Frage von Eigenartig123, 133

Sind Erektionsstörungen heilbar?

Hallo zusammen,

Ich bin männlich ein ziemlicher Spätzünder was Sex angeht. Nun ist mir letztens etwas Unangenehmes aufgefallen:

Und zwar kriegt ich normal die "Morgenlatte" morgens, auch wenn ich an manche Dinge denke klappt es wie es soll. Während der Zeit in der Pupertät ging das alles auch ganz gut soweit. Und dann hat man sich entwickelt und auch vielleicht den ein oder anderes Fetisch bekommen. Naja jedenfalls merke ich jetzt dass ich bei dem Gedanken an eine hübsche nackte Frau nicht so leicht eine Erektion bekomme wie früher. Mit Gedanken an den Fetisch schon eher... Letzens war ich dann bei einer Freundin und es sollte auf mehr hinaus laufen und sie zog sich aus und alles war auch locker und ich war nicht verkrampft und trotzdem hat sich nix gerührt. Nicht während des Küssen, nicht beim streicheln usw. Erst als sie Hand an das Glied angelegt hat ging er hoch.

Naja nun bin ich ziemlich verzweifelt. Es ist ja anscheinend ein Kopf-Problem und kein körperliches. Kann und wenn ja wie trainiert man seinen Kopf wieder auf Erektionen durch normale optische Reize des anderen Gechlechts zu kommen? Also schwul bin ich definitiv nicht. Ich betreibe einen Männersport und es gibt auch definitiv Typen die gut aussehen so neutral betrachtet aber mir kam noch nie erotische Gedanken mit Männer in den Kopf. Alles dreht sich um Frauen aber eben mit diesem Fetisch...

Bekommt man sowas behandelt? Ich will eine Erektion durch das bloße Sehen bekommen. Kann mich ja schlecht krampfhaft beim Sex auf etwas anderes konzentrieren damit er nicht schlapp wird bzw überhaupt mal hart wird. So macht Sex keinen Spaß und so funktioniert es nicht...

Das hier ist eine ziemlich lange Frage, daher bin ich dankbar für die Leute hier die sich das durchlesen. Könnt mir auch gerne privat schreiben darüber wenn ihr Erfahrungen oder sonstige Ideen habt.

Danke im Vorraus

Also Zusammenfassung:

Kriege nur eine Erektion bei Gedanken an den Fetisch mit der Frau und wenn Sie bzw ich die Hand anlege. Durch optische Reize nicht obwohl ich schon sagen würde dass ich sie anziehend finde und meine Hormone da auch verrückt spielen

Antwort
von drdrakken, 104

Den Teil mit dem "Fetisch" habe ich nicht verstanden. Was genau meinst Du da?

Kommentar von Eigenartig123 ,

Naja eigentlich müsste mir ja bei dem Anblick einer hübschen nackten Frau doch alles in mein Geschlecht fließen verstärkt mit den Zärtlichkeiten dir wir uns austauschen. Aber nein, davon regt sich bei mir nix. Denke ich aber zum Beispiel an Bondage (wohl gemerkt ich denke dran und bin gerade auf einem bett entspannt und eben nicht beim Sex ) dann kommt der Ständer nach und nach.

Es sollte doch automatisch kommen oder nicht ? Nicht dass ich krampfhaft versuchen muss an etwas zu denken oder mir aber mir aber erst einen Harten rubbeln lassen muss

Kommentar von drdrakken ,

Ich bin da jetzt auch kein (s)Experte, aber mein Verständnis von Fetisch sagt genau das aus, dass eben etwas ganz Bestimmtes zur Erregung führt und das Gewöhnliche weniger oder im Extremfall überhaupt nicht.

Kommentar von Eigenartig123 ,

das soll heißen ich kann jetzt nicht mehr normal sex haben wie andere? Ich finde meinen Fetisch nicht schlimm aber ich will nicht "abhängig" davon sein um "es" tun zu können...

Und was machen die ganzen anderen Fetischisten auf der Welt? SM´ler z.B. bei denen kann es doch auch nicht sein dass sie nur sex haben können wenn sie sich dabei schmerzen zufügen...

Kommentar von drdrakken ,

Es gibt solche Menschen, die nur Lust empfinden wenn sie Schmerzen erfüllen. Warum meinst Du, gibt es Dominas und Männer die viel Geld dafür bezahlen, von ihnen "professionell Misshandelt" zu werden? Die machen das (meist, nicht immer) weil sie wirklich keine andere Wahl haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community