Frage von Raplover, 31

Sind es Depressionen, könnt ihr es so von "aussen" beurteilen bitte?

Ich habe da so einiges erlebt, möchte so gerne mit meiner ma darüber reden, aber kann ich nicht da meine ma es sofort meinem Vater erzählt Und ich dann ziemlich am Ar* bin. Habe mit meiner "besten Freundin" darüber geredet, sie sagt dass ich sie mit mit meinen eigenen Problemen nerve und sie damit auch runterziehe. Es ist so: ich will dass mir jemand hilft, weil ihr weiß dass ich hilfe brauche. Ich konnte es am Anfang nicht akzeptieren, dass ich hilfe brauche... Ka warum aber joa. Ich "sperre" mich in meinem Zimmer ein, schließe meine Gardinen/Jalousien.. warte jede Nacht bis alle schlafen sind und weine. İch weine so tief ausm Herz(wenn mans so sagen kann) icj will so laut weinen aber kann ich nicht, wegen meinen Eltern. Ich weine und schreie sozusagen "stumm" ich weiß klingt bisschen behindert aber ist halt so. İch kann dann nicht mehr atmen sozusagen, weil ich so leise, "tief" aber einerseits auch so "laut" weine. İch weiß ihr denkt so voll psycho unso aber ich weiß echt nicht mehr. Ich ritze mich seit einpaar Monaten es hat mich am Anfang sozusagen "befreit" aber jetzt iwie nicht mehr, aber ich muss es iwie trzd machen. Das ist so: ich brauche wirklich jemanden. Obwohl ich so viele Leute um mich habe ist es so, als hätte ich niemanden. Ich könnte jederzeit explodieren durchdrehen. Ich weiß es nicht wue ich es in worte fassen soll. Ich will es wirklich so rauslassen es erzählen, aber will nich damit anfangen, geht es nicht ich kanns iwie nicht erzählen , nicht in Worte fassen. Ich kann iwie nicht mehr so richtig vertrauen. Ich will so anfangen zureden aber dann entscheide ih mich doch um. Meine Eltern unterdrücken mich iwie. Ich bin schnell reizbar also sehr schnell verletzlich auch bei nur ganz kleinen Dingen. Ich weiss nicht mehr weiter wirklich. Jeder kennt mich als so eine sehr starke Person die auf jeden schet unso. Aber bin ich nicht mehr ich bin so schnell verletzlich. Meine Frage : habe ich Depressionen? Ich bin ein Mädchen 15 Danke im Voraus

Antwort
von Alinap1010, 16

Ich kann aus den Symptomen jetzt nicht klar erkennen, ob du eine Depression hast oder nicht. Möglich ist es natürlich. Für mich gehören bei einer Depression aber noch unter anderem Energielosigkeit und Konzentrationsprobleme. Hast du eines davon? Außerdem zeigen sich Depressionen oft in einem veränderten Schlaf- oder Essverhalten. 

Dennoch solltest du dir, wie du selbst sagst, wirklich Hilfe holen. Wenn du mit deinen Eltern nicht darüber reden magst, kannst du auch einfach zu deinem Hausarzt gehen. Der kann dich dann an einen Psychologen/Psychiater weiterleiten oder dir direkt helfen.

Kommentar von Raplover ,

essverhalten bisschen abgenommen und bin iwie so kraftlos hab nie Lust mit der Familie oder Freunden etwas zu unternehmen obwohl ich so eine Perosn bin die so gern ins Kino geht unso. egal wie lange ich schlafe ich will nie aufstehen. Wenn ich so 4 Stunden am Mittag schlafen kommt es mir so vor als wären es nur so ca 10min Und joa. Aber mein Hausarzt würde es meinen Eltern sagen

Antwort
von MarAm276, 31

Ob das nun Depressionen sind kann man nicht sagen. Aber irgendeine Ursache wird es schon haben, warum du dich so fühlst wie du dich fühlst. Richtig beurteilen kann das vermutlich nur ein Therapeut. Du solltest auf jeden Fall Hilfe suchen und mit jemanden über dein Problem reden. Ich kenne deine Familie und dein Freunde nicht, aber du solltest dich damit auf jeden Fall an jemanden wenden und gemeinsam mit diesem Jemand versuchen dir helfen zu lassen. Von alleine scheinst du aktuell ja nicht aus diesem "Loch" zu kommen. Ein Therapeut kann dir jedenfalls sagen, was du hast und mit dir gemeinsam vielleicht dir Ursachen finden. Zusammen könnt ihr dann sicher Möglichkeiten finden, die dir helfen.

Kommentar von Raplover ,

Ich kann nicht zu einem Therapeut, dann wird die Sache noch schlimmer also dann werden meine Eltern von mir schockiert sein. Ich habe 3 jüngere Geschwister dann bin halt kein gutes Beispiel für die. Meine Eltern werden enttäuscht von mir sein, mir die Schuld geben wie immer...

Kommentar von MarAm276 ,

Wenn man Depressionen hat, dann ist das eine Krankheit und muss von einem Arzt behandelt werden, vermutlich mit Medikamenten und je nach Ursache mit Therapien. Da wird dir sonst keiner helfen können. Erst recht nicht die Internetgemeinde. Wir können dir nur sagen, dass du einen Arzt aufsuchen solltest. Den Schritt machen und den Mut aufbringen musst du schon alleine bzw. dir eine Person (Arzt, Freunde, Verwandte) suchen, die mit dir den Schritt geht. Und Depressionen sind (wie) eine Krankheit. Da kann man nichts dafür, dass trifft einen eben wenn man Pech hat. Das gibt es in meiner Familie auch und keiner gibt hier irgendwem die Schuld dafür. Es dürfte also für deine Eltern keinen Grund geben "schockiert" zu sein. Und es ist sicher auch kein "gutes Vorbild" für deine Geschwister, wenn du dich nicht behandeln lässt und stattdessen ritzt. Es wäre aber ein gutes Vorbild für deine Geschwister, dich deiner Depression zu stellen und dagegen gemeinsam mit Ärzten und Therapeuten zu kämpfen und deinen Eltern und Geschwistern zu zeigen wie stark du bist und dass du dich nicht von der Depression unterkriegen lässt!

Kommentar von Wtfoxsay ,

wenn du heimlich gehst ? ärztliche Schweigepflicht kannst dich ja von deinem hausarzt da schicken lassen

Antwort
von SebiMasterN7, 21

In der Pubertät kann es schon einmal vorkommen das man ein längeres Tief hat, aber es ist möglich du eine Depression hast. Rede mit deinen Eltern, Freunden oder Vertrauenslehrer darüber. Hör auf mit dem ritzen und nimm nicht alles so ernst. Jedes Problem kann man irgendwie lösen. 

Antwort
von Neelska, 15

Es klingt danach. Eine wirkliche Diagnose kann dir hier natürlich keiner stellen ... Wichtig ist dass du dich einer Person anvertrauen kannst. Am besten der besten Freundin oder so. Das steht denke ich an erster Stelle. Direkt psychologische Hilfe wäre auch eine Option aber es ist wirklich schwer jemanden zu finden mit dem man sich versteht und dem man seine Sorgen anvertrauen möchte ... Ich hatte so circa 10 - 15 und konnte mich nie richtig anvertrauen. Im Allen klingt deine Situation mehr als unschön und du solltest unbedingt was ändern ... Das Ritzen alleine ... Bitte lass das. Auch wenn dir das nur ein Idiot aus dem Internet sagt :D

Ich wünsche dir alles alles Gute für die Zukunft. Viel Kraft, Mut und einen starken Willen :) Kopf hoch, wenn du am Tiefpunkt angekommen bist kann es nur noch bergauf gehen :)

Kommentar von Raplover ,

Dankeschön. Schöne Worte aber meine beste Freundin hat ganz offen und ehrlich gesagt, dass ich sie damit nerve. Trotzdem danke

Kommentar von Neelska ,

Und wenn du dich im Internet jemanden anvertraust ?

Kommentar von Wtfoxsay ,

Was ist das bitte für eine beste freundin? ?

Kommentar von Raplover ,

Ich weiß 3 Jahre lang alles anvertraut, egal was War ich habe immer zu ihr gehalten und sie sowas..

Kommentar von Raplover ,

man kann sich nicht einfach so im Internet jemandem vertrauen. Habs schon versucht kanns niemandem so erklären wie es mir geht

Kommentar von Neelska ,

Es geht schon. Brauchst halt den richtigen Chatpartner in dem Fall denke ich. Musst dich halt halbwegs mit der Person verstehen ...

Antwort
von Wtfoxsay, 7

1. Was ist das für eine beste freundin??
2. Ärztliche Schweigepflicht
3. Hör mal bitte mit dem ritzen auf hatte ich auch schon nicht so lange her
4. Viel Glück noch🙊✌

Antwort
von Flupp66, 16

Hey,

Klar, kann das sein.

Warum gehst du nicht mal zum Hausarzt mit? Deine Eltern müssen ja erstmal nichts davon erfahren. 

Kommentar von Raplover ,

Was kann schon ein Hausarzt dagegen tun? er wird meine Eltern informiert dann.. psychischologen unso

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten