Frage von torria, 320

Sind die Russlanddeutschen Putins fünfte Kolonne?

Wenn die schon bei einer dubiosen Geschichte zu Tausenden auf die Straße gehen, weil sie dazu vom russischen Fernsehen aufgefordert wurden, was machen die dann erst, wenn es mal wirklich um etwas geht. Muss man sich da Sorgen machen und sollte der Verfassungsschutz diese offensichtlich auslandsgesteuerte Bevölkerungsgruppe nicht besser beobachten? Was, wenn die das nächste Mal bewaffnet sind. Auf jeden Fall fand ich deren Aufmärsche gespenstisch, weil sie aus dem Nichts unvermittelt wie die grünen Männchen auf der Krim auftauchten.

Antwort
von barfussjim, 131

Zunächst einmal können Neonazis und rechtsextreme Bewegungen in der EU als "fünfte Kolonne Putins" bezeichnet werden, sie werden aus Moskau unterstützt und spenden dem russischen Regime selbst größten Beifall. Putin ist ihr ideologisches Vorbild. So erhält die französische Front National regelmäßig Wahlkampfhilfe aus Russland in Millionenhöhe. Neonazis veröffentlichen ihre Propaganda auf russischen Servern, um in der EU nicht belangt werden zu können (z. B. die Seite altermedia, s. aktuelle Berichterstattung letzte Woche).

Ob auch der NPD, der Afd und Pegida russische Unterstützung zuteil wird, ist Spekulation, aber dennoch wahrscheinlich. Gerade die genannten Bewegungen am rechten Rand des politischen Spektrums sind die politische Heimat von russischstämmigen Zuwanderern in der EU, ebenso von "Putin-Verstehern" und "Russlandfreunden" ohne Migrationshintergrund. 

Russlanddeutsche, Rechtsextreme in Deutschland und der EU sowie die russische Führung bilden somit zumindest eine indirekte "Koalition". 

Antwort
von ilprincipe, 136

Ich verstehe diese seit kurzem stark ansteigende Russophilie nicht. Diese Lügenaktion eingefädelt vom Lawrow hat mir gezeigt worum es den Russen geht und dass das Gran der hier lebenden Russlanddeutschen so sehr anfällig ist für eine derartig billige stimmungsmachende Propaganda wundert mich auch nicht. Hier brauch ich mich auch nicht einmal der Pauschalisierung wegen schämen, wenn weltoffene und gut integrierte Deutschrussen mir bestätigen, dass 95% ihre Landsleute xenophob sind.

Kommentar von cherskiy ,

So ein Unsinn

Diese Lügenaktion eingefädelt vom Lawrow

Quelle?

das Gran

Was ist das? Du meinst wohl Gros.

weltoffene und gut integrierte Deutschrussen mir bestätigen, dass 95% ihre Landsleute xenophob sind.

Darf ich fragen in welchem bildungsfernen Milieu diese "Leuchten" verkehren?

Kommentar von JBEZorg ,

Ich verstehe diese seit kurzem stark ansteigende Russophilie nicht

Die Menschen finden die Wahrheit eben attraktiver.

 Diese Lügenaktion eingefädelt vom Lawrow

Schämst du dich nicht für diese Aussage? Nein, natürlich nicht. Aber das ist das Problem mit euch.

 weltoffene und gut integrierte Deutschrussen

Du meinst russophobe Idioten? Ja, die kenne ich auch. Sie sind bereit jede Westlüge mitzusingen um dazuzugehören. Einfach nur ekelhafte Leute. Aber das ist eine alte Weststrategie. Wer sich geschickt verkuft wird aufgenommen. Das ist schlimmer als eine offene Indoktrinierung im Nazi-Reich,

Kommentar von ilprincipe ,

Haha, Leute bleibt ruhig ich habe keinerlei Ressentiments, u.a. weil ich mütterlicherseits sogar selber russischer Abstammung bin. 

Nein ich schäme mich nicht, all die Leute die auf diese billige Propaganda reingefallen sind sollten sich schämen und auch für diese schäme ich mich sehr. Erst recht für die, die jetzt sogar anfangen mit der NPD zu solidarisieren, aufgrund einer inszenierten Lügengeschichte, eine vorgetäuschte Vergewaltigung von angeblich südländisch aussehenden Männern.

Weltoffene Menschen und und integrierte Menschen, welche die hiesige Wertegemeinschaft akzeptieren sind also ''ekelhafte'' Leute? Das ist allerdings hart...

Was soll der lächerliche Vergleich mit dem Indoktrinatonsprinzip der Nazis?

Kommentar von karapus001 ,

Nein ich schäme mich nicht, all die Leute die auf diese billige
Propaganda reingefallen sind sollten sich schämen und auch für diese
schäme ich mich sehr

Wo bitte ist da Propaganda? Wenn da ein Fehler unterlaufen ist und die russischen Medien es auch aufklären, soll das Propaganda sein?

Erinnert du dich noch an den Fall von Marco Weiss der Vergleich?

wenn weltoffene und gut integrierte Deutschrussen mir bestätigen, dass 95% ihre Landsleute xenophob sind.

Aha sehr interessant, 95%. Ich gehöre also zu den 5%, die das nicht Bestätigen... Vor allem ist Russland ein Vielvölkerstaat, das kann deine Aussage nicht zutreffen.

Antwort
von 666Phoenix, 105

Man sollte schon die Kirchen in den entsprechenden Dörfern
lassen, und zwar von allen Seiten!

Wenn sich Russland und Russen generell über die bescheuerte Flüchtlingspolitik in Deutschland auslassen, bringt es eigentlich nur das zum Ausdruck, was viele Menschen hier auch empfinden und denken. Ebenso hat Russland selbstverständlich das Recht und moralische Pflicht, seine Staatsbürger in aller Welt zu schützen und für selbige einzutreten (wobei das bei Leuten, die zwei Staatsbürgerschaften haben, wie z. B. Klein-Lisa, schon wieder problematisch ist).

Keinesfalls aber hat ein Land das Recht, in einem anderen Land die eg´h schon angespannte innenpolitische Stimmung noch weiter anzuheizen und durch Medienenten (u. a. „Youtube“-Bilder von 2009, die Polizisten aus Schweden und Finnland zeigen und das als aktuelle „Situation“ in Berlin darstellen) und unpassende Auftritte von Politikern (Herrn „Lorbeer“ aus Moskau) und Journalisten (Herrn Blagoi vom „Pervyi Kanal“) den rechtsgerichteten Kräften in Deutschland (innerhalb AfD, Pegida, NPD u. a.) in die Arme zu agieren. Wenn auf einer Kundgebung mit etwa 700 Teilnehmern der Vorsitzende der Russlanddeutschen, Heinrich Groth, die Vergewaltigungsvorwürfe wiederholt, obgleich die Berliner Polizei diese bereits als Falschmeldung entlarvt hatte, dann darf schon mal nach dem Zweck solcher Aktivitäten gefragt werden (ohne dass Russland und alle Russen respektive die übergesiedelten Russlanddeutschen nun pauschal gleich als Ausländerfeinde gebrandmarkt werden). Es darf auch
gefragt werden, ob ein an sich seriöser Spitzendiplomat wie der russische Außenminister nicht eventuell eine Entschuldigung parat hat für seine extremen Ausfälle, nachdem sich die ganze Story als Fake entpuppt hat.

Über die Medien-Landschaft in Russland sollte man sich nicht
echauffieren, sie sind genau so „unabhängig“ und „freiheitlich-demokratisch“
wie die in anderen Ländern, darunter auch hier in der BRD.

Kommentar von dataways ,
Über die Medien-Landschaft in Russland sollte man sich nicht
echauffieren, sie sind genau so „unabhängig“ und „freiheitlich-demokratisch“
wie die in anderen Ländern, darunter auch hier in der BRD.

Wenn das so wäre, würde ich keine Minute ruhig schlafen. Stellst Du das jetzt als Fakt hin oder vermutest Du das nur?

Kommentar von 666Phoenix ,

Unruhig schlafen hat noch nie jemandem geschadet! Was ich hier poste, kann ich auch als Fakt belegen. Aber die Einschätzung der Unabhängigkeit der russischen Medien war ja auch nicht die Frage!

Kommentar von dataways ,
Aber die Einschätzung der Unabhängigkeit der russischen Medien war ja auch nicht die Frage!

Warum hast Du es dann geschrieben? Und Du willst wirklich ein Land, in dem reihenweise Journalisten ermordet werden, Gesetze erlassen werden, die die Unabhängigkeit der Medien stark beieinträchtigen und so weiter und so fort mit Deutschland vergleichen, wo der letzte ernsthafte Versuch, die unabhängigen Medien zu drangsalieren, mit dem Rücktritt des Verteidigungsministers und auch des Bundeskanzlers endete?

Willst Du wirklich die Bananenrepublik Russland mit Deutschland vergleichen?

Kommentar von 666Phoenix ,

"Bananenrepublik Russland"? Der ist gut! Wie bezeichnest Du da die "bunte Republik" hier? "Land der Doofen und Deppen"?

Nenne mir ein Medium hier in Deutschland, das nicht politisch vorbelastet, von den Kirchen nicht manipuliert, von Finanzhaien nicht gestreckt wird. Der Rücktritt des Verteidigungsministers (Du meinst sicher die "Spiegelaffäre" 1962) war tatsächlich das letzte Mal, wo man versuchte, den Medien die Leviten zu lese. Dass das nicht gelang, belegt doch nur die Macht der Medien-Lobby und erbrachte keinesfalls einen Beleg für die Unabhängigkeit der Medien.

(Siehe dazu u. a. http://www.wissensmanufaktur.net/pressefreiheit-wird-nur-noch-simuliert)

Wenn in Südeuropa mal ein Mafia-Boss verhaftet wird, ist das auch noch kein Beweis für die Lauterkeit des politischen Systems!

"Reihenweise Journalisten ermordet"? Um das dem System anzuhängen, solltest Du sehr ernsthafte Beweise vorlegen können! 

Kommentar von dataways ,

Ups, hier war mal ein Kommentar von mir. Ich hätte Dich nicht beschuldigen sollen, auf Putins Payroll zu stehen. Ich nehme auch nicht an, dass Du Geld von Russland nimmst, dafür ist Dein Post oben viel zu russlandkritisch.

Ich kann weder beweisen, dass Putin Journalisten ermordet, was ich ja auch nicht behauptet habe, noch dass Leute der rechtsradikalen Wissenmanufaktur auf den Gehaltszetteln Putins stehen. Dazu müsste ich beim FSB einbrechen. Es liegt aber nahe, weil die Leute der Wissensmanufaktur Deutschland in Grund und Boden kritisieren und kein böses Wort über Russland verlieren, im Gegenteil, für Herrn Schachtschneider ist die völkerrechtswidrige Annektion der Krim keine völkerrechtswidrige Annektion. Und andere rechtsradikale Organisationen in Europa werden ja auch von Rußland unterstützt.

Ja und ich bleibe dabei: Für mich ist Rußland eine Bananenrepublik. Es gibt in Bananenrepubliken wie Russland keine Rechtsicherheit. Du kannst dort innerhalb von 5 Jahren Multimilliardär werden und wenn Du gegen Putin opponierst, landest Du 10 Jahre im Gefängnis, weil Du Dein eigenes Öl gestohlen hast. Was anderes als eine Bananenrepublik ist Rußland?

Ja und es wurden in den letzten 15 Jahren 246 Journalisten in Rußland umgebracht. Die Aufklärungsrate für Mord betrug in Deutschland 2014 95,3%. Wieviele Mordfälle an den Journalisten wurden in Rußland aufgeklärt?

Antwort
von Yamato1001, 133

Hallo Torria

Nimm es mir nicht übel, aber ich halte deine Idee für ziemlichen Humbug.
Einerseits Russlanddeutsche sind/waren deutsche die seit Generationen auf russischem Staatsgebiet leben/gelebt haben.
Viele davon sind unter dem Joch Stalins aus der UDSSR nach Deutschland geflohen und haben sich da hervorragend integriert.
Ich halte auch nicht sonderlich viel von deiner Meinung über Russland.
Natürlich sind die Russen auch keine heiligen, doch man sollte nicht alles glauben was in den Mainstream - Medien über sie erzählt wird.
Kleiner Tipp am Rande für dich. Informier dich über die deutschen/amerikanischen Medien (westliche Propaganda) und informier dich über Russia Today (RT-Deutsch, russische Propaganda)
Dann nimmst du von beidem die Infos die sich überschneiden und dann bist du der Wahrheit schon ziemlich nahe...
Lg

Antwort
von voayager, 154

Nun lass dich mal nicht gar so sehr von den hiesigen mainstream Medien aufhetzen.

Kommentar von dataways ,

Lieber von den russischen Mainstream Medien und deren Lakaien auf Facebook und Youtube?

Kommentar von voayager ,

kenne ich nicht, ich lese u.a.die junge welt

Antwort
von JBEZorg, 77

1.Ihr habt sie wuas eurer Fremdenfeidlicheit nicht als euresgleichen aufgenommen und dazu gebracht sich in Deutschland nicht als Deutsche zu fühlen. Jetzt wundert ihr euch, dass sie nicht eurer Staatspropaganda erliegen?

2.Menschen sind auf die Strasse gegangen weil es in ihren Kreisen üblich ist füreinender zu kämpfen. Und deutsche Justiz macht alles um jemanden aus ihrem Kreis die gesetzlichen Rechte zu verweigern, indem man vertuscht und totschweigt was aufgeklärt werden sollte.

3."Russisches Fernsehen" fordert keinen auf auf die strasse zu gehen. Russisches Fernsehen berichtet nicht so verkomen propagandistisch un lügt nict wie das deutsce Fersehen. Das sind keine Worte, dafür gibt es mitlerwile unzählige Belege. Natürlich ist den Menscen die Wahrheit lieer als die deutsche Hetze von ARD und ZDF.

4.Du solltest deinen propagandaverseuchten Kopf kräftig luften. Die "fünfte Kolonne" sind n Deutschland die denkenden Menschen, de den Lügen der Medien nicht glauben und du willst in einem totalitären Staat leben, in dem solche Menschen eingesperrt werden und vom Verfassgsschutz beobachtet werden(Stasi lässt grüssen).

Nochmal, diese Menschen nur eil sie russisch können informieren sich aus vertrauenswürdigeren Quellen als euer Staatsfensehen. Und eure Feindseligkeit denen gegenüber hat sie einer diskreten Gruppe in der Gesellscaft gemacht.

Wenn es ernst wird, werden in Deutschland wieder die totaltären Machtfanatiker hinweggefegt. Diesmal in der BRD. Ihr merkt einfach nicht wei nahe ihr einem totalitären Staat schon seid und göbbelshaft eure Medien sind.  

Kommentar von dataways ,

Danke für den entlarvenden Beitrag. Der ist unterste Schublade.

Antwort
von nikfreit, 141

weil sie dazu vom russischen Fernsehen aufgefordert wurden

Du echauffierst Dich über die vermeintliche Einflußnahme des russischen Fernsehens und vergißt dabei die Einflußnahme der deutschen Medien und der deutschen Politik auf die türkische Justiz im Fall Marco Weiss. Erinnerst Du Dich? 

https://propagandaschau.wordpress.com/2016/01/27/gleichgeschaltete-luegenpresse-...

Muss man sich da Sorgen machen

und sollte der Verfassungsschutz diese offensichtlich auslandsgesteuerte Bevölkerungsgruppe nicht besser beobachten?

Nee. Was Dir mehr Sorgen machen sollte ist zum Einen Dein eigenes Demokratieverständnis und zum Anderen Dein offensichtlich medial gesteuertes Nachgeplapper.


Antwort
von cherskiy, 133

Putin hat damit überhaupt nichts zu tun. Schon gar nicht mit irgendwelchen abstrusen Forderungen dieser Gruppe. Russland mischt sich nicht in die Angelenheiten anderer Länder ein.

Kommentar von Crack ,

Russland mischt sich nicht in die Angelenheiten anderer Länder ein.

Dann gehört Außenminister Lawrow wohl nicht zu Russland?

Kommentar von nikfreit ,

Dann gehört Außenminister Lawrow wohl nicht zu Russland?

Warum wird hier denn mit zweierlei Maß gemessen? 

Ich erinnere erneut an Frau Merkels Einmischung im Fall Marco Weiss.

Kommentar von Crack ,

@ nikfreit

Warum wird hier denn mit zweierlei Maß gemessen?

Ist Dir aufgefallen das nicht ich sondern @cherskiy behauptet hat das es keine Einmischung gäbe? Gibt es da ein grundsätzliches Verständnisproblem Deinerseits?

Kommentar von nikfreit ,

@crack

Könnte es sein, daß Du bei der Frage ein bisschen auf Krawall gebürstet bist? 

Kommentar von Crack ,

Stell die Frage doch bitte genauer?
Was verstehst Du unter Krawall?
Was genau passt Dir nicht?

Kommentar von dataways ,
Ich erinnere erneut an Frau Merkels Einmischung im Fall Marco Weiss.

Ich habe vor achteinhalb Jahren nichts davon gelesen, dass Frau Merkel die türkische Justiz beschuldigt hat, so wie es Lawrow jetzt getan hat, oder hast Du da neue Erkenntnisse?

Antwort
von DrStrosmajer, 98

.....Sind die Russlanddeutschen Putins fünfte Kolonne?....

Blühender Unsinn.

Antwort
von karapus001, 62

Sind die Russlanddeutschen Putins fünfte Kolonne

Nein. Russlanddeutsche sind ganz normale Bürger, wie jeder andere hier auch in Deutschland.

Wenn die schon bei einer dubiosen Geschichte zu Tausenden auf die Straße
gehen, weil sie dazu vom russischen Fernsehen aufgefordert wurden, was
machen die dann erst, wenn es mal wirklich um etwas geht

Sie werden dazu nicht aufgefordert. Wo bitte wurde im Fernsehen gesagt, dass die Russlanddeutsche hier auf die Straße gehen müssen?

Muss man sich da Sorgen machen und sollte der Verfassungsschutz diese
offensichtlich auslandsgesteuerte Bevölkerungsgruppe nicht besser
beobachten?

Das erinnert mich irgendwie an die Stasi.... Und kein Recht für Informationsfreiheit.

Ich sag dir was. Die Russlanddeutschen sind die Beste Bevölkerungsgruppe, die sich in Deutschland integriert haben. Wegen so einer Demo, gibt es gleich so ein Aufschrei, als ob Russlanddeutsche die schlimmsten Menschen hier in Deutschland sind.

Auch wenn manche Russen nach Deutschland ausgewandert sind, lieben sie trotzdem immer noch ihr Land. Alles was sie berührt ( z.b. die Themen um Russland, Krim, Ukraine etc. ), lässt sie in Deutschland noch stärker zusammenhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community