Frage von p0Lskabarbiie,

Sind diese Inkassogebühren gerechtfertigt?

Hallo , habe folgendes Problem und zwar habe ich etwas bei dem Pimkie-Onlineshop bestellt, leider ist das Paket laut DHL verloren gegangen.. daher habe ich von meinen Konto das Geld dafür abgebucht welches für die Zahlung war , den ich habe im Internet öfters gelesen das Pimkie das Geld nicht zurück bucht bzw. das sehr lange dauern soll. 2-3 Tage danach kam doch das Paket, jedoch fand keine abbuchung statt. Ich habe nur eine Email bekommen das ich das begleichen soll , kontodaten etc.. standen nicht dabei. Ich konnte mich auch nicht mit dem Pimkie Shop Kontaktieren , den da stand nur eine Franz. Telefonnummer bei. Auch wusste ich nicht meine Bestellnummer nicht( den ich habe 1 Artikel zurück geschickt,welches den Zettel beeinhaltet hat wo die Nummer drauf stand sowie wurde mein Konto bei dem Pimkie shop gelöscht)

so nun habe ich heute morgen ein Brief vom Inkasso Institut bekommen , folgendes steht dabei: 52,30 € Warenlieferung Bisherige Mahnauslagen 3,00 € Inkassokosten 45,00 € Kontoführungskosten 18,00 €

Gesamtbetrag: 118,30 €

Muss ich diese bezahlen? Habe nähmlich gelesen das man die Kontoführungskosten nicht bezahlen muss, den diese sind schon in den Inkasso kosten , und außerdem stand hier im Internet dürfen die Kosten max. 35 € betragen bis einen Wert von 300 €

Vielen Dank

Antwort von rainerendres,

Die Inkassogebühren sind nicht mal ansatzweise durchsetzungsfähig Zahl die hauptforderung plus 10 € unangekündigt direkt aufs Pinkie Konto und weise gegenüber dem Inkasso nach erhalt des nächsten briefens die Forderung mangels Vorlage der Gläubigervollmacht zurück. Schläft nach 2 bis 3 Bausteinbriefen ein bzw wird ausgebucht :

Antwort von JuttaRoesler,

Also zuerst einmal bist du natürlich ein Depp - ein bißchen Mitwirkungspflicht hat man als Kunde ja nun auch und wenn du dich nicht darum kümmerst, dass deine Rechnung beglichen ist (Kontonummer steht im Zweifel auf der Homepage oder kann von dir erfragt werden, Bestellnummer hättest du notieren können oder erffragen und ist zum begleichen der Rechnung nicht zwingend erforderlich) darfst du dich eigentlich nicht beschweren, dass das im Inkasso landet und des entsprechend teuer wird.

Antwort von heialex,

Ich finde die total überteuert. Geh mit dem Wisch zur Verbraucherzentrale. Die wissen, wie man mit solchen Abzockern umgeht.

Kommentar von p0Lskabarbiie,

Habe gerade gelesen , das das Inkasso Institut abzocke sein soll... der Firmenname lautet : Infoscore Forderungsmanagment GmbhH

Kommentar von JuttaRoesler,

Infoscore (bzw früher Südwest Inkasso) ist mittlerweile eine Tochter von Arvato Bertelsmann und einer der grössten Anbieter im Markt - auch von Bonitätsauskünften, insofern dürfte es künftig mit Rechnungskauf schwierig werden....

Die werden schon wissen, was sie tun dürfen und was nicht.

Antwort von bonechimann,

geh zur schuldnerberatung und lass ihn mal durch checken, jede inkasso firma ist eine privat firma, egal wie amtlich dieser brief ist nicht zahlen bevor du nicht bei der schuldnerberatung warst.

Kommentar von bonechimann,

lass dich auf keine anrufe mit denen ein, die setzten oft psychotricks ein dafür wurden die geschult.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten