Frage von Baphomet23, 112

Sind Hunde weiterentwickelt als Wölfe?

Meine Frage ist ob Hunde weiterentwickelter als Wölfe sind und wenn Ja warum

Antwort
von matmatmat, 63

Weiter entwickelt wo hin?

Wölfe sind besser an ein überleben in der Wildniss angepaßt, Hunde besser an ein Zusammenleben mit dem Menschen. Beide haben gemeinsame Vorfahren besetzen aber andere Nischen an die sie angepaßt sind.

Antwort
von derHundefreund, 20

Weiterentwickelt kann man so nicht sagen, sie haben sich anders entwickelt bzw. verändert. Wie weit sich der Hund vom Wolf mittlerweile unterscheidet, wurde bereits in vielen Projekten untersucht und Studien dazu veröffentlicht.

Es gibt da auch noch Unterschiede unter Hunden, genauer gesagt, zwischen den verschiedenen Hunderassen (manche haben nämlich noch mehr Wolf "in sich", als andere), aber allgemein hat man folgendes herausgefunden:

Der Wolf ist selbstständiger und überlebensfähiger, als ein Hund. Er löst seine Probleme noch selbst und ist dabei vollkommen unabhängig vom Menschen. Er kann sich also selbst versorgen und ernähren, sonst könnte er wohl auch kaum in der Wildnis überleben :-)

Aber der Bezug zum Menschen fehlt ihm, was beim Hund natürlich anders ist. Ein Wolf schaut einem Menschen nicht in die Augen und kann seine Körpersprache nicht lesen. Er ist sehr scheu und seine erste Reaktion auf den Menschen ist Flucht. Allerdings sind Wölfe genauso neugierig wie Hunde, weshalb ein Kontakt durchaus möglich ist.

Aber wie sieht es mit der Bereitwilligkeit von Wölfen aus, etwas für den Menschen zu tun bzw. Befehle auszuführen oder zu gehorchen. Dazu wurden Experimente durchgeführt. Wölfen, die von Menschen schon als Welpen aufgezogen wurden und so die Scheu vor diesem verloren, hat man "versucht" die typischen Hundekommandos beizubringen.

Dabei fand man heraus, dass der Wolf nur "bereit" ist, etwas zu tun, wenn er dafür auch etwas bekommt. Also nur, wenn er einen Nutzen (in diesem Fall Futter) in dem sieht, was er tut, so tut er es auch. So fängt man zwar auch bei Hunden an, diese führen aber später die Kommandos auch ohne Leckerchen aus, der Wolf aber nicht.

Auch sind Wölfe nicht stubenrein zu bekommen. Das wurde lange Zeit versucht, jedoch ohne Erfolg. Der Wolf ist und bleibt eben ein wildes Tier, ohne Bezug zum Menschen. Die Entwicklung, die der Hund durchgemacht hat, hat über 20.000 Jahre gedauert und deshalb ist er auch inzwischen so anders, als der Wolf.

Auch seine Genetik bzw. seine Biologie hat sich geändert. In diesem Fall kann man sogar davon sprechen, dass er sich "zurückentwickelt" hat. Der Körperbau ist anders, das kann man schon an den Pfotenspuren erkennen. Wölfe können problemlos auf dem Schnee laufen, Hunde jedoch nicht.

Auch ist die Beißkraft eines Hundes (einige auf Beißkraft gezüchtete Rassen hier einmal ausgenommen) schwächer, als die eines Wolfes. So hat ein Deutscher Schäferhund, dadurch das die Kiefer nicht mehr so stark ausgeprägt sind, "nur noch" die Hälfte an Beißkraft, wie sie ein Wolf besitzt.

Hunde haben sich also, in ihrer Entwicklung, mehr auf den Menschen angepasst und dadurch einige Veränderungen durchgemacht. Diese kann man als Nachteile oder als Vorteile auslegen. Für den Hund waren sie jedoch sinnvoll, da manche Eigenschaften vom Wolf, durch das Zusammenleben mit dem Menschen, überflüssig geworden sind.

Antwort
von xttenere, 16

weiter entwickelt im eigentlichen Sinn sind sie nicht.

Die Wölfe sind Wildtiere, und auf sich selber gestellt und haben ein sehr hohes Sozialverhalten im Rudel...Hunde sind domestiziert, und auf die Unterstützung des Menschen angewiesen....auch Strassenhunde...sie leben vom Müll des Menschen, und von dem was er ihnen zuwirft....

das Sozialverhalten müssen die Welpen und Junghunde wieder in der Prägungsphase lernen...es ist verlorengegangen, da es ihnen im Gegensatz zu den Wölfen....bei welchen Vater...Mutter...Welpen und alle älteren Geschwister zusammen leben im Rudel....nicht vorgelebt wird....Die Zuchthündin ist in den meisten Fällen alleine mit ihrem Wurf.

Bei unseren Haushunden bestimmt im Normalfall der Mensch, welcher Rüde welche Hündin decken soll....bei den Wölfen bestimmt dies die Hierarchie im Rudel...nur der Alpharüde und die Alphahündin paaren sich, und kriegen Junge.

Also wären die Wölfe weiter entwickelt, da sie ihre Selbstständigkeit bewahrt haben...andererseits haben Hunde gelernt, dass der Mensch sie unterstützt, sie nicht mehr jagen müssen um zu fressen, und an der Wärme schlafen dürfen.

Das Ergebnis: Beide sind gleich weit entwickelt...jeder auf seine Art.

 

Antwort
von Sprachfehler2k, 10

Nein weil der Hund 🐶 nur eine Züchtung ist alle Rassen haben für sich spezifische Eigenschaften und der Wolf hat halt alle Eigenschaften und Instinkte von allen Hunden zusammen (einfach erklärt) 

Antwort
von kalle10041990, 20

Weiterentwickelt würde ich nicht sagen, sie sind nur spezialisierter. Je nachdem zu welchem Zweck sie eben gezüchtet wurden. Wölfe sind allrounder, sie können alles eben nur genau so gut wie sie es auch zum überleben brauchen. Ein Spürhund z.B. mag vielleicht die Fährte eines verwundeten Tieren zigmal besser und schneller ausarbeiten als ein Wolf, aber dafür fehlen ihm andere Eigenschaften die er für ein Überleben in der Wildniss bräuchte

Kommentar von Nogli ,

Ein Wolf wittert einen Menschen 800m im dichten Wald. Ein Spürhund auch?

Antwort
von MarkusPK, 21

Die Begriffe "weiterentwickelt" oder "höher entwickelt" werden in der Biologie völlig wertfrei verwendet und nur, um anzugeben, dass, wenn zwischen den gemeinsamen Nachfahren von einer Spezies bei der einen Linie mehr, bei der anderen Linie weniger Generationen dazwischenliegen. Da zum Beispiel Menschen und Schimpansen einen gemeinsamen Vorfahren teilen, aber ein Schimpanse im Durschnitt drei Jahre früher Geschlechsreif wird als ein Mensch, ist der Schimpanse höher entwickelt als ein Mensch. Wolf und Hund gehören entwicklungsgeschichtlich noch zur selben Art, sie trennen erst wenige jahrzehntausende der Züchtung. Deshalb sind sie auch gleich weit entwickelt. 

Trotzdem sind sie vom Wesen her völlig unterschiedlich. Man kann sagen, dass ein Hund ein Wolf ist, der sein ganzes Leben in der juvenilen Phase verbleibt (sich also verhält wie ein Jungwolf). Das macht ihn zu einem folgsamen Begleiter für den Menschen: er kann ihn abrichten, ihm bestimmte Aufgaben übertragen und vot allem sich zu seinem Herren machen. Bei eibem Wolf gelingt das niemals, denn ein Wolf wird irgendwann "erwachsen". Selbst handaufgezogene Wölfe akzeptieren den Menschen ab einem gewissen Punkt nicht meht als Rudelführer und würden ihn sogar töten, wenn er sich nicht an die "Wolfsregeln" hält. Trotz ihrer Ähnlichkeit zu den Hunden sind und bleiben Wölfe immer Wildtiere und lassen sich niemals zähmen.

Antwort
von Masuya, 67

Hallo Baphomet, 

ich weiß jetzt nicht, was in diesem Zusammenhang als weiterentwickelt bezeichnet wird. 

.... weiter entwickeln bedeutet ja eigentlich, dass es irgendwo ein Ziel gibt.. weswegen sich zwei Tiere paaren und irgendwann an diesen Ziel kommen.. und da Wölfe und Hunde ziemlich unterschiedlich gestrickt sind, würde ich sagen, dass man Wölfe und Hunde nicht auf eine Ebene setzen kann und somit auch nicht Vergleichen kann. 

Antwort
von DrBronstein, 45

Hunde sind domestizierte Wölfe. Der Selektionsdruck bei Haustieren geht in eine andere Richtung als bei Wildtieren. Haustiere degenerieren eher und sind ohne Hilfe dann nicht ein Mal allein lebensfähig.

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 15

Ich würde es nicht als weiter, sondern als in eine andere Richtung entwickelt bezeichnen.

Antwort
von bienchen2e, 12

Ich würde sagen anders aber nicht weiter

Antwort
von Maienblume, 41

Nein. Keine der Arten ist weiter entwickelt als die andere.

Hunde haben sich in eine bestimmte Richtung entwickelt, und Wölfe in eine andere. Keine der beiden Arten ist noch wie früher, als sie sich spalteten.

Bei den Wölfen haben die mißtrauischen, scheuen Tiere überlebt, die den Menschen meideten, während die Hunde aus Wölfen hervorgingen, die die Nähe des Menschen suchten, aufgrund seiner Abfälle.

Die zutraulicheren Wölfe als Wolf sind ausgestorben, dafür hat der Mensch durch gewaltigen Jagddruck schon gesorgt. Ihre Nachfahren sind nun Hunde.

Und beide haben Fähigkeiten, welche die andere Art nicht hat.

Antwort
von kuechentiger, 6

Kommt drauf an, was man darunter versteht. Wölfe haben jedenfalls mehr Hirn als Hunde. Was prinzipiell bei allen domestizierten Tieren so ist: die Wildform hat immer das größere Gehirn.


Antwort
von Nogli, 8

Der Hund ist die Weiterentwicklung des Wolfes. Während der Wolf Wolf blieb im Laufe der Evolution, hat eine Gabelung einen anderen Weg eingeschlagen zum Haushund. Der heutige Hund läßt sich i.d.R. nicht mehr mit dem Wolf verpaaren. 

Kommentar von Baphomet23 ,

Na ja ich würde eher sagen das der Haushund sich zurückentwickelt hatda er ohne denn Menschen aufgeschmissen wäre

Kommentar von Nogli ,

Naja, die Gabelungen gingen im Laufe der Zeit bei den Hunden ja weiter. Jagdtaugliche Hunde sind durchaus in der Lage sich autark zu ernähren. Anders mit den Ver-und Qualzüchtungen, die jämmerlich zugrunde gehen würden. Dieses wäre aber dann eine natürliche Auslese/Selektion. In der Natur wäre für solche Kreaturen kein Platz möglich und sie würden sich teilweise ausrotten.

Antwort
von hydrahydra, 39

Sie sind anders entwickelt. Wenn du von "weiter" entwickelt sprichst, deutest du damit ja an, dass es ein Ziel gibt, auf das sich eine Art hin entwickelt. So funktioniert Evolution aber nicht.

Kommentar von Baphomet23 ,

Na ja mir hat eine Anonyme Person dessen Name ich nicht nenne gesagt das Hunde weiter währen und das Wölfe dumme Tiere sind wohingegen ich meine das es eigentlich schlaue Tiere sind da sie ein Rudel haben und sogar einen Anführer.Ausserdem lassen die sich nicht wie Hunde von den Menschen rumschubsen

Kommentar von MarkusPK ,

Völliger Unsinn, was dir der Anonyme da erzählt hat. Ein Wolf ist zu viel höheren Sinnesleistungen fähig als jeder Hund. Wenn überhaupt ist also ein Wolf "schlauer". 

Kommentar von hydrahydra ,

Ausserdem lassen die sich nicht wie Hunde von den Menschen rumschubsen --- Sie haben allerdings eine Rangfolge im Rudel, in der die rangniederen Wölfe sehr wohl "rumgeschubst" werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community