Frage von Kakarlos, 37

Sind Grünfärbungen an Karotten gesundheitsschädlich?

Hallo, ich ernte in meinem Gemüsegarten immer mal wieder Möhren (vor allem gelbe Sorten), die am oberen Ende, dort, wo sie aus dem Boden herausschauen, eine Grünverfärbung aufweisen. Ich frage mich, ob das ähnlich schädlich ist wie die grünverfärbten Kartoffeln. Wer kann mir dazu etwas sagen? Über eine Antwort freue ich mich und sage schon jetzt danke! Schöne Grüße Kakarlos

Antwort
von rotreginak02, 34

Nein, schmecken nur bitter.

Nachtschattengewächse wie Kartoffeln und Tomaten bilden grüne Stellen, die den natürlichen Giftstoff Solanin enthalten. Diese können zu vermehrten Kopfschmerzen führen.
Möhren sind keine Nachtschattengewächse. Sie enthalten daher an grünen Stellen auch kein Solanin. Die grünen „Köpfe“ bei Möhren entstehen, wenn diese aus dem Boden herausragen und dem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Gesundheitsgefährdende Inhaltsstoffe entstehen dadurch nicht.

Expertenantwort
von Brunnenwasser, Community-Experte für Ernährung, 19

Wie bei Kartoffeln passiert dies durch den Kontakt mit Sonnenlicht. Bei den Kartoffel sind diese grünen Stellen nicht genießbar und müssen großzügig entfernt werden, bei den Karotten ist dies nicht weiter schlimm. Abschneiden und fertig.

Antwort
von mohrmatthias, 37

hier ist es ganz gut erklärt

http://www.food-monitor.de/food-forum/kochen-und-nuetzliche-kuechentipps/454-gru...

Antwort
von gerd47, 14

Nein, bei Karotten ist das nicht schädlich. Schmeckt nur nicht besonders gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community