Frage von monerast, 198

sind gassiverweigerer tierquäler?

sind gassiverweigerer tierquäler? also leute die einfach ein katzenklo kaufen und da der hund drauf gehen soll

Antwort
von LukaUndShiba, 83

Ja, mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Zudem trainiert man dem Hund mit einer pinkel Möglichkeit im Haus auch noch natürliche Instinkte ab die eigentlich mit der Reinlichkeit zu tun haben. Also nicht das eigene Nest / die Höhle zu beschmutzen. 

Häufig Fangen die Hunde dann an über kurz oder lang die ganze Wohnung als Platz zum lösen zu sehen.

Wer keine Lust hat 2-4 stunden täglich zu laufen sollte sich zwei Katzen zulegen. 

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 91

Ja, sind sie.

Damit ein Hund artgerecht leben kann, muss er täglich mindestens 1-. 2 Stunden laufen, rennen, seine Umwelt erkunden und neue Eindrücke sammeln dürfen und sowohl direkten als auch indirekten (riechen/ markieren) Sozialkontakt haben dürfen.

All das ist unter den von Dir genannten Bedingungen nicht möglich.

Antwort
von silberwind58, 85

Ja,die sind Tierquäler und zu faul,mit Ihren Hunden raus zu gehen. Ein Katzenklo für einen Hund finde ich unter aller Würde des Hundes!

Antwort
von brandon, 73

Wer seinem Hund keinen Auslauf bietet und glaubt das dem Hund ein Katzenklo genügt, der sollte keinen Hund halten.

Wenn einem die Bedürfnisse seines Hundes egal sind dann ist das schon eine Art der Tierquälerei.

LG

Antwort
von Rothskuckuck, 23

Ja sicher. Ein Hund braucht Auslauf, und das nicht zu knapp. Je nach Größe, Rasse und Gesundheitszustand mehrmals täglich. 

Unser Rüde hat eine mittelschwere HD, deshalb gehen wir mehrmals täglich   ca.25 min. mit ihm. Mehr schafft er leider nicht mehr. 

Aber er kommt raus und darf sich je nachdem, wie er sich fühlt, ausgiebig bewegen und Eindrücke sammeln.

Wir fahren immer woandershin, damit unsere Fellnasen Abwechslung haben.

Jemand, der seinen Hund noch nicht einmal zum Geschäft erledigen rausläßt, sei es aus Faulheit oder sonstigen fadenscheinigen, nicht zu duldenden Gründen, ist für mich ein Tierquäler und gehört angezeigt.

Warum hat so jemand denn einen Hund?

Antwort
von Bitterkraut, 60

Ja, weil sie dem Hund kein artgerechtes Leben ermöglichen. Und es ist ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

Antwort
von MiraAnui, 23

Ja alles, es gibt kein vernünftigen Grund dafür

Antwort
von lalala0205, 87

Nicht dein Ernst oder? Mal rausgehen wäre schon angebracht. Und ja, in meinen Augen ist das Tierquälerei. Ich kann ja mal dich einsperren und dir nur ein Klo und was zu essen hinstellen. Nach 1nem Monat würde ich dich gerne sehen.

Antwort
von AnnaTeresaLe, 6

Ja - zu 1000000 % ja. Egal wie groß oder klein ein Hund ist, er hat das Recht auf Gassi gehen und er braucht es auch.

Liebe Grüße

AnnaTeresa

Antwort
von Dahika, 52

Ja natürlich sind das Tierquäler. Was für eine Frage. Faule Tierquäler.

Antwort
von Goodnight, 55

Spannende Frage, wenn man bedenkt was mit Hunden im Tierheim gemacht wird.

Gleiche Frage für die Hunde die zwar  an der Leine ausgeführt  werden aber der Kontakt zu anderen Hunden unterbunden wird.

Kommentar von Einafets2808 ,

Ein Hund brauch nicht direkten Hundekontakt um soziale Kontakte zu pflegen.

Kommentar von Goodnight ,

@Einafets2808

Da leidest du an Realitätsverlust und lügst du dir und die eigene Hosentasche! 

Kommentar von Dahika ,

Dass es in Tierheimen oft nicht anders machbar ist, ist leider so. Aber die Hunde sollen dort ja auch nicht ihr Leben zubringen. Und die Tierheime bemühen sich, Gassigänger zu finden.
Dass es Hunde gibt, die nur an der Leine gehen und keinen Schnüffelkontakt zu anderen Hunden haben dürfen, empfinde ich auch als grenzwertige Tierquälerei.

Kommentar von Rothskuckuck ,

@Dahika

...bis auf den Punkt mit der Leine gebe ich dir ein DH.

Kommentar von MiraAnui ,

Nicht jeder Hund will Kontakt zu fremde Hunde..

Für viele ist das einfach nur purer Stress...

Dazu ist ein Tierheim nicht mit einem Hund mit Besitzer zu vergleichen

Kommentar von Rothskuckuck ,

@Goodnight

da kann ich nur sagen, na dann gute Nacht ( Good night 😉), wenn man so oberflächlich argumentiert. Tierheime haben in der Regel Gassigeher, die mit den Tieren gehen. Und ein Hund draußen an der Leine beim Gassigehen hat es tausendmal besser als einer, der ohne Leine im Haus auf's Katzenklo soll.

Ich interpretiere deine Antwort jetzt mal als Satire. 😉

Antwort
von Majis, 32

Ja klar

Antwort
von berlina76, 78

Das ist nicht pauschal zu beantworten es kommt auf die grösse des Hundes und der Wohnung und den anderen Auslaufmöglichkeiten(Garten) an

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ein Garten ersetzt keinen Auslauf und auch ein kleiner Hund will 2-4 stunden täglich Auslauf.

Kommentar von brandon ,

Mit der Größe des Hundes hat das nichts zu tun. Jeder Hund braucht Auslauf, sogar dann wenn es einen Garten gibt denn auch der ist kein Ersatz dafür seine Umwelt draußen zu erkunden.


Kommentar von Einafets2808 ,

Warum kommt es auf die Größe an. Hund ist Hund, jeder hat die gleichen Bedürfnisse.

Schließlich Kauf ich ja kein Hundeklo, für eine deutsche Dogge beispielsweise.

Kommentar von wotan0000 ,

Was hat das mit der Hundegrösse zu tun? Und mit Wohnung oder Garten.

Kommentar von Bitterkraut ,

und kleine Hunde haben keinen Anspruch auf artgerechte Haltung - oder was willst du damit sagen?

Kommentar von MiraAnui ,

Klar ist diese frage pauschal zu beantworten: ja es sind alle tierquäler...

Jeder hund egal ob Chi oder Dogge hat recht auf auslauf und artgerechte Haltung....

Ich hab zwar ein Garten, aber meine dürfen dort nicht pinkeln oder ka cken... dafür sind die gassigänge da...

Jeder der seinen Hund nur in Garten oder katzenklo lässt ist ein verdammter Tierquäler und sollte ein Haltungsverbot erhalten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community