Frage von Frage0306, 44

Sind Haushaltsgeräte manipuliert?

Mir ist aufgefallen, dass die meisten Haushaltsgeräte heutzutage kurz nach Ablauf der Garantie kaputt gehen. Ist das extra so gemacht damit man gezwungen ist sich ein Neues zu kaufen🤔? Schonmal danke im Voraus 😊

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jastgo, 23

In der Tat sind viele Haushaltsgeräte extra mit minderwertigen Teilen ausgestattet. Die Hersteller benutzen beispielsweise Kunststoffzahnräder die schnell überhitzen obwohl Zahnräder aus Metall unwesentlich teurer wären.

Wenn man mal die Bedienungsanleitung eines Handrührgerätes vom Supermarkt aus'm Angebot liest, dann wird man sehen, dass teilweise nur 60 Sekunden auf Volllast ausreichen um Überhitzungen zu provozieren. 

Mal ehrlich; Wer benutzt beim backen sein Gerät immer nur 60 Sekunden um es dann abkühlen zu lassen?

Die Lebenserwartung solcher Geräte steht selbstverständlich im Zusammenhang mit minderwertigen Teilen. Sicher gibt es Hersteller die darauf bauen, dass seine Geräte nur sehr kurzlebig sind.

Ich investiere lieber ein wenig mehr Geld und habe mehr vom Gerät als mir jedes Jahr etwas neu kaufen zu müssen.

Antwort
von unlocker, 19

<

p>die Materialien werden wohl so dimensioniert dass sie nur eine bestimmte Zeit halten. Wenn wo drauf steht KB ..min (Mixer 5 min oder so), oder gar bei einem Pürierstab 30sec wird das Zeug nicht lange halten. Damit kann man nicht arbeiten. Betrifft nicht nur Haushaltsgeräte. Bei Büroartikel stellts mir oft die Haare auf, welcher Schrott verkauft wird. Eben einen Artikel dazu gelesen (weiter unten im Artikel) http://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/article153958806/Die-Wut-der-Bastle...>

Antwort
von meSembi, 14

Ja klar, werden die manipuliert. Es wird auch so verbaut, dass man heutzutage ganze Bauteile und nicht mehr Einzelteile tauschen muss. Und ein Bauteil ist nun eben mal teurer als ein Einzelteil. 

Beispiel: Bei der Waschmaschine sind die Lager kaputt. Früher hat man den Bottich (Außenhülle um Trommel) einfach in zwei Teile auseinander geschraubt und konnte die Lager tauschen. Lager kosten zirka 20-50€. Aber jetzt werden diese schon mit einem verschweißten Bottich verkauft, sprich, man kann ihn nicht auseinander schrauben. Daher muss die ganze Wascheinheit (Trommel, Bottich, Lager) tauschen. Die Wascheinheit kostet um die 200-300€. Dazu werden noch minderwertigere Lager verbaut, da die günstiger sind. Also geht diese auch schneller kaputt und eine Reparatur lohnt sich nicht.

Bei Elektronik teile werden z.B.: zu schwache Kondensatoren verbaut, die nicht so lange halten. Nur so lange, dass sie die Garantie überleben. Da man nun das Bauteil austauschen muss, was viel teurer ist als ein Kondensator (zirka 10/20 cent zu ein paar 100 €) wird man wohl neu kaufen...

Ingenieure schauen heutzutage nicht mehr auf die Haltbarkeit. Sie entwickeln so, dass das Gerät viele Features hat und die Garantie gerade so überlebt. Das spricht gegen Nutzerfreundlichkeit...

Am besten gibst du einfach mal auf YouTube geplante Obsoleszenz ein. Da findest du einige Beiträge und Dokus...

Antwort
von Rambazamba4711, 24

Bei vielen Geräten werden bewusst einfachere Materialien verwendet um die Lebensdauer zu verkürzen.

Als einfaches Beispiel werden im Antrieb eines Mixers oft einfache Kunstoff- anstatt stabiler Metallzähnräder verwendet.

Antwort
von Unnutzer, 27

Ja. Stichwort: Geplante Obsoleszenz.

Antwort
von antonczerwinski, 23

Es ist doch schon lange bekannt, dass Haushaltsgeräte nach Ablauf der Garantie ihren Geist aufgeben. Selbstverständlich ist das manipuliert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten