Frage von Tofdii, 154

Sind diese zu hohen Kosten des Inkasso Unternehmens rechtens?

Also, ich habe im Januar und Februar meine Beiträge für FitX von 15€ nicht zahlen können, diese haben ein Inkasso Unternehmen beauftragt (PNO Inkasso AG). Nun haben die mir eine 1. Mahnung geschrieben und direkt weitere 54€ Kosten verlangt, bei der 2. Mahnung gnädigerweise nur 16€ und vor 5 Tagen (03.05) kam diese Mahnung.

 1. RA-Mahnung 70,20€ 1. Rechtsanwalts-Mahnung in Wert von 70,20€, dürfen die denn so viel verlangen? 

Habe mich gerade eine halbe Stunde mit dem Thema beschäftigt und Seiten gefunden wo stand, dass man höchstens für sowas nur 45€ verlangen darf, die gleichzusetzen sind, mit den Kosten eines richtigen Anwaltes. Jetzt wurden aus den originalen 45€ Kosten (Im März konnte ich leider auch nicht zahlen) inzwischen schon 244,82€

 45€ Originalgebühr, 200€ Inkasso-Kosten

 Muss ich das jetzt wirklich alles zahlen oder gibt es da etwas was ich nicht zahlen muss/verringern kann?

Mit freundlichen Grüßen.

Antwort
von mepeisen, 71

Ergänzend zu den richtigen Antworten von beispielsweise Kevin würde ich hier ans Aufsichtsgericht des Inkassos eine Beschwerde schicken, ebenso an die für den Anwalt zuständige Anwaltskammer (kostet nur Briefporto jeweils).

Tenor der Beschwerde ans Gericht: "Hiermit beschwere ich mich über das Inkasso XYZ. Unter Aktenzeichen XYZ wollen sie eine Schuld bei mir betreiben. Das Inkasso zeigt sich sachlich und fachlich komplett überfordert. Es ist zwingend auf die Zuhilfe eines Anwalts beim Schreiben von Mahnbriefen angewiesen und die Kosten des Anwalts werden zusätzlich zu den Inkassokosten geltend gemacht. Somit ist bewiesen, dass die Zulassungsvoraussetzungen gemäß RDG nicht vorliegen und dass dem Inkasso von Amts wegen die Lizenz zu entziehen ist oder mindestens die Auflage zu erteilen ist, zukünftig auf die Zuhilfe eines Anwalts zu verzichten."

Tenor der Beschwerde an die Anwaltskammer: "Der Anwalt XYZ macht unter Zeichen XYZ eine Forderung gegen mich geltend. Dabei hat er den Auftrag von einem Inkasso übernommen und verlangt trotz vom BGH verbotener Kostendopplung neben seiner Gebühr auch noch die des Inkassos. Ich bitte um Prüfung des Falls und ich bitte ferner darum, dem Anwalt zu verbieten, zukünftig wider besseren Wissens gegen die BGH-Urteile zur Kostendopplung zu verstoßen, im aufzuerlegen, zukünftig Fälle, in denen bereits ein Inkasso erfolglos tätig war, abzulehnen."

Man kann dann ein lustiges Schauspiel beobachten, wie die sich aus der Nummer rausreden.

Kommentar von rainerendres ,

Das einzige Problem an Deiner richtigen Aussage bezüglich der Beschwerden ist das Du meistens den Fragesteller überforderst

Kommentar von Xipolis ,

rainerendres,

das ist doch meistens die Grundsituation bei Mahnverfahren wegen Geldforderungen unabhängig von deren Berechtigung.

Und mepeisens Rat ist kostenfrei und durchaus Erfolg versprechend.

Antwort
von kevin1905, 92

Die Kostendoppelung aus Inkasso und Rechtsanwalt ist verboten (Urteil BGH VII ZB 53/05).

Wenn Verzug vorlag, kann dein Vertrag fristlos gekündigt werden, dir kann der Zugang zum Studio verweigert werden und du musst generell auch den Verzugsschaden ersetzen.

Die Frage ist nun was ist denn erstattungspflichtiger Verzugsschaden?

  • Mahngebühr von bis zu 2,50 € pro Brief
  • Zinsen
  • Rücklastschriftkosten (ca. 5-6,- € für jede geplatze Lastschrift)
  • ggf. Anwaltskosten, wenn diese zweckdienlich und notwendig waren.
Antwort
von Mignon4, 112

Nein, du mußt nur die Hauptforderung von zwei Monatsbeiträgen, wenn ich es richtig verstanden habe, von insgesamt € 30 bezahlen plus allerhöchstens pro Mahnung 2,50.

Lasse dich nicht blöffen. Es wäre aber sinnvoll, wenn du den Vertrag sofort zum nächsten Termin kündigst, damit du nicht immer weiter in eine Schuldenspirale gerätst. Du solltest auch die Hauptforderung sofort begleichen. Leihe dir von Freunden das Geld. Wenn es nämlich zu einem gerichtlichen Mahnverfahren kommt, dann wird es richtig teuer und du mußt die gesamten Prozesskosten (Rechsanwalt und Gerichtsgebühren) bezahlen.

Antwort
von EXInkassoMA, 101

Du hast post vom Inkassobüro erhalten und, nachdem du nicht bezahlt hast, wurde ein Anwalt eingeschaltet? 

Im Verzugsfall sind nur die ra Gebühren zu zahlen. 

Nicht zusätzlich Inkassogebühren 

Liste mal auf 

Kommentar von Tofdii ,

18.02.2016  1. Mahnung 54,00 €

07.03.2016  2. Mahnung 16,20 €

03.05.2016 1. RA-Mahnung 70,20 €

Dazu 3x Rückslastschrift von 3,50€

Und 6x Aufnahme/Bearbeitung von 5€


Der Brief kam noch nicht an, ich bin gerade auf deren Schuldner-Homepage und konnte dies eben online einsehen, dass die wohl nun Aufgrund des RA-Mahnung diesen Rechtsanwalt eingeschaltet haben.

Kommentar von EXInkassoMA ,

Erste und zweite mahnung bezieht sich auf ein (!) monatsbeitrag  oder auf zwei? 

Das ra schreiben bezieht sich auf ein oder zwei monatsbeitraege? 

Kommentar von Tofdii ,

Die erste Mahnung (54€) bezieht sich auf 2 Beiträge von 15€ also ingesamt 30€.

Die 2. Mahnung bezieht sich auf 3 Beiträge je 15€ also insgesamt 45€.

Die RA-Mahnung wurde nun eben auch nach dem 3. monatlichen Beitrag hinzugefügt.

Kommentar von EXInkassoMA ,

Ok

Anwaltsschreiben ist schon angekommen? 

Oder wird das nur in Aussicht gestellt? 

Kommentar von Tofdii ,

Bisher kamen keine weiteren Briefe.

Nur 2 Briefe für die beiden ersten Mahnungen und ein 3. Brief vom 22.04, wo die Gesamtkosten noch 174,75€ waren.

Kommentar von EXInkassoMA ,

Ok

Ich würde so reagieren 

Die 3 offenen monatsbeitraege müssen vom Tisch 

Mach zunächst eine uberweisung auf das konto des fitnessladen (nicht pno) 

Die 3 betrage zusammenziehn und gerundet 15 € pauschal an Verzugskosten für die Rücklastschriften und mahngebuhr dazurechnen 

Im verwendungszweck des uberweisungtsragers : nur hauptforderung plus 15 € rls /mahngebuehren eintragen(wichtig) 

Und natürlich die kdnr die du bei dem fitnessladen hast

Die anwaltsgebuhren wirst du auch abdruecken mussen ( falls der eingeschaltet wurde) 

Gib mal den wortlaut wider aus der hervorgeht das das angeblich schon beim anwalt ist 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten