Frage von Bigtroll,

Sind gestopfte Zigaretten weniger schädlich als fertig gekaufte?

Sind gestopfte Zigaretten weniger schädlich als fertig gekaufte?

Ich meine ja nur weil der gestopfte Tabak frisch ist, und nicht parfümiert wie in fertigen Schachteln?

Hilfreichste Antwort von Chocominza,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

nö, es gibt nur die Wahl des Tabaks ( ohne Zusatzstoffe) aber den gibt es ja bei Zigaretten auch. Der einzigen Vorteil besteht darin, dass gestopfte Zigaretten auf Dauer billiger sind als die aus der Schachtel.

Antwort von Terrier74,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Da gibt es keine nennenswerten Unterschiede. Tabak ist und bleibt ungesund. Und falls es jemanden interessiert: Ja, ich rauche auch. Irgendein Laster muss der Mensch ja haben.

Antwort von Goase,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich würde sagen das sie nicht so schädlich sind . da diese selbsgemachten weniger tabak enthalten.

Kommentar von Chocominza,

sie enthalten nicht weniger tabak, du kannst es nur beeinflussen,wenn es ums stopfen geht, brauchst du ja eine gewisse menge, damit du die hülse überhaupt rauchen kannst. aber dadurch wird es nicht gesünder oder ungesünder als eine Zigarette aus der Schachtel.

Antwort von Marco360,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Gestopfte sind eigl. wie die normalen, die du am Automaten oder im Kiosk bekommst. Nur finde ich die gestopften nicht so gut, weil die sehr schnee abbrennen und so.

Antwort von helrich,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Was bittschön, stellst Du Dir bei einer selbstgestopften Zigarette als weniger schädlich vor? Im Gegenteil. Zu den Gefahren wie Gefäß- und Herz-Kreislauferkrankungen oder Lungenkrebs kommt bei den selbstgestopften auch noch die größere Brandgefahr, weil die oft zu locker gestopft sind und sich mal schnell ein Glutklumpen lösen kann...

Antwort von Aquina,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das kann teilweise der Fall sein, da vor allem "leichte" Marken viel Schrott enthalten. Ich habe auch geraucht und bin froh aufgehört zu haben. Der Unterschied ist schon dramatisch. Der Unterschied zwischen den einzelnen Sorten ist zwar auch merklich aber fällt im Vergleich zum nicht-rauchen nicht so sehr ins Gewicht. Die Menge ist aber auch entscheidend. Ich kann nicht verstehen wie Leute 3 Schachteln am Tag rauchen könne. Da wäre ich bestimmt bald tot umgefallen. :-(

Kommentar von helrich,

Was das Kettenrauchen angeht: ist wrklich schwer nachzuvollziehen. Aber auch der Raucher, der sich am Tag grad mal 2 Sargnägel "gönnt" (egal ob Schachtel oder selbst gebastelt), hat das gleiche Risiko, an Krebs zu erkranken. Jede einzelne Zigarette kann der Auslöser sein.

Kommentar von jedmartin,

SORRY: Das GLEICHE Risiko besteht sicher nicht. Es macht einen Unterschied, ob du 50 Zigaretten am Tag rauchst oder 2. Ich will dich mit diesem Kommentar aber weder beleidigen noch ärgern. Was ich bisher geschrieben hab, war wohl nie nobelpreis-würdig.

Antwort von schildi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

jede Zigarette ist schädlich

Antwort von glashouse,

Nein! Am besten aufhören, aber das sagt/empfiehlt die Richtige...hihi, ich rauche/stopfe selbst wie ein Schlot, doch ich überdenke es tagtäglich.

Wenn man mal davon absieht, was es sonst noch an Schadstoffen gibt, die uns schaden, und all die anderen Möglichkeiten, woran man sterben kann, ist Rauchen schon extrem schädlich. Es ist und bleibt eine legale Droge! Genauso wie Alkohol.....

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community