Frage von HerrFrydrych92, 42

Sind extra Systolen nachbeben sport/Stress normal?

Ich habe gestern gegen 20:30Uhr - 22:00uhr Sport vertrieben (Kraft Training) danach habe ich die ersten Systolen gespürt, als ob das Herz stolpert. Bin auch im Krankenhaus bekannt deswegen, allerdings ist dann nie etwas aufgetreten, ich mache mir einfach große Sorgen mir dadurch etwas schlimmes passiert, kennt jemand vielleicht dieses Problem? Der Rettungswagen war eben da und meinte ich soll einfach Tee trinken und entspannen. Danke im Voraus? Gruß

Antwort
von FelixFoxx, 31

Extrasystolen können auch durch einen Mangel an Elektrolyten entstehen. Wenn Du beim Sport geschwitzt hast, kann z.B. ein Kaliummangel entstehen. Den kann man aber z.B. durch essen einer Banane, Fruchtsaft trinken, Trockenobst essen ganz schnell wieder ausgleichen. Ebenso wichtige Elektrolyte für das Herz sind Calcium und Magnesium. 

Kommentar von LiselotteHerz ,

Gute Antwort, hätte ich auch so ähnlich formuliert. Jeder Mensch hat mal ein bißchen Herzstolpern. Du schreibst, Du bist da schon bekannt - rufst Du die immer gleich? Evtl. solltest Du beim Training mal kürzer treten und Dich so ernähren, wie FelixFoxx das empfohlen hat.

Antwort
von autsch31, 19

Ja, das kommt auch bei anderen Menschen vor. Das Herz muss beim "runterschalten" den Rhythmus wie neu ausbalancieren. Manche Herzen klopfen dabei spürbar kräftiger, wie wenn man beim Auto mit dem kleineren Gang ungewollt die Drehzahl erhöht. Wenn keine Schmerzen auftreten und es sich selbst reguliert, ist das ganze  harmlos.

Kauf dir doch Kaliumbrausetabletten (rezeptfrei) in der Apotheke und nimm jeweils 2 Brausetabl. vor dem Training. Wenn du darauf feststellst, dass die Stolperer seltener werden oder ganz weg bleiben, hast du deinen Mangel schon entdeckt.

Du kannst dir Kalium dann vom Hausarzt verschreiben lassen. Allerdings sollte man auch nicht überdosieren, sonst wird der Herzschlag langsamer und ev. wieder unregelmässig. Manche Ärzte machen regelmässig Blutentnahmen für den Kaliumwert.

Weil die Blutentnahme jedoch meist am Morgen gemacht wird, aber die Beschwerden nach dem Training und am Abend auftreten, sind die Werte nicht wirklich aussagekräftig. Wenn nicht ein extremer Mangel besteht, bringt der Körper seine Werte in  1 - 2 Stunden wieder in den Normalbereich.

Wenn es dir mit Kaliumzusatz besser geht, kannst du ruhig vor dem Training auch eine Elektrolytmischung für Sportler trinken. Da sind dann noch Magnesium, Natrium, etwas Zucker und weitere Mineralstoffe drin. z.B.

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/isotonische-und-elektrolyt-getraenke...

Lieben Gruss mary

Kommentar von autsch31 ,

NACHTRAG: Du schreibst nicht, ob du irgendwelche Medikamente nimmst. Achtung bei entzündungshemmenden Schmerzmitteln, die können auch solche Nebenwirkungen machen, sogar wenn man nur ab und zu was nimmt, aber darauf empfindlich reagiert. Sehe immer wieder Menschen  im Spital, die erst nach langer Zeit und vielen Untersuchungen heraus finden, dass die Entzündungshemmer das Herz aus dem Rhythmus bringen. lg mary 

Antwort
von Barbdoc, 31

Wenn du nur den unregelmäßigen Herzschlag gespürt hast und keine Kreislaufprobleme hattest, ist es vermutlich harmlos. Trotzdem suche dir einen Kardiologen. Der kann genauere Untersuchungen machen, u.a. Langzeit-Ekg über 24 Stunden. Dann weißt du was Sache ist. Alles Gute B.

Antwort
von Markus1804, 14

Wundert mich, dass Du bisher weder ein 24Std. EKG noch ein Belastungs-EKG gemacht hast. Das wäre eigentlich so das erste was man machen würde....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community