Frage von Lallo79, 45

Sind im Kaufvertrag einer Eigentumswohnung Verweise auf andere Unterlagen gültig?

Hallo, in unserem Bauträgervertrag (Kaufvertrag) über eine Eigentumswohnung wird auf andere Planungsunterlagen verwiesen, welche wir nicht ausgehändigt bekommen haben.

Meine Frage: Sind durch den Verweis im Vertrag diese Planungsunterlagen zu mitgeltenden Unterlagen geworden und demnach bindend, oder ist der Verweis ungültig?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schelm1, 26

Ein solcher Verweis wird dann gültig, wenn Sie vor einem Notar dies durch Ihre unterschrift genehmigen.

Sie sollten also vorab dringend auf die Vorlage solcher Unterlagen drängen; dies gult auch für die Teilungserklärung.

Eine Vorlage solcher Unterlagen beim Notar zur Beurkundung, deren Inhalt Sie vorher nicht gelesen haben, ist Unfug! Es ist schon schwierig genug den oft daher gesabbelten Textinhalt zu verstehen, geschweige denn den Inhalt von Unterlagen zu begreifen, die man vorher nicht hat eigehend studieren können.

Über dies bietet Ihen der Gesetzgeber seit einigen Jahren dahingehend Schutzt, dass Sie mindestens 14 Tage vor der Unterzeichnung/Abschluß des Kaufvertrages mit einem gewerblichen Immobilienpartner (Bauträger etc.) den Entwurf  zur Prüfung vorliegen hatten.

Folglich haben Sie "alle Zeit der Welt", sich da eingehend kundig zu machen und im Zweifelsfall beraten zu lassen.

Kommentar von Lallo79 ,

Danke für die ausführliche Antwort, allerdings habe ich jetzt nicht verstanden, ob die Planungsunterlagen in meinem Fall verbindlich sind!

Der Vertrag ist schon lange unterschrieben, ich habe die Planungsunterlagen zufällig gesehen, aber der Bauträger meint, dass diese Pläne nicht verbindlich sind.

Kommentar von schelm1 ,

Auf die nicht bedingte Plansicherheit sollte im Kaufvertrag hinwiesen worden sein, soweit das verkaufte Wohnungseigentum davon beührt sein könnte.

Häufig handelt es sich bei solchen Planänderungen um den Vorbehalt z.B. der Zusammenlegung von 2 anderen Einheiten zu nur einer Wohneinheit, die Ändereung einer Ausbausituation, die baurechtliche zulässige  Änderung von Souterrainnutzungsmöglichkeiten etc., falls sich da eine bessere Vermarktungschance für den Bauherren abzeichnet.

Antwort
von rudelmoinmoin, 26

auch diese Unterlagen (Begründung) sind dir auszuhändigen, es könnte später nachteilige Folgen haben bei Weiterverkauf  

Kommentar von schelm1 ,

...nicht nur beim Weiterverkauf!

Kommentar von Lallo79 ,

Das heißt, der Bauträger muss uns diese Unterlagen nachträglich aushändigen?

Kommentar von schelm1 ,

Ne!!! - Vor der Unterzeichnung eines Kaufvertrages und nicht erst zum Beurkundungstermin!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community