Frage von carinahummel, 18

Sind drei Vereine im Prüfungsjahr zu viel?

Hi ihr,

ich bin jetzt in der 10. Klasse und schon in zwei Vereinen. Sehr gerne würde ich noch in einen dritten Verein gehen aber meine Eltern wollen das nicht. Sie meinen das wird zu viel mit Abschlussprüfung und so. In den Vereinen in denen ich bin, (jedenfalls in zwei) sieht man das nicht so streng wenn man mal nicht kann.

Ich möchte in den Verein weil ich neue Leute in meinem Alter kennenlernen möchte. In den anderen Vereinen gibt es leider nicht so viele in meinem Alter. 

Was denkt ihr? Meine Eltern meinten ich kann ja in den dritten Verein wenn ich die Prüfungen durch hab... aber das ist noch über nen halbes Jahr :/

Danke schonma l:)

Antwort
von Lissichen, 7

Das musst du für dich selbst entscheiden, wie viel Zeit würde es denn beanspruchen?

Kommentar von carinahummel ,

Wäre nur Montags abends und ich denk so Paar Veranstaltungen, wo man halt helfen muss. Aber nicht sooo viel...

Was man evtl noch sagen sollte... Ich wohne außerhalb, kann also nicht einfach so mal schnell verschwinden

Kommentar von Lissichen ,

Dann warte eine Zeit ab und schaue wie es schulisch läuft :)

Antwort
von regex9, 5

Hm, wieso fragst du, wenn es dir deine Eltern bereits verboten haben?

Kommentar von carinahummel ,

Weil ich wissen will wie andere das sehen!

Kommentar von regex9 ,

Und jetzt sollen unsere Kommentare die Autorität deiner Eltern untergraben?

An sich ist es etwas, was man an dem Planungsvermögen misst. Letztendlich rauben die Vereinstätigkeiten Zeit für Schulaufgaben (lernen, Hausaufgaben, etc.). Man kann sich anschauen, wie es sich bisher verhalten hat und welcher Aufwand mit dem neuen Verein noch dazukommt. Dabei stehen die Aufwände jedes Vereins in keiner Abhängigkeit. Das bedeutet, nur weil Verein 1 + 2 bisher nicht viel beschäftigt haben, gilt das auch für Verein 1 + 2 + 3. Es wäre von Interesse, sich anzusehen, wie die bisherige Planung verlief und wie sie generell effektiver gestaltet werden könnte oder gar müsste. Auch unabhängig davon, ob noch eine weitere Tätigkeit hinzukommt oder nicht.

Erfahrungsgemäß ist es eher unklug, sich vor einer kommenden Belastungsphase noch weitere Belastungen aufzubürden. Diese Phase beginnt im Übrigen nicht erst 1-2 Wochen vor der Prüfung, sondern kann ruhig mit 3-6 Monaten vorzeitigem Beginn beschätzt werden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community