Frage von WhoTheHeckAmI, 18

Sind Funken, die ein Feuer entzünden, ein Brandherd?

Hallöle,

meine Frage mag ein wenig merkwürdig klingen (ich weiß auch nicht, ob ich sie gut formuliert habe), aber es steckt ein ganz banaler Grund dahinter: Ich habe grade meinen Essay beendet und bin beim Korrekturlesen über folgenden Satz gestolpert: "...und können wie ein Funke von Mensch zu Mensch springen, bis sie den Brandherd erreichen und eine Revolution entflammen lassen." Ist der Satz inhaltlich korrekt, oder zählt allgemein wenn ein Feuer durch einen Funken entsteht der Funke als Brandherd? Das ist jetzt vielleicht ein wenig pingelig, aber ich möchte halt sichergehen dass mir nicht irgendwelche inhaltlichen Patzer die keinen Sinn ergeben die Note verschlechtern. Und natürlich könnte ich den Satz auch einfach umschreiben, aber ich mag die Formulierung und würde sie deshalb an sich gerne drinnen lassen.

LG und vielen Dank im Voraus:)

Antwort
von kiniro, 11

Ich denke, dass in dem Fall die Begriffe "Funken, Feuer und Brandherd" nicht wörtlich zu nehmen sind.
Sondern eher als Metapher gedacht sind.

Würde ich es wörtlich nehmen, käme mir die Frage "Was hat den Funken ausgelöst?" in den Sinn.
Und der Auslöser wäre der Brandherd.

Kommentar von WhoTheHeckAmI ,

Ja, na klar ist es eine Metapher, dennoch sollte sie sinnig sein.

Okay, danke.

Kommentar von kiniro ,

In dem Fall passt es.

Antwort
von HorstigerHorst, 7

Der Funke ist ja kein Brandherd sondern z.B Holz oder trockenes Stroh.

Ich denke daher ist mit dem Brandherd ein Wunder Punkt in der Gesellschaft gemeint der viele Leute stört bis sie sich dagegen auflehnen

Kommentar von WhoTheHeckAmI ,

Also denkst du, dass meine Formulierung inhaltlich korrekt ist?

Kommentar von HorstigerHorst ,

Ja das denke ich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten