Sind in einem Unrated Film (ungeprüft) auch gelöschte Szenen dabei?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

"Unrated" ist die ursprünglich durch den Regisseur beabsichtigte Filmversion. Aus Freigabegründen wird diese u.U. aber auch im Herstellungsland gekürzt; das ist dann die "R-Rated", die ebenfalls als unzensiert gilt. Auch bei der "Unrated" kann es aber natürlich zusätzlich gedrehte Szenen geben, die aber letztendlich nicht einegügt wurden, um die Handlung zu straffen. In Deutschland hat man es dann aber tatsächlich drauf, auf das Cover "unrated" zu drucken (so wie bei TCM - The Beginning") und den Film trotzdem zu zensieren. Das wäre dann Betrug am Kunden. LG metalfreak311

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von knallpilz
02.09.2016, 21:43

Unrated heißt nur, dass die Fassung nicht bei der MPAA eingereicht wurde. Ein Film muss nicht ungeschnitten sein, um unrated zu sein.

Ursprünglich durch den Regisseur beabsichtigte Versionen sind sehr selten. Aber diejenige Version, die nicht für's Fernsehen oder für's Flugzeug oder wasweißich gekürzt wurde, also die längste Version der regulären Fassung, nennt sich "ungekürzt" bzw. "uncut".

Dann gibt es noch den Director's Cut oder Extended Cut. Wenn der Regisseur doch irgendwie noch eine Chance erhält, die Version zusammenzuschneiden, die er sich vorgestellt hatte. Ist aber inzwischen auch zum Marketing-Gimmick verkommen. 
Kommt aber der Bedeutung von "uncut" schon sehr nahe in dem Fall, dass ein Regisseur eine Schnittfassung einreicht und 20 Minuten aus Zeitgründen kürzen muss, diese 20 Minuten aber wieder reinmacht und es als Director's Cut auf die DVD packen darf.

Bei Gladiator zB gibt es einen Extended Cut (oder vielleicht nennt der sich sogar Director's Cut...), der einfach die Kinoversion + zusätzliche Szenen ist. Die Szenen wurden aber mit Absicht rausgenommen, vom Regisseur, und sind auch, im Gegensatz zum Rest, nicht mit Musik unterlegt.
Aber dann ist eben auf der Collector's Edition mehr drauf und es sind 2 DVDs und der höhere Preis lässt sich leichter rechtfertigen.

0

In Filmen sind selten alle Szenen drin, die gedreht wurden.
Das "Unrated"-Ding ist ursprünglich dazu da gewesen um Filme in ihrer eigentlich gedachten Form zumindest auf DVD veröffentlichen zu können, wenn die Filmversion zu Missfallen des Regisseurs stark gekürzt werden musste.
Das ist aber sehr populär geworden und Mittlerweile ein Marketing-Ding. Gerade Comedy-Filme werden dadurch sinnlos gestreckt oder noch extra Fäkalwitze gedreht, damit man eine Unrated-Version für den Heimvideo-Markt rausbringen kann, um mehr Geld zu machen.

Uncut und Unrated heißt nicht mehr als das. Ungeschnitten = Ungekürzte Fassung des Films (muss nicht heißen, dass alles drin ist, was der Regisseur drin haben wollte, nur dass es die Version ist, wo "am meisten" drin ist); Unrated = Ungeprüfte Version des Films (also keinerlei Jugendfreigabe).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß ist die Unrated Version die Originalversion, also der eigentliche Film, nur werden nicht immer alle gedrehten Szenen in den Film gepackt und wenn man z. B. die DVD oder Blu Ray hat, hat man dort auch oft automatisch die entfallenen Szenen dabei und das sind wohl die, die du gesehen hast.

Und wenn es eine Unrated Version gibt, dann gibt es hier in Deutschland auch eine ,,offizielle" Version, denn die Unrated Version zeichnet sich dadurch aus, dass sie nicht zensiert wurde, so wie es mit Filmen in Deutschland gerne gemacht wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"uncut und unrated ist das gleiche, oder?"

Nein, nicht zwangsweise. Aber oft. Unrated ist die ungeprüfte Fassung, meist US. Die ist auch sehr oft uncut.

Deleted Scenes sind was anderes. Es werden viele Szenen gedreht und der Regisseur entscheidend später, was in den Film kommt. Die weggelassenen Szenen werden oft mit auf die DVD/BD gemacht, um einen Einblick in den Prozess zu erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung