Frage von DrDatenschutz, 47

Sind Google, Microsoft und Co. wirklich „sicher“?

Nutzt Ihr Google für eure Emails und Daten? Glaubt ihr, dass die Daten dort sicher sind ?

Antwort
von Savix, 8

Das hängt davon ab, wie man den Begriff ,,Sicherheit" definiert. Nur weil Nachrichten- & Geheimdienste Zugriff auf persönliche Daten haben, sind diese nicht gleich unsicher, meiner Meinung nach.

Unsicherheit bedeutet für mich, dass sich Dritte Zugriff zu meinen Daten verschaffen, zum privaten Vorteil, ohne jegliche Einwilligung meinerseits, um mal ein Beispiel in dieser Richtung anzugeben.

Aber ganz plump ausgedrückt: Unsere Daten auf den Servern der genannten Anbieter, dank RAID schon ziemlich ,,sicher". :)

LG,
Savix

Antwort
von Kurpfalz67, 8

Also, ich glaube prinzipiell nicht an Datensicherheit im Netz.

Daher stelle ich auch kaum etwas in´s Netzt.

Aber man muss ja bestimmte Dienste nutzen und WhatsApp ist ja auch ganz nett, daher wird man niemals vermeiden können, dass Daten abgegriffen werden.

Einschränken kann man das durch das eigene Verhalten bestimmt ein Stück weit.

Antwort
von Waldfreund1983, 5

Ein ähnliches Thema wird bereits hier diskutiert:

https://www.gutefrage.net/frage/ist-der-cloudspeicher-von-yahoo-sicher?foundIn=l...

Ob jetzt Microsoft oder Yahoo - ich glaub das ist alles die selbe Kategorie...

Datenschutztechnisch kann man eigentlich keinem von den Großen übern Weg trauen. Am allerwenigsten Google und Facebook!

Antwort
von SiroOne, 21

Nö, glaub ich nicht, die NSA ist überall.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community