Frage von TheDolphin, 70

Sind Frauen die besseren Politiker?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lazarius, 15

Ab und zu sind sie es. Aber manchmal sind sie auch Betonköpfe.

Kommentar von Lazarius ,

Freut mich, wenn ich helfen konnte :-)) Vielen Dank für das Sternchen LG Lazarius.

Antwort
von felixuser, 19

Politik ist niemals das Produkt eines einzelnen genauso wenig sollte es das Produkt nur eines Geschlechtes sein.

Ob es nun Politik oder sonstiges, wichtig ist dabei nicht nach dem Gender Prinzip zu Urteilen. Auch wenn eine Frau aufgrund der Hormonellen Gegebenheiten Statistisch besser in der Lage ist sich auf andere einzulassen, kann das von Fall zu Fall auch wieder unterschiedlich sein.  

Eine Pauschale aussage ist somit erstens nicht möglich, und zweitens auch ziemlich Menschen verachtend.

Antwort
von Willibergi, 29

Das ist nicht vom Geschlecht abhängig.

Es gibt gute, weibliche Politikerinnen, es gibt schlechte.
Genauso gibt es gute, männliche Politiker und eben auch schlechte.

LG Willibergi

Kommentar von frischling15 ,

Was ist denn das für eine Aussage ? So aussagekräftig wie :

"Kräht der Hahn auf dem Mist , dann ändert sich das Wetter , oder es bleibt wie es ist "...?

Kommentar von Willibergi ,

Imho zumindest näher an der Realität als deine Antwort.

Es gibt auch besonnene und nicht machtgeile Männer.

Antwort
von voayager, 6

Das hat doch nix mit dem Geschlecht zu tun. Bis jetzt haben Frauen in der Politik sich in keinster Weise positiv vom männlichen Geschlecht hervorgetran, siehe Frau Thatcher, siehe Frau Merkel, Frau Marcos, Frau Golda Meir und wie sie noch alle hießen und heißen. Allesamt keine Alternative zum männl. Geschlecht.

Antwort
von frischling15, 18

Die besonneren , und weniger machtgeilen Anwärter  sind sie bestimmt !

Antwort
von derhandkuss, 21

Pauschal lässt sich das nicht sagen.

Antwort
von soissesPDF, 22

Welche denn?
Merkel, v.d. Leine ähm Leyen, Schwesig, Nahles usw. eine Liste permanenter Ausfallerscheinungen.

Antwort
von FrageMoritz, 25

Das kannst du so nicht sagen

Antwort
von Geraldianer, 14

Wer in die Politik geht ist hauptsächlich an Macht interessiert. Nicht an Geld, wie das Lieschen Müller so denkt.

Und der Wunsch nach Macht ist bei Frauen so ausgeprägt wie bei Männern. Frauen in der Politik sind aber nicht so eitel wie Männer. Weil Politik bei Männern mit Eitelkeit zu tun hat. Eitle Frauen gehen nicht in die Politik sondern zu DSDS oder in die Finanz- und Immobilienbranche.

http://business-consulting-partner.de/images/bilder/allgemein/client\_service.jp...

Da ich Leute wie Putin, Seehofer, Scheuer und andere Poser nicht mag sind mir als Mann die Merkels und Nahles lieber.


Kommentar von TheDolphin ,

und die Petry?

Kommentar von Geraldianer ,

Ich mag sie nicht. Aber ich halte sie nicht für eitel. Sie nutzt ihr gutes Aussehen, dass ist etwas anderes.

Kommentar von livechat ,

[...] und Frau Beatrix von Storch

Antwort
von frax18, 24

Aktuell haben Frauen statistisch gesehen eine bessere Figur in der Politik gemacht. Ebenso lässt sich dem entgegen stellen, dass historisch belegt ist, dass Frauen mindestens genauso korrupt werden, wie Männer, wenn ihnen die Macht zu Füßen liegt. Der Mensch ist halt Mensch und da gibt es keine geschlechtsspezifischen Unterschiede.

Antwort
von Nube4618, 8

Frauen sind weder bessere Lastwagenfahrer, CEO'S, Politiker etc.  als Männer. Aber mit Sicherheit auch keine schlechteren. 

Antwort
von livechat, 7

Das sieht man besonders an Frau Merkel.

Antwort
von linda1429, 5

absolut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten