Frage von Luemmel1997, 127

Sind diese Zweifel eigentlich normal oder schlecht?

Hi, ich (m18) hab mal ne frage an die tättowierten unter euch, im januar gehr es mit meinem sleeve über den rechten arm los, es sollen verschiedene transformers enthalten sein.

Ich habe echt Zweifel, weil es das ganze leben da ist, obwohl ich es möchte, habe ich trotzdem diese Zweifel die im Moment etwas stärker sind als sonst, aber ich habe auch wieder Tage wo ich mir hundertprozent sicher bin, ist das normal ?

Antwort
von KingKong2020, 78

Die Zweifel hatt ich erst auch. Jedoch ist das in der heutigen Zeit sehr viel anders als früher.

Ich meine heutzutage sind sehr viele junge Menschen tättowiert. Das heißt wenn wir alle alt sind dann ist das nicht mehr so außergewöhnlich wie wenn du jetzt einen alten Mann mit nem Haufen Tattoos siehst.
In 40-50 Jahren wird das dann wahrsch. der Normalität angehören.

@Maboh84: Natürlich muss man dann erst mal seine Haftstrafe absitzen, bevor man wieder im Alltag weiterleben darf.

Antwort
von Joergi666, 49

ich hab auch zahlreiche Tattoos- mein erstes hab ich mit 19 bekommen. Hatte damals keine Zweifel und das erste Motiv gefällt mir jetzt fast 20 Jahre später noch immer. In meinem Freundeskreis ist sicherlich die Hälfte tattoowiert - gerade die Leute die schon in jungen Jahren losgelegt haben sind da oft nicht mehr so glücklich mit. Ich bin auf jeden Fall ein großer Fan von Tattoos- in jungen Jahren ändert man aber noch häufig seine Meinung und bei Zweifeln würde ich dir persönlich dazu raten noch 2 oder 3 Jahre zu warten.

Antwort
von KleinToastchen, 42

Ich hatte bei meinen Tattoos nie Zweifel.. Habe mir jeweils wirklich 1-2 Jahre Zeit gelassen bis ich überhaupt den Termin vereinbart habe und hätte ich dann noch Zweifel gehabt, hätte ich es gelassen. Wie du selbst sagst, bleibt es nachher ein Leben lang auf deiner Haut. Vielleicht bist du noch nicht wirklich bereit dafür, vielleicht machst du dir aber auch einfach zu viele unnötige Gedanken. 

Antwort
von PaSan, 34

Ich persönlich finde 18 ein bisschen jung für Tattoos, aber das ist nur meine Meinung. Ich hatte meine Idee mit 16, hab aber extra gewartet, bis ich 22 war, um mir wirklich sicher zu sein. Die Zeit hab ich zum Sparen und zur Recherche genutzt, so hab ich dann das perfekte Studio für mich und mein Motiv gefunden. Jetzt bin ich 26 und hab das Tattoo noch keinen Tag bereut, obwohl es recht oft in der Öffentlichkeit sichtbar ist. Es ist einfach da und man gewöhnt sich dran. Wenn du ein gutes Tattoo hast und nicht eins dieser furchtbar gestochenen Klischee-Vögel, Federn, Unendlichkeitszeichen etc. dann sollte sich die Reue in Grenzen halten :)

Ich kann dir nur raten, dir deinen potenziellen Tätowierer ganz genau anzugucken und lieber ein paar (hundert) Kilometer weit zu fahren, anstatt der bequemlichkeit halber zum Inker um die Ecke zu gehen.

Nur aus Interesse, bei wem lässt du dich tätowieren?

Kommentar von Luemmel1997 ,

na meine idee ist das ich mir eines aus transformers mit meinem tättowierer entwerfe :)

Kommentar von Luemmel1997 ,

new skin tattoo in frankfurt (oder)

Kommentar von PaSan ,

Dein Ansatz mit dem zusammen entwerfen ist schonmal super :)

Aber was genau treibt dich gerade in das genannte Studio? Wenn ich ein Transformers-Tattoo wollen würde, würde ich überlegen, was der Tätowierer dafür draufhaben muss. Falls dus in Farbe willst hieße das, dass er Schattierungen können muss, besonders die Lichtreflexe in Autolack etc., dazu natürlich schnurgerade Linien und technisches Verständnis (also "wie funktioniert ein Auto bzw. der Aufbau dieses Transformers). Das Studio, das du da nennst ist nicht absolut grottenschlecht (zumindest die Schwarzweiß-Sachen sind gerade noch akzeptabel, aber die farbigen Sachen sind teilweise echt unterirdisch), aber wenn man so nah an Berlin wohnt wie du und damit die Chance hast, dich bei einem der großartigen Tätowierer dort unter die Nadel zu legen, dann würde ich das an deiner Stelle tun ;)

Die Recherche ist aber natürlich dein Job. Denk dran, in ein paar Jahren ist dir egal, wie viel du für dein Tattoo bezahlt hast und wie weit du gefahren bist - wie das Endprodukt aussieht, ist dir dann nicht egal. Also, mach deine Hausaufgaben, denn dieses Mal ist es tatsächlich was fürs Leben :) Such dir einen Tätowierer, dessen Stil dich umhaut, niemand, der "halt okay" ist. Als Beispiel, hier mein aktueller Lieblingstätowierer, tätig in Dessau: https://www.instagram.com/elschwino/ Vom Stil her passt der vermutlich nicht zu deinem Motiv, aber nur damit du mal siehst, was alles möglich ist :) Ich kann dir die Seite Tattooscout empfehlen, da kannst du sich nach Studios und Künstlern umgucken.

Antwort
von padalica, 43

Ich habe Tattoos :)

Zu deinen Zweifeln kann ich nur sagen:

auch im Alter sieht die Haut sch*** aus, egal ob mit oder ohne Farbe drunter xD

Antwort
von Cillerlady, 17

Da das nun schon die zweite Frage ist, kann ich dir nur sagen: Lass es. Warte bis du ein Motiv hast, das hintergündiger ist und nicht nur eine Phase. 

Ich selbst hatte nie Zweifel obwohl manche Ideen sehr kurzfristig waren. Jedoch haben sie Hintergründe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten