Frage von nikeadidassport, 53

Sind diese Sätze grammatikalisch richtig und wo muss ein Komma gesetzt werden?

1....sehr wichtig zu erlernen mit verschiedenen Menschen umzugehen und sich mit ihnen gut zu verstehen. 2.Ich sehe das Organisieren von Ausflügen auch als eine Sache an die nicht selbstverständlich und einfach ist und für das Leben etwas Wichtiges.

Antwort
von zehnvorzwei, 20

Hei, nikeadidassport, so wird´s richtig: 1.(es ist) sehr wichtig zu erlernen, mit verschiedenen Menschen umzugehen und sich mit ihnen gut zu verstehen. 2.Ich sehe das Organisieren von Ausflügen auch als eine Sache an, die nicht selbstverständlich und einfach  ist, aber für das Leben etwas Wichtiges darstellt. Oder so. Grüße!

Antwort
von GF221115, 9

1....sehr wichtig zu erlernen (hier kannst du ein Komma setzen) mit verschiedenen Menschen umzugehen und sich mit ihnen gut zu verstehen.
http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/komma#K116

2.Ich sehe das Organisieren von Ausflügen auch als eine Sache an Komma die
nicht selbstverständlich und einfach ist und für das Leben etwas
Wichtiges.
und für das Leben etwas Wichtiges.
Das kannst du nicht so anhängen.

...und einfach ist Komma die aber eine wichtige Erfahrung ist.

Ich würde diesen zweiten Satz komplett anders formulieren:
Das Organisieren von Ausflügen gehört zwar primär nicht zum Berufsbild einer/ eines XYZ, es ist aber für mich persönlich eine wichtige (oder: interessante) Erfahrung.

Antwort
von kiniro, 12

1. Es ist sehr wichtig zu erlernen, mit verschiedenen Menschen umzugehen und sich mit ihnen gut zu verstehen.

2. Ich sehe das Organisieren von Ausflügen auch als eine Sache an, die nicht selbstverständlich und einfach ist und für das Leben etwas Wichtiges.

Der zweite Satz klingt in meinen Ohren etwas holprig.

Auch wenn das Organisieren von Ausflügen manchmal schwierig ist und nicht als selbstverständlich dargestellt werden kann, halte ich dies jedoch für etwas Wichtiges im Leben.

Antwort
von Gerhart, 13

1. ist richtig................ 2. nach...als eine Sache an, die......

zu 1. Infintivkonstruktion wird nicht mehr durch Komma getrennt.

zu 2. Hauptsatz und Nebensatz (der hier erklärend für den Hauptsatz steht)          werden durch Komma getrennt.

Antwort
von luna152, 8

Also falls es für die Schule sein sollte kannst du es so nicht stehenlassen.

Du musst deine Gedanken auch Begründen.

Warum ist es wichtig sich mit Menschen zu verstehen ?
Warum ist das Organisieren keine Leichte Aufgabe ?
Nicht selbstverständlich ?
Und warum ist das Organsieren etwas wichtiges fürs Leben ?

Also ich würde zb schreiben. Es ist sehr wichtig zu erlernen mit verschiedenen Menschen umzugehen und sich mit ihnen zu verstehen,

weshalb/ da / weil /deshalb/ etc.

Oder

Ich sehe das Organisieren von Ausflügen auch als eine Sache an, die nicht selbstverständlich ist, weil...

Unter anderem ist es keine Leichte Aufgabe und etwas wichtiges für das Leben, weshalb/ da  / weil /deshalb/ etc....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten