Frage von Darkplanet, 34

Sind die unterschiedlichen Schampooarten nur Geldmacherei?

Zum Beispiel Koffeeinschampoo von einer Marke für 6 Euro. Und da steht auch noch drauf "Täglich anwenden". Ist aber überteuerter Müll, finde ich. Wie sieht es mit den anderen Sorten für Pflege?

Es gibt da zum Beispiel mit oder ohne Silikon und mit oder ohne Zusätze, aber abgesehen von den Zusätzen: Antischuppen, Pfleghampoo, Volumenschampoo, für Coloriertes Haar, für trockenes Haar, für strapaziertes Haar, für stabiles Haar und so weiter...

Alles Geldmacherei oder bringt das wirklich den versprochenen Vorteil?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von XNightMoonX, 15

Das kann man leider nicht pauschal beantworten. Manche Arten sind Müll, andere funktionieren wie sie sollen.
Z.B. gibt es da das Shampoo und die Spülung von Loreal Elvital (siehe Bild.) Das macht was es soll und die Spülung entknotet meine Haare auch super.
Dann hatte ich mal fast die selbe Spülung von ISANA. Die ist totaler Müll.

Und da es verschiedene Haartypen gibt, kann man eben nicht sagen was hilft und was nicht. Das eine hilft dem, das andere hilft dem usw.

Natürlich gibt es auch Shampoos, die völliger Quatsch sind. Wie das Alpecin Shampoo. Das hilft nicht gegen Haarausfall und bringt auch keine Haare zurück. Das wurde ausführlich getestet und bei keinem der Tester, konnte man irgendeine Veränderung sehen.

Antwort
von iDreamless, 20

Es bringt schon etwas, gegen Schuppen ein Antischuppenshampoo zu benutzen etc. Allerdings kann es bei trockenen Haaren durch einen Mangel nicht alles durch ein Shampoo behoben werden. Es ist nur eine kleine Hilfe.

Kommentar von ask4answer7 ,

bei mir bringen die Antischuppen Shampoos gar nichts... :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community