Frage von Elliking, 53

Sind freilebende Mäuse (auf dem Land, nicht in der Großstadt) krankheitsübertragend?

Heii :) Mein Mann und ich haben vorhin gerade eine fast tote Maus vor einer Katze gerettet (braun, normalgroß, schwarzer Streifen, große Augen) und sie dann in einer großen Box mit allen wichtigen Dingen versorgt. (Wir hielten damals eigene Farbmäuse und haben deshalb die wichtigsten Kenntnisse) Sie ist etwas verletzt und wir werden sie nach einem kurzen Tierarztbesuch wieder raussetzen, doch eine Frage interessiert uns sehr... Kann diese Maus Krankheiten übertragen? Wir wissen, dass normale Hausmäuse aus der Großstadt sowie Ratten natürlich Krankheiten übertragen können, aber gilt das auch für Landmäuse, die mit keinem giftigen Abfall usw in Berührung kommen? Danke schonmal für alle Antworten :)) LG Elli

Antwort
von Dackodil, 17

Rötelmäuse können Hantaviren übertragen.

Feldmäuse Tularämie und andere.

Hier überraschende Erkenntnisse der Leibniz Gemeinschaft:

http://www.leibniz-gemeinschaft.de/medien/aktuelles/news-details/article/nicht\_...

Nebenbei fürchte ich, daß ihr die Maus nicht gerettet, sondern ihr Sterben verlängert habt.
An Katzenzähnen und -krallen sind üble Infektionserreger, an denen die Tiere innerhalb von 3 Tagen sterben, wenn sie nicht vorher am Schock oder an den direkten Folgen von Verletzungen sterben.


Antwort
von BrightSunrise, 36

Jedes Tier kann Krankheiten übertragen, wenn es Träger ist.

Antwort
von putzfee1, 22

Das gilt auch für Landmäuse, ja.

Antwort
von freenet, 22

Mäuse und auch andere Kleinsäuger können das Hanta-Virus übertragen. Schau mal bei Google rein, dort erfährst Du viel über die Infektion, den Krankheitsverlauf usw.

Antwort
von knox21, 32

Gilt auch für Mäuse auf dem Land.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community