Frage von giga1999, 74

Sind die Tamilen nicht unschuldig?

Ich weiß, dass eigentlich an einem Krieg oftmals beide Seiten Schuld haben. Aber soweit ich weiß, sind die Tamilen ja rassistisch unterdrückt und erniedrigt worden. So weit ich weiß, haben sie es jahrelang ausgehalten, gewaltlos zu bleiben und dem Beispiel von Gandhi zu folgen - allerdings kam es irgendwann dazu, das die Tamilen zu den Waffen griffen. Ist das dann nicht ok, wenn sie sich gegen das wehren, was bsp. damals auch in Deutschland mit den Juden passierte (ok, ist ein übertriebenes Beispiel , aber so kann man es sich besser vorstellen). Ich bedanke mich schon mal im Voraus über Antworten Danke :D 

Und für die Leute, die "google es doch" schreiben, hab ich aber keine gescheiten Antworten....

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pfennigfuchs, 74

Ich kann keine "Schuld" am Widerstand der Tamilen erkennen, wenn man sich die lange Geschichte ihrer Unterdrückung in Sri Lanka anschaut, die bis in die britische Kolonialzeit zurück geht. Das ist doch ihr gutes Recht, sich mit Rebellion und notfalls mit Gewalt gegen die Unterdrückungen zu wehren.

Kommentar von giga1999 ,

Vielen Dank Pfennigfuchs:D 

Antwort
von Maisbaer78, 63

An einem Krieg sind immer beide Seiten Schuld? Das ist eine dumme und gnadenlose Phrase, die sich dennoch auf ewig in den Köpfen festgesetzt hat.

Frag mal zb. Polen. Welche Schuld hatten diese sich wohl aufgeladen?

Die Ursachen für Kriege liegen indessen lang nicht mehr bei Denen, die tatsächlich kämpfen. Fast alle Konflikte sind heute wirtschaftspolitisch motiviert von Personengruppen, die mit den Konfliktparteien eigentlich gar nichts zu tun haben. Auch wenn das den kämpfenden Parteien meist nicht klar ist.

Kommentar von giga1999 ,

Stimmt du hast recht was die Schuld angeht allerdings wäre meine frage damit noch nicht beantwortet troztdem Danke

Kommentar von Maisbaer78 ,

Die Tamilen blicken auf eine lange Zeit der Unterdrückung durch ihre Kolonialherren zurück. Natürlich tragen Sie in Ihrem Bestreben nach Freiheit keine Schuld.  Auch nicht aus moralischer Sicht.

Antwort
von ludpin, 41

15% der tamilische Bevölkerung können nicht 72% der budd. Bevölkerung bevormunden. Die Tamilen hatten das Land im Auftrag der britischen Kolonisten kontrolliert. Die budd. Mehrheit wurde von den Briten unterdrückt. Nach der ersten demokratischen Wahl hat die budd. Mehrheit die politische Mehrheit erreicht. Die Tamilen haben darauf ihre privilegierten Ämter natürlich verloren. Und dann entsprechend mit Mord am Bürgermeister in Jaffna und Mord an Präsident Bandaranaike geantwortet und div. Terroranschläge durchgeführt. Einen großen Teil des Landes vermint, Kinder zu Kindersoldaten gezwungen und Gelder von den geflohenen Tamilen in Europa erpresst. Angebotene Friedensverhandlungen der budd. Regierung wurde immer von den Tamilen abgelehnt.

Wer ist hier Schuld. Bevor der Terror begann hätte sich die UNO einschalten und ein Gespräch der beiden Partei erzwingen sollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community