik für den Lichtkörper, Lichtkörper-Essenzen, Lichtkörper-Kartensets...und die Kasse macht "klingeling".

Wieso sollte das bei diesen Indigo-Kindern anders sein?

Antwort
von MagierAmon, 65

Ich halte nicht viel von den indigo, kristall kinder etc gedönse. Jedes kind jedes einzelne ist etwas besonderes und das größte geschenk was man bekommen kann. Alle kinder sind energetisch viel offener für spirituelles, für mystisches und natürlich ihre fantasien sie haben noch ganz feine antennen mit denen sie alles um sich herum genauestens warnehmen können. Indigo und wie es alles so heist, ist nur ein schubladen system um sein kind evtl noch mehr abheben zu lassen oder um sich selber zu erklären wieso das kind so lebendig ist oder wieso es sich nicht in die geselschaft einfügen lässt. Ich finde es ok wenn eltern ihre kinder mit so einem namen identifizieren um evtl bestimmte verhaltensweisen verstehen zu können bzw damit zu recht kommen zu können. Aber um das kind in eine schublade zu stecken nein absolut nicht. Dann noch dazu mir ist kein lebewesen auf diesem planeten bekannt was nicht krank werden kann. 

Bitte also lass dein kind etwas besonderes in seiner eigenständigen person sein. Das kind als kind nicht das kind als indigo (-: 

Kommentar von Baphomet23 ,

Ich hab noch keine Kinder bin erst 16 aber trotzdem danke:)

Kommentar von MagierAmon ,

oh ok dann aber für die zukunft :-)

Kommentar von scatha ,

Stimme zu. Ich weiß auch nicht, wieso Eltern grundsätzlich für alles Schubladen brauchen, wenn sie bei ihrem Kind etwas nicht "verstehen" (=d.h. akzeptieren/anerkennen). Sicher mal wieder der große Hang des Menschen recht haben zu wollen.

Antwort
von PatrickLassan, 101

Nein, ebenso wenig wie alles andere, was über diese angeblich so 'besonderen' Kinder erzählt wird.

http://www.psiram.com/ge/index.php/Indigo-Kinder

Kommentar von scatha ,

Psiram ist genauso irregeleitet, wie die mittelalterliche Inquisition. Zum Glück haben sie keine politische Macht.

Kommentar von PatrickLassan ,

Der Vergleich von Psiram mit der Inquisition beweist, dass du nicht fähig bist, zwischen Aberglauben und Wissenschaft zu unterscheiden.

Kommentar von scatha ,

Die Wissenschaft ist nicht falsch, aber Psiram predigt als Schwerpunkt gerade den Teil unserer Schulwissenschaft, der dem Aberglauben verfallen ist. Oder sagen wir besser: falsche Paradigmen/Axiome !

Kommentar von Grobbeldopp ,

Ah ja. Wahrscheinlich denkst du die mittelalterliche Inquisition hat die Hexenverfolgungen begangen, nicht? Falsch, aber egal :-)

psiram sind eine handvoll Leute, die als Hobby böse Sachen über Scharlatane und Unsinn schreiben. Was genau ist daran irregeleitet? Was steht falsches auf psiram?

Kommentar von scatha ,

Das Anliegen von Psiram ist irrig. Sie bekämpfen etwas, das sie für falsch halten, (was heroisch ist) aber vergessen, daß sie selber im Grunde noch falscher liegen als diejenigen, die sie bekämpfen.
Und genau das haben sie mit den Hexenverfolgungen gemeinsam.


Wahrscheinlich denkst du die mittelalterliche Inquisition hat die Hexenverfolgungen begangen, nicht? Falsch, aber egal :-)

Wer hat sie denn begangen ? Die CIA ? (Scherz)

Kommentar von PatrickLassan ,

@ scatha: Nenn doch mal ein einziges Beispiel, wo ein Psiram-Artikel etwas völlig falsches aussagt.

Kommentar von scatha ,

Alle Psiram-Artikel sind falsch. Auch dann, wenn sie korrekte Fakten beschreiben. Das Anliegen von Psiram ist es anscheinend, alle vom politisch-materialistischen Mainstream abweichenden Glaubensrichtungen und Personen vorzuführen und in Mißkredit zu bringen. Offenbar verstehen sich die Psiram-Autoren da als Korrektiv, und schlagen gerne über die Stränge.

Viel darin zu lesen, halte ich für Zeitverschwendung. Da lese ich lieber in der Bibel oder sogar in der BILD-Zeitung ;) BILDet einfach mehr ;)
Nehmen wir an, man würde eine Satire-Seite wie http://arche-internetz.net/ als ernsthafte Angelegenheit verstehen, und statt verstaubtem Fundy-Christentum einen politisch-korrekten Hardcore-Materialismus predigen, dann erhält man Psiram.

Kommentar von PatrickLassan ,

Zusammengefasst: Du kannst keinen der Artikel widerlegen, und du hast anscheinend auch kaum einen gelesen. Mit derart profundem Unwissen sollte man sich mit Kritik zurückhalten, zumal dir die Intention der Website offenkundig ebenfalls unklar ist.

Kommentar von scatha ,

Als Rhetoriker hast Du durchaus eine Begabung. Aber ich muß mich nun wirklich nicht mit allem beschäftigen. Mir reicht, zu wissen, daß Psiram eine Kampfseite ist und meinem Glauben ziemlich widerspricht. Du liest ja auch nicht die einschlägige esoterische Literatur, wie die von Rudolf Steiner, oder Bücher über Schamanismus oder Yoga, oder auch das Tibetische Totenbuch. Du müßtest dann ja Seite für Seite den Kopf schütteln und sagen "was für ein Quatsch". Wäre ja reine Zeitverschwendung !

Kommentar von scatha ,

Interessant ist die ehemalige Seite http://www.esowatch.de, die jetzt nicht mehr der "Skeptiker"-Bewegung gehört.

Kommentar von PatrickLassan ,

Esowatch ist jetzt Psiram, und dein Link funktioniert nicht. Was an einem nicht funktionierenden Link interessant sein soll, ist mir unkla. Klar ist mir allerdings, dass dir etwas mehr Skepsis (ohne Anführungszeichen) nicht schaden würde.

Kommentar von scatha ,

http://www.esowatch.de/ ... das böse Komma hat dazwischengefunkt
Und glaub's mir oder nicht- ich bin skeptisch. Wenn man viel mit "Esoterikern" und ihren "Lehren" zu tun hat, wird man das zwangsläufig.

Kommentar von scatha ,

Skepsis bedeutet für mich allerdings nicht, daß man alles, was man nicht versteht, auf Allgemeinplätze wie Profitgier, missionarischem Eifer oder Aberglaube reduziert.
Ein guter Esoteriker ist m.E. auch Wissenschaftler.

Antwort
von Hardware02, 55

Es gibt keine "Indigo-Kinder". Das ist nur eine Ausrede von Leuten, die zu faul sind, ihre Kinder richtig zu erziehen. Wenn diese Brut dann jedem um sich herum auf die Nerven fällt, dann ist es halt ein "Indigo-Kind". 

Antwort
von scatha, 84

Leider ist die Kategorie "Indigo Kinder" für uns Normalos nicht ganz verständlich, aber soweit ich verstehe, korrelliert sie mit einer gewissen geistigen Disposition und Konstitution. Und die KÖNNTE durchaus mit einer erhöhten Immunkompetenz und einer besseren psychischen Gesundheit (und somit einer geringeren Anfälligkeit für psychosomatische Erkrankungen) korrellieren. Aber "völlig immun" "gegen alle Krankheiten" ist natürlich Quatsch. Es sind keine Übermenschen !

Kommentar von PatrickLassan ,

Es könnte auch ganz einfach eine Erfindung sein, um leichtgläubige Eltern abzuzocken.

Kommentar von scatha ,

Wenn es eine Erfindung ist, dann hat sie bestimmt nicht so ein eindeutiges Ziel gehabt. Sicher gibt es einige Marketing-Profis, die aus allem ein Geschäft machen, und dann eben auch bestimmte Zielgruppen anvisieren. Aber das ist nicht der Kern der heutigen Esoterik-Szene. Ich glaube, die Esoterik-Szene hat mehrere Beweggründe. Zum einen sehnen sich die Menschen nach echter Spiritualität, dann aber hoffen sie auch darauf, daß diese leicht zu konsumieren wäre, wie alles andere, was natürlich nicht aufgeht- außer eben für diejenigen geschäftstüchtigen Mitmenschen, die eine verflachte Spiritualität mundgerecht an die Konsumenten verfüttern, und dieser Markt ist RIESIG (dank des materialistischen Mainstream-Paradigmas)

Antwort
von Ryuuk, 77

Nein. Es gibt auch keine Indigo Kinder, das ist nur esotherischer Unsinn um aus leichtgläubigen Tölpeln Geld rauszupressen.


Antwort
von tachyonbaby, 55

Das ist doch nichts Besonderes. Das ist unser natürliches Erbe. Wir sind nur leider geistig derart degeneriert, daß wir diese Fähigkeiten für etwas Besonderes halten. Wenn Du eine entsprechend geistige Bewußtseinsebene erreicht hast, wirst Du auch nicht mehr krank. Noch eine gesunde Ernährung dabei und Du lebst locker über 100 Jahre.

Kommentar von scatha ,

Danke, die Antwort ist besser als meine eigene !

Kommentar von Giustolisi ,

 Wenn Du eine entsprechend geistige Bewußtseinsebene erreicht hast, wirst Du auch nicht mehr krank. 

Wie leichtgläubig muss man sein, um das zu schlucken?

Kommentar von tachyonbaby ,

Das mußt Du nicht "schlucken", das kannst Du am eigenen Leib erfahren. Ich habe jetzt seit 27 Jahren keinen Arzt mehr benötigt und kenne Leute, die bereits seit über 50 Jahren keinen Arzt mehr gesehen haben.

Wie gesagt, das kommt auf die geistige Bewußtseinsstufe an und wie man mit sich, anderen und den Lebensproblemen umgeht. Krankheit ist keine Sache des Körpers, sondern des Geistes! Deshalb kann man jedem Krankheitsbild und Symptom ja auch eine entsprechende geistige Ursache zuordnen.

Abgelehnt und in das Reich der Märchen wird das nur von Leuten, die entweder schulmedizinisch "verbildet" sind und / oder die Selbstverantwortung von sich schieben. Schließlich ist es in unserer Gesellschaft ja auch leichter, über Krankheit Zuwendung und Aufmerksamkeit zu bekommen, als wenn man den anderen Menschen glücklich und ausgeglichen erscheint - dann werden die oft neidisch, weil sie die Glückseligkeit des anderen nicht ertragen können.

Kommentar von PatrickLassan ,


Ich habe jetzt seit 27 Jahren keinen Arzt mehr benötigt und kenne
Leute, die bereits seit über 50 Jahren keinen Arzt mehr gesehen haben.

Falls es stimmen sollt, ist das schön für dich, es ist allerdings kein Beweis für deine Behauptungen.


Abgelehnt und in das Reich der Märchen wird das nur von Leuten, die
entweder schulmedizinisch "verbildet" sind und / oder die
Selbstverantwortung von sich schieben


Abgelehnt wird das von Leuten, die nicht jeden Unfug glauben.

Kommentar von Giustolisi ,

Das mußt Du nicht "schlucken", das kannst Du am eigenen Leib erfahren. Man kann Vieles am eigenen leib erfahren, auch Phänomene, die es gar nicht gibt. Am Ende sind es Wahrnehmungsfehler, Fehlinterpretationen oder einfach Fehlschlüsse.

 Ich habe jetzt seit 27 Jahren keinen Arzt mehr benötigt und kenne Leute, die bereits seit über 50 Jahren keinen Arzt mehr gesehen haben.
Das ist nichts besonderes, wenn man etwas auf eine gesunde Lebensweise achtet und nicht in irgend einer Form vorbelastet ist. 

Wie gesagt, das kommt auf die geistige Bewußtseinsstufe an und wie man mit sich, anderen und den Lebensproblemen umgeht. Krankheit ist keine Sache des Körpers, sondern des Geistes! Deshalb kann man jedem Krankheitsbild und Symptom ja auch eine entsprechende geistige Ursache zuordnen.Ach wie schön, unbelegte Behauptungen. das ist ja mal ganz was Neues.

Abgelehnt und in das Reich der Märchen wird das nur von Leuten, die entweder schulmedizinisch "verbildet" sind Also wirklich. Immer diese blöde Bildung mit ihren Belegen und Fakten. Die wischt den ganzen Feenstaub von der rosaroten Brille.
Es gibt eben Leute, die nicht einfach alles ohne Belege glauben. Wir leben ja nicht mehr im Mittelalter.

Kommentar von tachyonbaby ,

"Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst." (Goethe)

"Wer nach außen blickt, träumt - wer nach innen blickt, erwacht." (Unbekannt)

Antwort
von Geisterstunde, 89

Nein, das stimmt so nicht. Gegen die von Europäern eingeschleppten Krankheiten sind sie nicht immun.

Antwort
von Halbkornbrot, 86

Ja natürlich sind sie das, genau so wie es Engel, Kobolde und Dämonen auch sind.

Leider teilen sie sich noch eine weitere Gemeinsamkeit mit den obengenannten Wesen: Sie existieren nicht.

Die ganze Sache mit den sogenannten Indigo Kindern ist esoterischer Humbug, für den es weder Belege noch richtige Indizien gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community