Sind diese Arbeitszeiten Zulässig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Rückfahrt muss Arbeitszeit sein, der B us o.ä.beamt sich ja nicht selbst zurück
Anfahrt Heimfahrt von zu Job nicht,

1o€ brutto ist über Mindestlohn, also okay.
Gibts Zuschläge?


Und bei Arbeitszeit, Ruhezeit, freien Tagen usw. gibts ganz klare gesetzliche Vorgaben.

Bist Du zufällig Mitglied in einer Gewerkschaft? Die geben nämlich auch Rechtsberatung- und Vertretung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Tommkill81
27.09.2016, 14:41

Ja Zuschläge gibt es. Nein Gewerkschaft nicht. Aber ich denke bei fast 270 Std. im Monat oder mehr wo ich unterwegs bin ist das trotzdem unterbezahlt

0

Das einzige, was ich nachvollziehen kann, ist, dass der Chef keine Nettolöhne angibt - das ist aber auch üblich, denn Steuerklasse, Kirchensteuer sonstige Einflussfaktoren zwischen Brutto/Netto kann er vorher nicht wissen. Auch die Fahrt zur Arbeit mit möglichen Staus ist i.d.R. nicht das Problem des Chefs

Der Rest hört sich absolut nicht in Ordnung an. In jeden Fall würde ich umgehend nach einem anderen Job suchen - ob sich der Gang vors Arbeitsgericht lohnt, ist eher abhängig, ob Du die unbezahlten Stunden nachweisen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Tommkill81
27.09.2016, 14:48

Ich habe alle Fartennachweise auf meinem PC ich kann alles lückenlos nachweisen :-)...Ich habe 2014 bei diesem Arbeitgeber angefangen. ende 2015 wo der Winterflugplan war wurde ich für 6 Monate gekündigt. Angefangen habe ich jetzt wieder zum 01.06.2016 . Einen Arbeitsvertrag von damals habe ich noch. Dort steht aber auch nix drinnen das ich 29 tage am Stück arbeiten muss.

0

Was möchtest Du wissen?