Sind Fetische vererbbar?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

selbst wenn Sie es wären mir Persönlich egal denn man hat nur ein Leben in dem uns durch Die Wenige Abzeptanz unserer Bevolkerung genügebd Auflagen gegeben werden. 

Ist doch egal wofür und ob man sie benutzt bei mir kann es jeder so ausleben wie er es möchte und das schon ich frei wäre mein Rollstuhl nicht nötig hätte ich kein Problem damit zum Beispiel auch zu dir zu fahren damit du es ausleben kannst gemeinsam mit mir weißt du ich bin aufgrund meiner Behinderung oft von vielen Menschen auf Hilfe angewiesen so kann ich auch mal etwas zurückgeben dienen die die windelleidenschaft einfach mal frei ausleben möchten weil du sonst wenig bis gar nicht die Gelegenheit haben es ausleben zu können dafür bin ich da auf diese Art und Weise kann ich dann auch etwas zurückgeben und selbst helfen indem ich so etwas möglich machen kann und das ist das wofür ich lebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann ich mir nicht vorstellen. Krankheiten wie Bettnässen sind genetisch bedingt Übertragbar. Aber ein Fetisch doch nicht. Wie kommst du darauf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dass du glaube ich nicht. Ein Fetisch ist etwas erworbenes. D.h.  Bestimmte Ereignisse, meist im Kindes Alter, führen zur Entwicklung  eines Fetisches. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein die Entwickeln sich im Laufe der Zeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein sicher nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, vererbbar ist das nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, weil Fetisch erst nach der Geburt entstehen und nichts was nach der Geburt entsteht ist vererbbar, da sämliches an Prägung (Gen an und abschaltungen) bei der Meiose wieder gelöscht wird.

Aber es kann durchaus sein, dass ein Fetisch durch psychologische Effekte auf ein Kind übergeht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung