Frage von Justaskingmanw, 112

Sind Gravitationswellen, die Wellen die Raum-Zeit biegen?

Ich habe vor ein paar Jahren so ein Beispiel gesehen wo jemanden ein Laken spannt und in die Mitte eine Kugel legt (Das soll die Sonne demonstrieren) dadurch biegt sich das Laken und dann lässt er kleinere Kugeln (Erde,Mars usw.) Drum herum kreisen. Dies sollte die Krümmung von Raum durch Masse zeigen also die Gravitation. Ist dieses Prinzip genau das was nun bewiesen wurde, also die Gravitationswellen ?

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 30

Das hat tatsächlich mit diesem Gummituchmodell zu tun.

Mit dem Gummituch soll die Raumzeitkrümmung durch Masse gemäß Relativitätstheorie verbildlicht werden. Dass dieses Modell stimmt, also die Raumzeit tatsächlich gekrümmt wird, ist durch die Gravitationswellen nun nachgewiesen.

Die Krümmung an sich kann aber nicht gemessen werden, weil ein Bezugspunkt fehlt. Jedes Messgerät erfährt diese absolute Raumzeitkrümmung ebenfalls, und kann daher keine Unterschiede feststellen.

Um zum Gummituchmodell zurückzukehren: Kosmische Ereignisse, bei denen große Massen stark beschleunigt werden, führen quasi zu einer kurzfristigen impulsartigen Störung der "sauberen" Krümmung. Das wäre im Modell, als wenn man einen sehr kleinen Körper auf das Gummituch fallen lässt und die örtliche Verzerrung der Krümmung als Welle durch das Gummituch läuft. Diese Welle dehnt oder staucht jedes Material, wenn sie durchläuft. Die Dehnung/Stauchung ist von der Richtung der Welle abhängig und daher hat man beim Messgerät  für die Gravitationswellen 2 gleich lange Stäbe, die senkrecht aufeinander stehen. Dadurch, dass sie senkrecht aufeinander stehen, wirkt sich die Gravitationswelle unterschiedlich auf beide aus und dieser Unterschied wird gemessen.

Antwort
von NutzlosAlpha, 60

Nein. Die Krümmung ist einfach nur eine statische Krümmung, die sich nicht ändert, solange sich an den beteiligten Massen nichts ändert. Gravitationswellen sind hingegen nicht statisch. In dem Beispiel mit dem Laken wären sie also buchstäblich als Wellen zu erkennen, nicht nur als bloße Krümmung.

Kommentar von Justaskingmanw ,

Also ist der Unterschied, dass die Gravitationswellen sich ausbreiten und nicht nur da sind, wo auch eine große Masse ist ? 

Kommentar von NutzlosAlpha ,

So ist es im Prinzip. Man sollte sich allerdings darüber klar sein, dass es zwei völlig Unterschiedliche Dinge sind, und nicht einfach nur zwei Dinge sind, die sich ähneln, aber sich in nur in einem Punkt unterscheiden. Es ist gewissermaßen so, als ob man fragt, ob die Wellen das Meer seien. Auch wenn einem klar ist, das Wellen mit dem Meer zu tun haben, erscheint es merkwürdig zu fragen, ob diese das Meer selbst sind.

Die Krümmung der Raumzeit wird durch Massen verursacht. Überall wo Massen sind, tritt zwangsläufig auch eine Krümmung auf. Gravitationswellen treten dann auf, wenn eine periodische Schwankung eines Gravitationsfeldes auftritt. Das kann im Prinzip alles mögliche sein, aber bei verschmelzenden kompakten Objekten wie schwarzen Löchern und dergleichen sind die abgestrahlten Gravitationswellen am stärksten.

Antwort
von stey1954, 34

@Justaskingmanw, 

Nein!

1. Gravitation mit vermuteten Graviton, ist eine der 4 fundamentalen Kräfte. 

2. Gravitationswellen ist TALASSO, Raum selbst schlägt diese Wellen und Verursacher sind große Massen.

Unsere Sonne, wie alle Objekte, krümmt den Raum. Alle Planeten, deren Monde, usw., stürzen auf die zu und verfehlen die aber ununterbrochen und dieser Sturz sieht dann quasi wie einen Drall aus - den nennt man Orbit. 

Alle großen Massen können Gravitationswellen verursachen, nur die von unserer Sonne wären winzig und z.Z. mit unseren Instrumenten, nicht messbar.

Hier sind nun die Gravitationswellen erklärt, die im September 2015 entdeckt wurden. Dann wirst Du selber erkennen, worin die beiden sich unterscheiden.

Quelle:

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2016/02/11/was-koennen-und-wozu-bra...

⏪🔴🔵🔴⏩ AUSZUG AUS O.G. QUELLE: "GRAVITATIONSWELLEN stellen einen Weg dar, unseren Blick ein weiteres Mal fundamental zu verändern: Mit ihnen bekommt die Astronomie eine Möglichkeit, den Himmel nicht mehr nur im Licht der elektromagnetische Strahlung zu sehen!

Gravitationswellen bewegen sich – im Gegensatz zu Licht und anderen elektromagnetischen Wellen – nicht durch den Raum "(GRAVITATIONSWELLEN BEWEGEN DEN RAUM SELBST!!! Rozina)". Es handelt sich um Wellen im Raum. Das ist wichtig! Denn genau darin liegt der große Wert für die Astronomie. Mit normaler elektromagnetischer Strahlung haben wir zum Beispiel kaum eine Chance, etwas über das Innere von Himmelskörpern zu erfahren bzw. müssen wir extrem viele Umwege in Kauf nehmen um wenigstens ein bisschen was zu lernen. Elektromagnetische Strahlung kann von normaler Materie sowohl ausgesendet als auch absorbiert werden. Gravitationswellen dagegen werden von Materie kaum beeinflusst. Das, was uns den Blick auf die Details vieler Himmelskörper verstellt, stört die Ausbreitung der Gravitationswellen gar nicht. Sie breiten sich ungehindert (nach A. Einstein mit Lichtgeschwindigkeit, wenn nicht helfen uns GW die Gravitation selbst physikalisch zu beschreiben) aus und tragen in sich die Informationen über die Objekte und Ereignisse bei denen sie ausgelöst worden sind."

Mit Gravitationswellen-Nachweis wird eine Gravitationswellen-Astronomie entstehen, da wir das INNERSTE, des gerade geborenen Universums, Existenz Kosmischer Strings, fundamentale Natur der Raumzeit, Grundlagen unserer Physik, der Schwarze Löcher, Galaxien, Neutronensterne, Supernovae, neue Phönomene entdecken, prüfen und besser verstehen können. Verhält sich Materie, so wie wir es denken, oder anders (erfahren wir durch Verhalten der Wellen auch, z.B. ob unrunde Drehung /durch Verteiling der Materie im Innersten/ der Neutronensterne, statt perfekter Symmetrie, vorliegt).

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

Kommentar von stey1954 ,

@Justaskingmanw,

also, eine alternative Antwort auf Deine Frage, darf ich doch nicht geben! Ich lebte 62 Jahre lang in der Meinung, Welt wüßte genau, daß Raum um große Massen gekrümmt ist und bräuchte es nicht mehr nachzuweisen - Pustekuchen !!! 

Also, der Absatz in meiner Antwort oben, der mit: "Unsere Sonne, ......... dieser Sturz sieht dann quasi wie einen Drall aus - den nennt man Orbit." anfängt, das mit dem, was Orbit ist - ist ja gar nicht gesichert, lies bitte dazu auch Link:

https://www.gutefrage.net/frage/warum-kreisen-planten-um-die-sonne?foundIn=insta...

⏪🔴🔵🔴⏩

http://m.raumfahrer.net/news/12022016105506.shtml >

"Gravitationswellen erstmals direkt nachgewiesen"

12. Februar 2016, 10:55 Uhr

⏪🔴🔵🔴⏩

<

p>http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article125898853/Gravitationswellen-des...>

"Gravitationswellen des Urknalls nachgewiesen"

17.03.14.

 ⏪🔴🔵🔴⏩ 

http://www.wissenschaft.de/archiv/-/journal\_content/56/12054/1199311/Raumkrümm...

"Raumkrümmung in einem Doppelsternsystem nachgewiesen"

16.07.2001

⏪🔴🔵🔴⏩ 

<

p>https://astro.uni-bonn.de/~deboer/pdm/pdmastrograv.html </p>

"Lichtablenkung"

"Einsteins Relativitätstheorie machte die erstaunliche Vorhersage, dass das nahe am Sonnenrand vorbei strahlende Sternlicht durch die Raumkrümmung in der Nähe der Sonne messbar abgelenkt werden würde. Dies wurde 1919 erstmalig durch Beobachtungen während einer Sonnenfinsternis nachgewiesen (Ja! Man kann dann mit einem Teleskop Sterne sehen!). Es machte Einstein bei Laien berühmt. Seither wurde die Lichtablenkung an der Sonne bei vielen Sonnenfinsternissen bestätigt."

1919

Also, ich blicke da, gar nicht mehr durch ! Wie oft und wie gut muß man eine Vorhersage eigentlich nachweisen?

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

Kommentar von stey1954 ,

Link bei Lichtablenkung ist nicht richtig, hier:

Kommentar von stey1954 ,

Heute klappt wirklich nichts,  nochmals Link:

https://astro.uni-bonn.de/~deboer/pdm/pdmastrograv.html 

Ich hoffe, dieses Mal kriege ich es hin!

Und Du Justaskingmanw, spiel heute nicht mit Deinem ...., ich bin außnahmsweise mal schlecht gelaunt - den ganzen Tag hindurch, nicht ein einziges Mal bewegte ich mich, ohne was kaputt gemacht zu haben und Du vergibst mir noch ununterbrochen "Daumen hoch" für meine "Tollpatschigkeiten", hör auf !

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina

Kommentar von Justaskingmanw ,

Schon alleine für die Länge der Antwort ;)

Kommentar von stey1954 ,

@Justaskingmanw, 

Mensch, ich nehme doch immer solche Sachen ernst!

Für Dich aber, tat ich es gerne!!!

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten