Frage von Zischelmann, 31

Sind die Schlagzeilen in Zeitschriften im Ausland auch so reißerisch geschrieben wie in Deutschland?

In vielen Zeitschriften vorwiegend Frauenzeitschriften sind die Schlagzeilen oftmals reißerisch-manche gaukeln auch was anderes vor,als man dann im Innenteil liest. Beispiele:

"Ihr neuer Freund ist ganz behaart" (im Innenteil stand dann das die Sängerin einen neuen Hund hat..)

"Patrick Lindner und seine Kindheit-erschütternde Beichte!

"Carl Gustav-was tat man dir nur an" "Helmut Kohl-Fotos die erschüttern"

Antwort
von PatrickLassan, 12

Die 'Yellow Press' ist überall auf der Welt gleich.
Verglichen mit einigen englischen Zeitungen wie z.B. der 'Sun', könnte man allerdings sogar die BILD moch als seriös bezeichnen.

Kommentar von wfwbinder ,

Verglichen mit einigen englischen Zeitungen wie z.B. der 'Sun', könnte man allerdings sogar die BILD moch als seriös bezeichnen.

Wie Recht Du hast.

Antwort
von wfwbinder, 8

Das ist überall gleich, bzw. eher noch schlimmer. (Patrick Lassan hat das ja schon treffend benannt).

Liegt einfach daran, dass "............. hat nun einen Hund" vermutlich keinen veranlasst die Zeitung zu kaufen.

Antwort
von Christi88, 22

Ich denke man wird dieses Stilmittel einfach dafür benutzen neugierige Menschen zum kauf zu animieren, oder eben etwas anzudeuten, dass einfach nicht wirklich so ist. Metaphorisch würde ich es nennen. Das lässt sich natürlich einfach mit Humor rechtfertigen. Und ich kann dir versichern, dass zumindest die Amerikaner das genau so gerne betreiben.

Antwort
von RheumaBaer, 7

Als bei einer früheren WM Deutschland gegen Englischen spielte,zeigte die Sun Paul Gascoigne und den englischen Trainer lachend mit Helmen aus dem 2.Weltkrieg auf dem Kopf,(Fotomontage),darunter die Schlagzeilen "ACHTUNG! FOR YOU,ZE WAR IS OVER!"
Und wenn man in Griechenland/Türkei die Merkel/SS-Bilder sieht,kommt einem unsere Medienlandschaften noch eher gediegen vor.
Bei den Frauenzeitschriften hast Du Recht,da ist Lüge bzw. Täuschung Programm. Die Überschriften sind oft an der Realität vorbei. "Todesdrama!" - Im Artikel steht dann etwas von einem 20 Jahre zurückliegenden Fall.
Die Zeitschrift "Coupé",(gibt's die überhaupt noch?),bestand ja nachweislich nur aus Nackerten und erfundenen Geschichten.
Ein Schmankerl-eine entfernte Bekannte von mir wurde von einer Freundin angesprochen,sich doch mal für eine Zeitung fotografieren zu lassen.. Welche junge Frau sagt da Nein?? Später sah ihr Bild in einem Schmierblatt-falscher Name,(zum Glück),dazu der Text;"Ich lass' es mir gern von hinten besorgen..!"
Oh Begeisterung!! :)

Kommentar von Zischelmann ,

In einer Frauenzeitschrift las ich auch mal die Schlagzeile:"Selbstmorddrama um Prinzessin Viktoria!"  Im Innenteil der Zeitschrift wurde dann berichtet das ein ehemaliger Schulfreund der Prinzessin sein Leben beendet hat....

Kommentar von RheumaBaer ,

Genau so!! Furchtbar,diese Art,als ob diese Welt es nötig hätte,noch Katastrophen extra zu erfinden. Ich stelle mir vor,ich würde da arbeiten.. Wenn mir klar wäre,womit ich da Kohle verdiene.. Da hilft auch kein Yoga mehr.
Zu England,ich liebe diesen besonderen Ton Deutschland gegenüber,bin mal im Taxi in Newcastle unterwegs gewesen,der Taxifahrer wusste,daß ich Deutscher bin,und fragte sogleich,welche schlimmen Worte wir für Engländer hätten,ich überlegte,außer "Inselaffen" fiel mir erstmal nichts ein,der Fahrer dachte wohl,ich traue mich nicht,und sagte ganz freundlich:"Du kannst ruhig alles sagen,ich kann mich heute Abend ja bei meiner Frau ausheulen.."
So ist doch klasse.. Danke für Dein Danke! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten