Frage von Pahana, 94

Sind Gläubige ehrlicher und wahrheitsliebender als Ungläubige?

Antwort
von Tasha, 26

Kommt darauf an. Wenn sie ihre Religion ernst nehmen, dürfen sie mW in den meisten (großen) Religionen nicht lügen, oder?

Dann wäre die Frage, wie wahrheitsliebend nicht-religiöse Menschen sind. Da gibt es sicher einige, die sehr wahrheitsliebend sind, bis hin zu beleidigenden Äußerungen um der Wahrheit willen (teilweise bedingt durch Behinderungen oder bestimmte "Andersartigkeiten" wie Autismus oder so), und dann gibt es andere, die nur die Wahrheit sagen, wenn das nicht nachteilig für sie ist.

Fakt ist: Man kann aus freien Stücken sehr "tugendhaft" sein, ohne religiös zu sein und man sich für religiös halten, aber ein kleiner Fiesling sein, der seinen Mitmenschen nicht wohlgesonnen ist. Man kann sich natürlich auch von/ durch eine/r Religion zu einem besseren Menschen machen lassen, indem man alle (guten) Regeln genau befolgt und anderen Menschen Vorbild und hilfreich ist. Aber das trifft nicht zwingend auf alle religiösen Menschen zu, sonst hätten sich nicht früher wie heute so viele Menschen im Namen einer Religion zu verletzenden bis verheerdenen Taten hinreißen bzw. überreden lassen.

Antwort
von VeryBestAnswers, 17

Das ist sehr unterschiedlich: Es gibt sowohl Gläubige, als auch "bekennende Atheisten", denen Ehrlichkeit viel bedeutet.

Gläubige begründen ihre Wahrheitsliebe aber mit ihrem Glauben (z.B. Jesus Christus), während Atheisten Wahrheitsliebe mit ihrer moralischen Grundhaltung erklären.

Es gibt aber auch Menschen, die sich darüber wenig Gedanken machen und denen Ehrlichkeit ziemlich egal ist. Zu diesen Menschen zählen sowohl Gläubige, als auch Ungläubige.

Insgesamt würde ich dazu tendieren zu sagen, dass gläubige Menschen Ehrlichkeit eher schätzen als ungläubige. Leider gibt es dazu keine Statistik.

Antwort
von Herb3472, 31

Wohl sicherlich nicht.

Antwort
von firo96, 42

Es gibt gute und schlechte menschen

Mehr brauch man nicht wissen

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Es gibt gute und schlechte menschen

Das kann ich nicht nachvollziehen.

Kommentar von Pahana ,

Sind Kannibalen gute oder schlechte Menschen?

Antwort
von BlumeAmFenster, 36

Bitte liebe Menschen, macht keine Charaktereigenschaften an Religionen aus. Jeder Mensch hat die freie Meinung einem Glauben nachzugehen und dieser beeinträchtigt nichts, wenn man ihn richtig auslebt!


Mit freundlichen Grüßen, die Ungläubige

Kommentar von Pahana ,

Mit dem richtigen Ausleben einer Religion - darüber streiten sich aber oft die Gemüter

Kommentar von BlumeAmFenster ,

Das richtige ausleben einer Religion beschränkt sich auf die Person selbst. 

Antwort
von Reanne, 11

Nein, eher nicht. Erst klauen, dann beichten und alles ist vergeben.

Kommentar von Pahana ,

Geht es da dem ungläubigen Dieb schlechter, wenn er weder beichtet noch erwischt wird?

Kommentar von Reanne ,

Nein.

Antwort
von silberwind58, 29

Ich behaupte,gläubige sind verlogener und Wahrheitsfremd!Ich muss da immer an unseren Pastor denken,der Kinder missbraucht hat! Das haben wir erst erfahren,als der schon längst verstorben war!

Kommentar von Pahana ,

Deswegen müssen doch andere Pastoren nicht auch so sein

Kommentar von silberwind58 ,

Das weis ich doch nicht ! Ich leg für niemanden die Hand ins Feuer!

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Kennst du den Film "Spotlight"? Da geht es um Missbrauchsfälle bei katholischen Geistlichen und ihre Vertuschung. Demnach ist das ein verbreitetes Phänomen!

Ich würde aber von Pastoren nicht auf alle Gläubigen schließen, vielleicht missbrauchen katholische Geistliche Kinder "nur", weil sie nicht heiraten/ Sex haben dürfen.

Kommentar von silberwind58 ,

Das ist auch meine Meinung,es ist das Zöllibat,das Sie ablegen müssen,es gäbe ja diese Missbräuche gar nicht,gäbe es das Zöllibat nicht!

Antwort
von earnest,

Nöh. 

Warum auch?

Sind Frauen schlechtere Menschen als Männer?

Antwort
von nordlyset, 34

Nein, das ist Unsinn. Warum sollte jemand, der nicht gläubig ist, nicht auch ehrlich und wahrheitsliebend sein?

Kommentar von Pahana ,

Weil er vielleicht von Gott, dem es seiner Ansicht nach nicht gibt, nichts zu befürchten hat

Kommentar von nordlyset ,

Als nicht gläubiger Mensch kann man aber dennoch gewisse Werte vertreten, weil man sie eben persönlich richtig findet. Dafür muss man nicht gläubig sein.

Kommentar von Pahana ,

Das auf jeden Fall

Antwort
von robi187, 1

wieviel erfindungen haben die un-gläubige geschaffen und wieviel die sogn. gläubige?

leben die gläubige (andersgläubige) nicht sehr gut mit den erfindungen der andersgläubige?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community