Frage von larry11, 66

Sind diese Menschen überhaupt meine Freunde?

Hallo , ich habe eine Frage ... Also ich habe ein paar 'Freunde' mit denen ich naja nicht immer zurecht komme... In der Pause sind sie immer mit mir und haben keine Probleme aber außerhalb der Schule treffen sie sich fast täglich und ich werde nie eingeladen.. Naja das wäre nicht dass schlimmste aber immer wenn ich von Deutschland spreche meinen Sie dass es IHR land ist und ich wegen meinen Migrationshintergrund eh nichts zu sagen habe was die Flüchtlingspolitik zb angeht. In anderen Situationen wiederum erzählen sie mir witze und lachen mit mir undso.. Wenn ich aber mal wieder einen fehler mache regen sie sich immer so auf als wäre ich ihr schlimmster Feind und meinen ich wäre eh zu dumm um etwas zu machen. In ein paar Monaten bekomme ich die Deutsche Staatsangehörigkeit. Als ich ihnen dies sagte meinten sie dass ich trotzdem kein Deutscher sei und immer ein Ausländer sein werde. Sie machen sich auch immer darüber lustig dass ich auf intagram mehr follower habe und behaupten dass ich sie mir zu 100% gekauft habe damit ich mich besser fühle.. Ich weiss echt nicht was ich machen soll... Manchmal benehmen sie sich voll nett und manchmal fühle ich mich neben ihnen wie das letzt stück dreck.. Sie ziehen mich auch immer runter und gönnen mir nie was. Trotzdem behaupten sie ich sei ihr Freund.. Hätte jemand einen Ratschlag? Vielen dank!!!

Antwort
von dandy100, 20

Du willst einen Ratschlag? Das ist ganz leicht: Such Dir andere Leute.

Oder glaubst Du wirklich, dass Freunde einen beleidigen, sagen, dass man dumm ist, sich über einen lustig machen und wenn sie mal gerade Lust dazu haben, auch ab und zu mal ganz freundlich sind?

Sag ihnen das mal ganz ruhig mitten ins Gesicht und dass Du Deine Zeit nicht mehr mit ihnen verbringen willst, wenn sie das nicht ändern (so haben sie dann noch eine Chance)

Wenn man sich nämlich alles gefallen lässt, haben die anderen irgendwann gar keinen Respekt mehr vor einem - und man selber vor sich auch nicht, dann ist man besser alleine, ehrlich

Antwort
von AliciaCanning, 31

Meine Meinung ist:

Als Deutscher wirst du dazu gehören, wenn auch mit migrations Hintergrund. 

Ob es ,,deine Freunde " sind, weiß ich nicht, aber versuche sie als Freunde zu haben, auch wenn es manchmal schwer ist. Ohne sie ist es bestimmt noch ,,schwerer ".

LG, Alican

Kommentar von dandy100 ,

Bevor man "Freunde" hat, die einen beleidigen, bleibt man besser allein - das ist besser für den letzten Rest von Selbstachtung.

So einsam kann man gar nicht sein, als dass man Leute braucht, die einem sagen, man wäre dumm und würde nix können

Kommentar von AliciaCanning ,

Ich meine nicht, dass man Freunde braucht um nicht einsam zu sein, (würdest du auch wissen, wenn du meine Antworten...gelesen hättest), sondern um Hilfe zu haben, wenn man welche braucht. 

Also sie nicht beleidigen... sondern vielleicht neue Freunde finden, aber die andern nicht beschimpfen. Sozusagen ,,in Frieden von einander gehen" (auch wenn sie nicht immer nett waren).

LG, Alican

P.S: Beim ersten Mal meine ich ihre jetzigen ,,Freunde" , aber mit ,,ohne sie" meine ich, ohne Freunde überhaupt.

Antwort
von Materix0, 9

Deutsche heh #keine rechte im eigenen land
Sagt mein "freund" immer
Also "Sind diese menschen überhaupt meine freunde?"
Wenn du dich dass schon selber hinterfragst musst du es selber wissen ._.
Was ist ein freund für dich ? (Dass man sich mit denen trifft wäre wohl das mindeste was diese nazis machen könnten und sie machen es nicht ) nennen wir sie einfach schulfreunde :-)

Antwort
von thefly3322, 14

Hör nicht auf die bei mir in der klasse sind nur Ausländer die hier geboren sind und ich bin auch ein Ausländer und die machen nie was mit mir 1.such dir andere Freunde 2.hör nicht auf die

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten