Frage von lkwov85, 23

sind diese gedanken normal, was tun dagegenn?

ich denke schlecht über personen obwohl ich dass nicht will und die Personen liebe. Z.b ich frage meinen vater ob er mich irgendwo hin fahren kann und denke mir dann dass er da eh nur macht da er keine freunde hat. oder dass er fett sei und noch viele solche gedanken über die ganze familie und freunde. ich liebe meinen vater über alles ich will diese Gedanken ja selber nicht und hasse mich selber dafür, aber ist das normal?

Antwort
von Rendric, 9

Ist eine Mischung aus Undankbarkeit und vermutlich auch Verlustängste. Wenn man große Angst hat, seine Liebsten zu verlieren, ist es eine Methode, sie sich selber als wertlos darzustellen. Sind sie wertlos, ist ihr Verlust nicht so schmerzhaft.

Antwort
von LoparkaLisa, 6

Ja es ist normal , du solltest nur ein Gleichgewicht darin finden .

Dies kannst du nur , wenn du auch die "schlechten" Gedanken akzeptierst. Wir können nicht immer alles gut und schön finden , doch das ist okay, solange wir dadurch nicht die guten und schönen Dinge übersehen . Du weißt,dass du deinen Vater liebst, also darfst du auch seine Schwächen kennen . Wünsche den Menschen das beste, versuche vielleicht zu helfen , wenn du offensichtliche Missstände beobachtest . Akzeptiere deine Gefühle,Gedanken , dann kannst du dies auch bei anderen . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten