Frage von Semiconductor, 63

Sind die SPD und die Grünen wirklich so schlecht, wie es in den Medien immer rüberkommt?

Oder ist die anscheinende Limitierung nicht mit der Wirklichkeit gleichzusetzen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Retniw98, 29

Nein, sie sind sogar noch deutlich schlechter.

Die SPD ist die CETA-freundliche Wendehalspartei und die Grünen legen ihr Hauptaugenmerk auf Drogen und Sex mit Kindern.

Kommentar von Myrmiron ,

Ernsthafte Frage, was meinst du mit "Sex mit Kindern"?

Das die für die Legalisierung von Drogen sind wusste ich, aber was hat es damit auf sich???

Ich hoffe mal nicht das was ich denke...

Kommentar von Retniw98 ,

Drogen (Cannabis) sollen mit Alkohol faktisch gleichgestellt werden.

Pädophilie wird verharmlosend dargestellt und moralisch legalisiert.
*hust Renate Künast *hust

Kommentar von faffian79 ,

Dein Hauptaugenmerk liegt dann wohl auf dumme Antworten geben oder kannst du begründen weshalb du der Meinung bist das die Grünen für Pädophilie sind?

Kommentar von Retniw98 ,

Sie haben Volker Beck, das reicht.

Antwort
von ErdeUndWind, 32

Ob eine Partei oder deren Politik gut oder schlecht ist, liegt im Auge des Betrachters.
Für jemanden der eher FDP wählt ist Rot-Grün wohl was schlechtes. Für ein Linken-Wähler ist es immernoch besser als die FDP.

Wenn es darum geht, wie Parteien in den Medien dargestellt werden, so kann man nur darauf hinweisen, das es eine gewissse Sensationslust und Dramatisierung seitens der Medien gibt.

Klar ist, das sich die Parteienlandschaft insgesammt ändert, was nicht ausschließlich, aber eben auch an der AfD liegt. Ganz gleich ob man das nun gut findet oder nicht, sollte es Aufgabe der politischen Gegenseite (also die linke Mitte von SPD und Grünen) sein, eine Alternative aufzuzeigen, zu dem was die AfD bietet.

Und genau das stellt sich aktuell als Herausforderung dar. Die SPD kann sich nicht wirksam von der Union abgrenzen ohne die Regierungskoalition zu Gefährden. Die Grünen müssen sich die Frage stellen ob sie zur Wahl 2017 für einen linken (rot-rot-grünen) oder konservatien (schwarz-grünen) Kurs stehen.

Alles in allem, geht es SPD und Grünen sicher nicht schlechter oder besser als anderen Parteien.

LG ErdeUndWind

Kommentar von Myrmiron ,

Und den linken Zweig der SPD findet man östlich von Bielefeld?

Die sind doch so weit links wie ein 90° Winkel!

Kommentar von ErdeUndWind ,

Ich glaube, die SPD will eigentlich linker sein, als sie ist. Sie traut sich nur nicht.

Mit Linken und Grünen als Koalitionspartner geht sie aber als Links durch ;)

LG ErdeUndWind

Antwort
von SocialistRUSSlA, 22

Die SPD schimpft sich sozialdemokratisch,  ist unter Garbriel aber weiter weg von,, nur am linken Rand " als je zuvor 

Dazu kommt die Agenda 2010, niedriglohnsektor etc 

Die SPD selbst hat nichts mehr anzubieten, ist Koalitions Partner der CDU weil sie springt wenn es gesagt wird 

Sie ist für CETA,  und entfernt sich damit endgültig von ihren grundsätzen,  es wurde mich nicht wundern wenn sie hinten raus auch für das durchwinken von Ttip wäre 

Die Grünen wären wahrscheinlich das selbe arme Bild wenn es zu schwarz-grün kommt   nur eben mit bedacht auf andere Dinge 

Nur in rot rot grün könnte die linke tatsächlich einen positiven Beigeschmack geben,  am linken Rand her gegen die linkeste Partei der grossen 

Evtl verhilft das der SPD auch wieder zumindest in Richtung links,  wobei man dafür Garbriel erst mal auf dem Grund des Bodensees parken müsste 

Kommentar von SocialistRUSSlA ,

Vorletzter Absatz 

Ersetze linke oben durch grüne 

Antwort
von soissesPDF, 14

Die beschreiben die Medien eher noch zurückhaltend.
Die SPD ist nicht sozial, sondern neoliberal.
Die Grünen sind einfach nur spinnerte Träumer, deren Ideen sind nur teuer.
Die bezahlen schließlich ihren Mumpitz nicht.

Kommentar von OlliBjoern ,

Komisch, dass die (angeblich) "spinnerten Träumer" in einem wirtschaftlich sehr erfolgreichen Bundesland (Baden-Württemberg) ebenfalls sehr erfolgreich sind.

Was bezahlen denn die anderen Parteien von deren Mumpitz? Genau, nix... also was willst du uns sagen?

Antwort
von voayager, 28

sPD und Grüne stehen für Kriegseintritt und weitere Aufkündigung der Entspannung in Europa, und sie sind beide eifrige Verfechter des Sozialabbaus, egal wie sie den auch immer begründen und verbrämen. Mithin sind sie schädigend allgemein, sowie für Nichtbesitzende insbesondere.


Antwort
von Myrmiron, 33

Ich verstehe das mit der Limitierung nicht, aber die SPD ist für CETA und somit für mich vom Tisch.

Antwort
von striepe2, 9

Für mich kommt das keineswegs so rüber. Das persönliche Empfinden bei der medialen Wiedergabe kommt evtl. auf die auf eigene Einstellung an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten