Frage von MrAnonymous1, 61

Sind falsche Angaben bei einer E-Mail-Adresse strafbar?

Hallo,

wenn man sich eine E-Mail-Adresse anlegt soll man (meistens) persönliche Angaben dem Dienstleister mitteilen (Name, Geburtstag, Wohnort). Ist es illegal wenn ich mir da etwas ausdenke? Mir liegt es fern eine fremde Identität zu missbrauchen. Ich möchte nur nicht meine Angaben mitteilen. Gibt es dazu einen Präzenzfall? Versteht ihr was ich meine?

-vielen Dank

Antwort
von LiemaeuLP, 40

Nein, natürlich nicht. Ich gebe auch jedesmal was falsches an. Aus Datenschutz gründen auch sehr enpfohlen. Außerdem werden täglich sehr sehr viel email accounts erstellt, keine behörde der welt käm da hinterher. Außerdem haben die auch weit wichtigeres zu tuen

Antwort
von TheAllisons, 34

Du kannst auch eine 10 min Mail nehmen, die ist legal und erlischt wieder nach 10 Minuten. Da kann dir niemand was machen. Nur an dich gerichtete Mail kannst du allerdings auch nur kurze Zeit empfangen

Antwort
von friederweisses, 28

Erstmal heißt es Präzedenzfall. 

Und nein, es ist nicht strafbar. Da niemand nachvollziehen kann ob man diese Angaben verfälscht eingegeben hat. 
Allerdings, sollte man seine richtigen Daten angeben, wenn man etwas bestellt. Da es sein kann, dass das Paket nur mit einer Identitätsprüfung übergeben werden kann. 

Antwort
von sirbenni1993, 39

Nein. Kannst reinschreiben was du möchtest. Bei manchem sind das auch keine Pflichtfelder.

Antwort
von Barolo88, 47

kein Problem, du kannst reinschreiben was immer du willst

Antwort
von Fanna1612, 24

Hey,

eigentlich sollte da nichts passieren. Mache das auch zwischendurch und mir ist noch nie etwas passiert , bzw. habe jemandem damit geschadet.

Antwort
von catweasel66, 30

wer soll es nachprüfen....keiner

hab ich auch,ehrlich gesagt

Antwort
von Skaff, 19

Nein du bekommst keinen Ärger

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community