Sind Flüchtlinge auf lange Zeit gut für Deutschland oder bringt es das Land in wirtschaftliche Probleme?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo Karim,

mpm: Ich glaube, dass die Flüchtlinge insgesamt einen guten Eindruck von Deutschland gewinnen, teilw. die Sprache lernen und wenn der Krieg vorbei ist werden diese größtenteils in ihr Heimatland zurück gehen und anschließend auch wirtschaftliche Beziehungen zu uns aufnehmen.

Ich glaube eher es wird ein Gewinn.

Schöne Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut ! Stell dir mal ein kleines Dorf vor, in diesem Dorf gibt es eine Flüchtlingsunterkunft und einen Bäcker. Für den Bäcker ist das doch das Geschäft seines Lebens wenn er jetzt im Ort noch mehr Kunden hat die zu ihm kommen und Nahrungsmittel kaufen. <- so hat es uns unser Geschichtslehrer mal veranschaulicht ☺️ Es gibt schon so viele integrierte Flüchtlinge die Arbeit haben, das ist ebenfalls eine sehr gute Sache 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sie sind schon gut. Wenn man mal bedenkt, dass wir in Zukunft in Deutschland immer wenige leute werden. Man sagt ja, dass wir im Jahr 2060 nur noch 30 oder 40 Millionen Menschen in Deutschland sind. Daher sind die Flüchtlinge, die zu uns kommen und sich eine Existenz aufbauen wollen ein Geschenk für uns. Weil es die die Fachkräfte/Arbeiter von Übermorgen sind und somit unsere Wirtschaft stabil bleibt, denn mit wenig Einwohnern in Deutschland, können wir keine Wirtschaft ankurbeln. Von daher verstehe ich die Rechtsszenen nicht, weil wir nach dem 2.Weltkrieg auch die Gastarbeiter aus der Türkei gebraucht haben um zur Wirtsschaftsmacht zu werden. Aber wir müssen erstmal die Flüchtlinge integrieren mit unserer Sprache und unserer Kultur. Das wird eine große Herausforderung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
22.03.2016, 06:33

Unser Wirtschaft haben die Deutschen nach dem Krieg aufgebaut und sonst niemand. Erst später kamen die ersten Italiener, Spanier, Portugiesen als wir Arbeitskräfte brauchten. Die Türken kamen wesentlich später. Sodass man nicht davon sprechen kann, dass die Türken unsere Wirtschaft aufgebaut hätten. Das nehmen die zwar gerne für sich in Anspruch, stimmt aber nicht. Die kamen in Fabriken die schon liefen und mussten nicht erst mit deren Hilfe aufgebaut werden. Dies mal zur Klärung. Warum ist die Geburtenrate der Deutschen so niedrig ? Wie willst du als Alleinverdiener einer Familie mit 4 Kindern etwas bieten können, wenn dein Einkommen bei 2000 € oder weniger netto im Monat beträgt. Miete und sonstige Kosten abziehst, was bleibt da noch übrig ? Diesen Kindern kannst du kaum einen Wunsch erfüllen und das ist traurig. Wenn ich sehe, wieviele Mütter mit Kindern bei uns in der Stadt an der Tafel anstehen und sich Lebensmittel abholen. Kann es das sein ? Dann ist es doch aus der Vernunft heraus besser, weniger Kinder zu haben und das ist unser Problem.

2

Langfristig wird das Gegenteil eintreten. Die Leute gewöhnen sich an die hiesige Lebensart, gehen irgendwann zurück in ihre Heimat und werden dann fleißige Abnehmer für unsere Industrieprodukte. Die Probleme, die aktuell, teilweise auftreten sind dahingegen mehr kurz- evtl. mittelfristig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird die Szialsysteme an den Rand des Bankrotts führen. Integrationskurse werden z.B vom arbeitsamt finanziert, d.h die Beitragszahler also Arbeitgeber und Arbeitnehmer müssen das bezahlen. Krankenversicherung müssen ebenfalls von diesen beiden Gruppen bezahlt werden. Unterkunft von Städten und Gemeinden die auch fast alle Pleite sind. Letztendlich wird man die Sozialleistungen für alle kürzen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
22.03.2016, 08:28

Wie man gerade an der größten Rentenerhöhung seit 20 Jahren sieht. xD

1

Rate mal, warum alle nach Deutschland wollen, weil hier die Versorgung top ist wie in keinem anderen Land in Europa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer Bar sind 80 Leute. Jetzt kommen zwei dazu. Ist die Bar dann voll? Trinken die zwei den anderen 80 das ganze Bier weg?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
21.03.2016, 14:46

die zwei holen dann jeder noch drei nach und alle möchten gern umsonst essen und trinken.

wie lange kann der wirt sich das leisten?

4
Kommentar von Rosswurscht
21.03.2016, 14:46

Der Vergleich hinkt ...

0
Kommentar von KarimHilfe
21.03.2016, 14:47

Sorry

ich bin selber Emigrierter und ich wollte nur die Flüchtlingskrise aus der Sicht von anderen Personen sehen.

1
Kommentar von DrStrosmajer
21.03.2016, 14:59

1945 waren ungefähr 60 Gäste in der "Bar". Es gab kaum Bier, und die Küche war mehr als bescheiden. Im Laufe der folgenden 5 oder 6 Jahre kamen 12-14 weitere Gäste hinzu.

Trotzdem hats die Bar geschafft: Das wenige vorhandene Bier und das spärliche Essen teilten sich die 72 oder 74 Gäste und haben es geschafft, daß es eines Tages wieder Bier und zu essen im Überfluß gab.

6

Die Meinungen gehen weit auseinander, abhängig von der Perspektive, aus der man die Flüchtlinge betrachtet. Es gibt ja machtgierige Menschen, die mit unwahren Behauptungen völlig diffuse und völlig unbegründete Ängste vor Fremden verbreiten, was vollständiger Unfug ist.

Fakt ist, dass der Prozentsatz der Flüchtlinge gemessen an der Gesamtbevölkerung in der Bundesrepublik sehr gering ist. Deshalb kann keine Gefahr von ihnen ausgehen. Langfristig schon gar nicht, denn sie werden sukzessive in unsere Gesellschaft integriert. Voraussetzung für eine Integration ist, dass wir uns gegenseitig auf einander zubewegen. Wir müssen ihnen als Gastgeber die Hand reichen und sie werden unsere Hand dankbar annehmen. Auf jeden Fall sind sie eine kulturelle Bereicherung und nein, selbstverständlich schaden sie uns nicht. Es wird ein Geben und Nehmen sein und das ist gut so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von railan
21.03.2016, 15:37

Wie sagte früher schon Renate Kynast:" Integration fängt damit an, dass die Deutschen endlich türkisch lernen"...

3

Ja, auf lange Zeit gut. Sie wirken dem demographischen Wandel entgegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
21.03.2016, 14:47

was nutzen unge leute die weder arbeiten wollen noch können?

3
Kommentar von Bu3di
21.03.2016, 14:51

auf lange Zeit...

0

Dass was mir Sorgen bereitet, ist, dass so viele Moslems zu uns kommen, von denen viele nicht bereit sind sich zu intrigieren und sich bei uns Ihren eigenen Staat im Staat aufbauen.

Sie benehmen sich frauenverachtend und werden uns mit der Zeit unterwandern. Dann werden wir es sein, die sich intrigieren müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
21.03.2016, 17:43

Steile These bei 6% muslimischem Bevölkerungsanteil in Deutschland.

3

Es bringt wirtschaftliche Probleme mit sich.

Auch das Sozialsystem leidet darunter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Arbeitslosigkeit wird zunehmen, insbesondere bei einfacheren Jobs.

Die Mieten werden steigen, weil immer mehr Wohnungssuchende auf den Markt drängen.

Die Belastung am Arbeitsplatz für diejenigen, die noch einen Arbeitsplatz haben wird generell steigen mit der Konsequenz der Zunahme psychischer und körperlicher Erkrankungen.

Längere Wartezeiten bei Ärzten, die ohnehin schon bereits unvertretbar lange sind, und höhere Kosten für Pflege und Krankenkassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warten wir‘s ab, die Zeit wird es zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?