Frage von Beantworter1112, 251

Sind Flüchtlinge jetzt schon eine eigene "Bevölkerunggruppe"?

Wieso dürfen die denn jetzt schon ein eigenes Team bei Olympia haben? Sollen da irgendwann auch McDonalds-Mitarbeiter ein eigenes Team haben? Warum das ganze?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zippo1970, 161

Es war ein Anliegen des IOC, diesen Menschen, die nicht für ihre Heimatländer antreten können, diese Möglichkeit, unter der olympischen Fahne zu geben. Außerdem ist es auch ein politisches Zeichen. Vermutlich auch an Menschen wie dich.

Antwort
von BellaBoo, 125

Das sind Sportler, die für ihr Land nicht mehr antreten können. Unter anderem eine syrische Schwimmerin, die in Berlin trainiert.

Warum ? Um Solidarität zu zeigen. Um diesen Menschen, die unter der Flagge ihres Landes nicht antreten können oder dürfen, die Möglichkeit zu geben ihr Können unter Beweis zu stellen.

Das Refugeeteam mit einer McDonalds-Mannschaft gleichzusetzen...das ist erbärmlich !

Und an Olympia kann man eine ganz Menge kritisieren, aber nicht ausgerechnet das !

Kommentar von Beantworter1112 ,

"syrische Schwimmerin" wieso kann die dann nicht für Syrien antreten?

Kommentar von zippo1970 ,

Nun...wenn man vor den Fassbomben von Herrn Assad geflohen ist, will man vielleicht dieses Regime nicht noch bei einem internationalen Wettbewerb vertreten.

Kommentar von Beantworter1112 ,

Den Leuten die es in Syrien nicht gut geht, würde es sicher freuen, dass man ihr Land bei so einem "großen" Welt-Tunier vertritt.

Kommentar von Toton ,

Verstehe ich auch nicht.

Wieso kann diese Schwimmerin nicht für Ihr Land Syrien antreten?

Gibt es Syrien nicht mehr?

Kommentar von atzef ,

Vielleicht weil das Assadregime sie vergewaltigt und in einen Folterknast gepfercht hätte...?

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

jo der böse Gaddafi ,der Böse Sadam und der Böse Assad ..der böse Putin ...etc..

Soviel ich weiss wird dort aktuelle vor allem durch  IS geköpft und vergewaltigt , (vornehmlich Christen und alle die keine Muslime sein wollen ,oder die falsche Muslime sind )

da ist Assad der Zahnarzt,ein Waisenknabe dagegen.

Kommentar von BellaBoo ,

Meint ihr diese Fragen zu meiner Antwort wirklich ernst ? Schämt ihr euch eigentlich überhaupt nicht, benutzt ihr irgendwann auch mal euer Gehirn, oder reichen euch stumpfe Stammtischparolen, damit ihr meint, das ihr eine Meinung vertreten könnt ?

Wenn sie für ihr Land antreten wollte, dann müsste dieses Land sie nominieren...ein Land aus dem sie aus mehreren GUTEN Gründen geflohen ist ! Dieses Land würde sie nicht nominieren ! Die andere Frage ist, ob sie dieses Land denn auch repräsentieren wollen würde. Denn noch repräsentiert sie damit das Assadregime...und wenn es böse kommt und die Islamisten da anstatt ihm die Führung übernehmen (das ist wie Pest und Cholera...nicht denken, ich würde Assad unterstützen wollen !) dann müsste sie die repräsentieren...unter denen dürfte sie als Frau nicht mal teilnehmen !

Antwort
von konzato1, 115

Es geht darum, dass auf das Schicksal der Flüchtlinge aufmerksam gemacht werden soll. Eine politische Entscheidung sozusagen. Und da man derzeit mit Flüchtlingen gute Politik machen kann (Gutmenschen), befürworten es fast alle.

Damit bricht das Olympische Komitee mit seinen eigenen Gesetzen, denn Olympia sollte völlig unpolitisch sein!

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Olympia war noch niemals politisch neutral damit wurde schon immer Politik gemacht .

Kommentar von Ju202 ,

Die Olympischen Spiele sind ja schon dadurch politisch, dass jeder Sportler für sein Land antritt und bei den Siegerehrungen Flaggen zu sehen und Nationalhymnen zu hören sind.

Antwort
von KaterKarlo2016, 51

Wieso auch nicht? Diese Menschen haben nicht wirklich was zu lachen gehabt in ihrem Heimatland, bzw. der große Teil, die Menschen die das Gast bzw. Asylrecht missbrauchen mal ausgenommen. Sport verbindet Völker. Und so auch Flüchtlinge und Nationen.

KaterKarlo2016

Antwort
von Mugla48, 77

Ich finde das eine tolle Sache.! Schließlich haben diese Menschen kein eigenes Land mehr für die sie antreten können.! Das hat auch eine politische Seite. Hier wird ein klares Zeichen gesetzt.!. An die jenigen die hier negative Kommentare zu der Sache abgeben . Ist zwar eure Meinung muss Mann nicht unbedingt teilen aber akzeptieren, ihr könnt ja auch nichts dafür dass ihr so seid.!! Ich würde zu gerne euch sehen wollen wie ihr so in anderen Ländern Schutz suchen würdet wenn euer Land zerbombt werden würde.!!! Ihr seid so solche hinterweltler.!! Ihr habt echt keinen Platz auf dieser Erde.!!! Dieser Menschenhass dieses ICH ICH sein dieses eigene arsch retten Gedanke. Der teufel soll euch holen. Ohne scheiß wenn alle Menschen sich gegen die Gewalt einsetzten dann herrscht selbst in Syrien Ruhe.!!! Aber ihr habt einfach keine Vorstellung was da unten für Spiele gespielt werden.! Die Mächtigen wollen noch mächtiger werden durch diese kriege. Wisst ihr was ein Krieg Geld bringt für einen waffenhersteller für die gesamte Rüstungsindustrie.? Für die Medizin? Für den betonbauer für jeden. Und so lange das Öl noch da unten liegt solange werden diese Menschen keinem Tag in Frieden leben können.!!!das ist so traurig. Wenn es keine Kriege da unten geben würde würden diese Menschen sich bestimmt nicht auf den Weg machen um nach ( ach so tollen ) Europa zu reisen. Wenn Europa bzw der Euro so hervorragend wär würde England gewiss nicht austreten.!! In diesem Sinne lässt uns alle in Frieden unser Dasein genießen. Peace.!

Antwort
von voayager, 29

Völlig Wurscht wer zur Olympiade antritt, ist eh nur ein nationalistischesc Spektakel, das eigentlich von daher abgeschafft gehört. Daher. wegh mit dieser blödsinnigen Olympiade.

Antwort
von SerenaEvans, 94

Wer keine echten Probleme hat, regt sich eben über sowas auf. Der Wohlstands-Neid.

Antwort
von Frooopy, 129

Na das hat ausschließlich symbolischen Charakter um auf die aktuellen Probleme aufmerksam zu machen. Die Leute die da mitgelaufen sind, haben alle eine normale Staatsangehörigkeit.

Kommentar von Beantworter1112 ,

Und wieso treten sie nicht für das Land an, aus dem sie kommen?

Kommentar von Frooopy ,

Weil man dann nicht auf die aktuellen Probleme aufmerksam machen könnte. Olympia ist eben auch da um die Welt zu verbessern und Völker zusammenzubringen. Solidarität zu zeigen etc.

Kommentar von adabei ,

Wenn sie aus diesen Ländern geflohen sind, werden sie wohl kaum für dieses Land antreten wollen.

Antwort
von atzef, 56

Wie kommst du auf diesen albernen Vergleich?

Arbeitest du bei MC Donald? Und rechnest dir Chancen aus, für den Pommes-Staffellauf nominiert zu werden?

Oder gehören Missgunst und Sozialneid einfach zu deiner Persönlichkeit?

Die Olympischen Spiele waren schon in der Antike nicht nur ein sportliches, sondern auch ein kulturell-gesellschaftliches Ereignis ud ein Politikum. In der Antike ruhten bekanntlich für die Dauer der Spiele kriegerische Auseinandersetzungen.

Und heutzutage gibt es ca. soviele Flüchtlinge, die vor Krieg und Terror aus ihren Heimatländern flüchten müssen, wie Großbritanien Einwohner hat.

Warum sollte man die olympische Bühne nicht nutzen, um auf deren Schicksal aufmerksam zu machen und den Spitzenatlethen eine Startmöglichkeit zu eröffnen, die die Regime, denen sie entflohen sind, nicht geben können oder wollen?

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Dass du den Unterscheid zwischen Wirtschaftsflüchtlingen und Asylsuchenden immer noch nicht kennst ,wundert nicht wirklich mehr ...

Kommentar von ceevee ,

Magst du mir die Stelle in Atzef's Beitrag noch mal zeigen, an denen er die Worte "Wirtschaftsflüchtling" und "Asylsuchender" verwendet? Die hab ich irgendwie überlesen...

Kommentar von atzef ,

Du unterstellst den Angehörigen des Refugees-Team also, sie seien keine Asylsuchenden, sondern reine Wirtschaftsflüchtlinge?

Dann wird es dir ja sicher ein leichtes sein, dies anhand von ein paar Beispielen aus dem Team zu illustrieren...

Aber wie bei rechten DampfplauderInnen immer, werden solche aus den braun verdreckten Fingern gelutschte "Behauptngen" zwar aufgestellt, aber nie bewiesen...

Antwort
von Modem1, 11

Propagandaschau ... seht mal wie gut  doch sich diese Flüchtlinge integrieren lassen!

Antwort
von BTyker99, 34

Das ist absolut lächerlich. Dadurch soll den anderen Flüchtlingen gezeigt werden, dass sie eine Chance haben, großes zu erreichen. Im Gegenteil kann aber niemand der Flüchtlinge etwas vergleichbares aus eigener Kraft erreichen, und auch die Auserwählen werden nur als Aushängeschild zur Selbstbeweihräucherung der politischen Entscheider eingesetzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community