Frage von metallwolf, 100

Sind die Sunniten,Schiiten oder Aleviten toleranter gegenüber Transexuelle und Homosexuellen?

Antwort
von SibTiger, 66

Das wird wohl mehr vom menschlichen Individuum als von der Zugehörigkeit zu einer bestimmten islamischen Glaubensrichtung abhängen, aber im Schnitt sehe ich schon die Aleviten erheblich toleranter als Schiiten oder gar Sunniten.

Anstatt von Toleranz würde ich aber eher davon reden, dass die Aleviten besser im 21. Jahrhundert angekommen sind, weil sie insbesondere auch als Kinder weniger von ihren Eltern oder von ihrem Umfeld indoktriniert werden.

Antwort
von DottorePsycho, 42

In vorwiegend schiitischen Ländern hat es sich etabliert, dass schwule Männer sich zu Frauen umoperieren lassen ...

... weil "transsexuell" eher toleriert wird als homosexuell

.... weil sie so einigermaßen ihrer Natur entsprechend leben können.

Und natürlich ist es schlimm, dass der muslimische Glaube Menschen so weit bringt.

Im Sunnitentum geht beides idR nicht - weder Homosexualität noch Transsexualität.

Im alevitischen Islam wird "Es gibt keinen Zwang im Glauben" noch am ernstesten genommen, d.h. es ist niemand da, der Dir Vorschriften macht, wie Du deinen Glauben zu leben hast. Davon unbenommen gibt es natürlich auch unter den Aleviten solche, die das - quasi ganz privat - als unnatürlich und nicht akzeptabel erachten und ablehnen.

Antwort
von Maarduck, 26

Nein, die Christen sind toleranter, und die Asentreuen sind noch toleranter, denn die haben sogar einen transsexuellen Gott, nämlich Loki, der mal als Vater und mal als Mutter von mythologischen Wesen in den Erzählungen auftritt. In den schamanischen Religionen ist das sogar eher ein Grund den betroffenen Menschen zu ehren, anstatt ihn zu verachten.

Warum fragst du? Bist du selber betroffen? Dann hast du es als Muslim natürlich besonders schwer. 

Kommentar von YassineB87 ,

naja die christen sind nicht toleranter.... die lehnen es genau so ab soweit ich zumindest weiß und gott ist geschlechtslos in den meisten religionen...

Kommentar von Maarduck ,

naja die christen sind nicht toleranter.... die lehnen es genau so ab

Das stimmt nicht. Neben den von mir genannten Naturreligionen können mittlerweile auch in vielen christlichen Kirchen homosexuelle Paare einen kirchlichen Segen bekommen und heiraten.  

und gott ist geschlechtslos in den meisten religionen...

Ja, das sehe ich auch so. In den monotheistischen Religionen wird Gott zwar zumeist mit einem Vater verglichen, aber der Vergleich ist mehr metaphorisch gemeint. Z.B. im Christentum hat der Heilige Geist eine weibliche Komponente, da "Geist" im aramäischen weiblichen Geschlechts ist.

Antwort
von YassineB87, 48

Auslegungssache. Homosexualität bei eigentlich jeder gruppe verboten aber bin mir nicht sicher. Transsexualität ist weitestgehend nicht toleriert aber umstritten. Du solltest aber nicht deine zugehörigkeit darüber definieren wer homosexuelle akzeptiert ... das solltest du eher entscheiden in dem du dich damit befasst was die einzelnen gruppen vertreten und wie schlüssig das ist. Sexualität ist nicht mittelpunkt des lebens oder kernthema der wahl sondern viel wichtigeres. Ein muslim bist du mit der niya ein aufrechter diener gottes zu sein und an seine regeln zu halten. Nicht indem du dir das passenste rauspickst um es dir leicht zu machen... ich hoffe du verstehst was ich meine...

Antwort
von padalica, 62

Gegenüber wem? Deutsche, Russen ...?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community