Frage von bachforelle49, 75

Sind die Reaktionen und Handlungen von Putin lediglich Trotzaktionen, also " jetzt erst Recht " Handlungen auf die Haltung des Westens zu ihm?

er hat halt keine Lust, sich dem Westen anzupassen... und macht daher das Gegenteil.. seh`ich das richtig so?

Antwort
von xNordwindx, 16

Putin ist aussenpolitisch sehr aktiv, weil er innenpolitisch nix geschissen kriegt. Mit aussenpolitischen Erfolgen und der ständigen Kontrawest-Politik will er seine Schäfchen zusammen halten. Er Putin beschützt die Menschen vor dem bösen dekadenten Westen (Nur unsere Art zu leben ist gut und richtig, alles andere schlecht (kennen wir alles schon von Adolf)). Es ist sein Rezept um sich an der Macht zu halten. Bis es irgendwann mal richtig knallt. Die Russen machen das natürlich zum Teil auch ganz gern mit, denn im Komunismus sind die Menschen nicht gerade zu Freiheit und Toleranz erzogen worden sie möchten lieber Futter und Sicherheit als Freiheit und Denken; und naja.... im Zweifel, wählen die Schweine immer den Schlachter selber, denn da ist eins ganz sicher. ;)

Antwort
von N0Nentity, 8

Richtig. Es sind reine Trotzaktionen. Hin und wieder trampelt er auch mit den Füßen und attert, wird vor Wut blau und schreit wie ein ungezogenes Kind, das seinen Willen nicht durchsetzen kann. (Ironie aus)

Eine andere Antwort verdient eine solche d...... Frage nicht!

Antwort
von Geraldianer, 33

Tatsächlich ist Russland ein Schwellenland von der wirtschaftlichen Bedeutung Italiens. Nur - dass es lediglich von Rohstoffen lebt und technisch hinter anderen Schwellenändern wie der Türkei oder Brasilien weit zurücksteht.

Gleichzeitig haben Vorstellungen aus dem 19.Jahrhundert wie die "Ehre der Nation" in der Bevölkerung noch eine ganz andere Bedeutung wie in Europa. In gewisser Weise hat in dem Land nie die Aufklärung ihre Wirkung entfalten können.

Russland möchte immer noch als "Weltmacht" angesehen werden und reagiert besonders empfindlich wenn es auf die Realität verwiesen wird. Besonders schmerzlich war der schnelle Rückzug der ursprünglich von der SU besetzten Länder in den attraktiveren Westen.

Herr Putin ist ein Kleptokrat, der mit diesen Vorstellungen der Bevölkerung spielt um die Bevölkerung unter seiner Kontrolle zu halten.

Kommentar von JBEZorg ,

Tatsächlich ist Russland ein Schwellenland von der wirtschaftlichen Bedeutung Italiens. Nur - dass es lediglich von Rohstoffen lebt und technisch hinter anderen Schwellenändern wie der Türkei oder Brasilien weit zurücksteht.

Du kannst dich gerne zu Hause einschliessen un diesen lachhaften Wahn ausleben. Aber wenn du vorhast irgendwann rauszugehen und der Realität ins Auge zu sehen wirst du von der Relität erschlagen. wie willst das verkraften?

Gleichzeitig haben Vorstellungen aus dem 19.Jahrhundert

Vorsicht, mein deutscher Freund, wer mit der Nationalen Gesinnung immer Unfug angestellt hat wissen wir aus Erfahrung. Der Versuch eigene Fehlercher bei Anderen zu suchen ist ein Indiz dafür, dass die Deutschen ihre alten Ressentiments noch nicht überwunden haben. Und was Vorstellungen angeht, die antiqiert sind, da muss sich Deutschland nicht verstecken. Ihr hinkt in so vielen Belangen hinterher. Also, dass gerade aus Deutschland so ein Vorwurd geschossen kommt ist schon lustig. Selbst abgesehen davon, dass du wieder keine Ahnung hast von Russland und der realen Welt.

 gewisser Weise hat in dem Land nie die Aufklärung ihre Wirkung entfalten können.

Bei euch leider schon. Nur weisst du von der Propaganda grossgezogen nicht was die Aufklärung wirklich zu bedeuten hatte für euch und was sie euch brachte. Sie hat euch zu dem gemacht was ihr seid. Das Problem der Welt.

wenn es auf die Realität verwiesen wird.

Neee, reicht, jetzt musste ich lachen. Der Irre versucht dem rzt zu erklären, dass der Arzt eigtl. irre ist.

 in den attraktiveren Westen.

Was ist diesem Mist attraktiv? Die klugen Köpfe dort bereiten schon den Umzug vor. Idioten rennen weiter Parolen nach. So wie du.

Herr Putin ist ein Kleptokrat

Bist du bereit dise Verleumdung zu verantworten vor Gericht? Oder kneift die Zange?

der mit diesen Vorstellungen der Bevölkerung spielt um die Bevölkerung unter seiner Kontrolle zu halten.

Angie sieht nicht mal annährend Putin ähnlich. Warum verwechselst du sie dauernd mit ihm?

Kommentar von Geraldianer ,

Naja - dass ist ja ein schönes Beispiel für diesen vorgestrigen Nationalstolz und die Irrationalität  der Putinisten.

Oder ist es keine Tatsache, dass nach Zahlen der russischen Nationalbank Russland seit der Machtübergabe von Jelzin an Putin weltweit die größte Vermögensungleichheit erreicht hat?

Oder das Russlands BIP deutlich kleiner als das von Italien ist?

Aber Argumente sind natürlich überbewertet, wenn man auf der Welle des übertriebenen Patriotismus dahinwabert ...

LG

Greg

Kommentar von bachforelle49 ,

Geralindianer, wahrscheinlich hast du in der Schule sowohl im Fach Erdkunde (Geographie) als auch in Wirtschaftskunde (Politik) gelegentlich durch Abwesentheit geglänzt... zur wirtschaftlichen Potenz von Russland (abgesehen von Größe, Ressourcen usw..) nur soviel: sie könnten dank ihrer technischen  `Effizienz ` (ähnlich wie die USA natürlich..) - so makaber es nun ankommt - die kleine Erde tausendfach vernichten und in Sachen ´ zukunftsträchtiger ` Erforschung und Eroberung des Weltraums (Alls) sind sie immerhin so führend, daß selbst die USA ihre Vorreiterrolle neid- und nahtlos anerkennt, zumindest wenn es um Chauffeurdienste (ISS) in selbigen geht...

Kommentar von Geraldianer ,

Deine Gefühle für Russland in allen Ehren. Aber schau dir einfach die Statistiken zum BIP und zu den Vermögensunterschieden in Russland an.

Natürlich hat Russland nukleare Waffen. Aber verglichen mit anderen Schwellenländern wie der Türkei, China oder Brasilien ist das Land technologisch eher auf dem Niveau eines Entwicklungslandes.

Kommentar von bachforelle49 ,

freue mich immer, wenn ich was zum Lachen habe, und da hast mir jetzt den Tag gerettet - das ist echt mal was zum Schmunzeln.. übrigens, ausgerechnet Brasilien in deiner Aufzählung zu erwähnen ( mit einer der Staaten mit größtmöglicher + nachhaltiger Umweltzerstörung(sabsichten)  (Wald/Amazonas) und Ressourcenvernichter (Umwelt >Quecksilber..) zeugt (zeigt) schon von einer erhebliche Verleugnung und Missachtung wahrer Kenntnisse und bestehender Tatsachen..: (Umweltsünden..)

Antwort
von JBEZorg, 32

Warums siehst du die Handlungen des Westens nicht als Trotzreaktionen?

Russland handelt so wie es für richtig hält und hält sich auch an Abkommen und internationales Recht. Was der Westen davon hält kann uns egal sein. Wenn der Westen aus trotz Schmierkampagnen gegen Russland startet sieht der Westen kindisch und trotzig aus.

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 33

Der regierende russische Mafiaclan mit seinem präsidialen Aushängeschild Putin verfolgt halt seine Interessen und muss dabei natürlich auch unsere Interessen und Reaktionen in Rechnung stellen. Gleichzeitig unterzieht die Russenseite unsere Interessenlinien halt auch gerne mal einem Stresstest...:-)

Insofern "Nein!", das siehst du nicht richtig. "Putin", also der herrschende Mafia-Clan, leidet nicht an einem Mangel von "Lust", sondern schließt sich westlichen Spielregeln deshalb nicht an, weil sich dann diese Verbrecher selber in einen Gulag werfen müssten.


Kommentar von JBEZorg ,

Why so seriou, son? :) Danke für die klare Darstellung davon wer das trotzige Kind ist.

Antwort
von voayager, 50

Nein, so kann man es eben nicht sehen. Putin verfolgt eine eigenständige Politik, die unabhängig von den USA und deren Imperialsimus ist, was ihn sehr verübelt wird.

In der Geschichte gibt es unzählige Beispiele dafür, dass es immer dann krachte, wenn ein Rivale auftrat, der eigene Wege ging und ein Hindernis bei der eigenen Machtausübung darstellt. Dass dies der halbverblödete Bundesbürger im Allgemeinen nicht sieht, ist mehr als bedauerlich.

Kommentar von bachforelle49 ,

mir ist nicht ganz klar, warum unsere Milchindustrie (Bauern) jetzt darunter leiden müssen, daß im Osten lt. Merkel nichts mehr abgesetzt werden darf - wenn solche Trotzreaktionen bei uns drin sind, wundert mich die Reaktion von Putin eher auch nicht - Annäherung ist wahrscheinlich ein Fremdwort für unsere Politiker

Kommentar von voayager ,

liegt wohl Vieles daran, dass die EU sich im Schlepptau der USA befinden, die auf kein Öl und Gas Russlands angewiesen sind und im Streit um die Weltherrschaft mit Moskau befinden

Kommentar von napoloni ,

Ehrlich gesagt leidet unsere Milchindustrie an Überproduktion. Die Milch, die wir erfolgreich an Russland verkauft haben, wurde von unseren Steuergeldern gesponsert. 

daß im Osten lt. Merkel nichts mehr abgesetzt werden darf

Öhm, was meinst du denn damit? Hat dir wer erzählt, Angela Merkel steht mit der Knarre an der Ostgrenze und hält alle Milchtankwagen auf?

Kommentar von voayager ,

Es reicht doch, dass die westl. "Wertestaaten" absurderweise den Handel mit Russland stark gedrosselt haben.

Antwort
von StevenArmstrong, 11

Hallo,

das sind keine "Trotzaktionen", sondern einfache Reaktionen, auf das sture Verhalten des Westens, unbedingt Assad absetzen zu wollen, um eine pro-USA Regierung in Syrien zu bekommen, die dann Russland von der Marinebasis Tartus verweisen würde/kann.

Wobei ich anmerken möchte, dass weder Assad noch eine von den USA "eingesetze" Regierung das non-plus ultra wären.

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von kayo1548, 39

Nein, als "lediglich" würde ich das nicht bezeichnen.

Klar ist natürlich, dass es zwischen den USA und Russland schon seit jeher eine negative Eigendynamik gibt bei der man sich gegenseitig beweisen, mit den Muskeln spielen usw muss.

Wobei das auf beiden Seiten passiert und nicht nur auf einer.

Antwort
von marcus1984, 5

Guten Tag Bachforelle,

nein das siehst du falsch. Entscheidend ist, dass du davon ausgehst, dass sie Russland dem Westen anzupassen hätte. Dies ist des Pudels Kern.

Welchen Grund hätte Russland als souveräner Staat denn, sich dem Westen anzupassen? - Wir müssen beachten, dass jedes Volk, jeder Staat in seiner eigenen Souveränität unantastbar ist.

Es kann nicht akzeptiert werden, dass ein Land sich einem anderen unter ordnen muss.

Sicherlich tut die USA einiges dafür, Russland zu schwächen, allerdings gelingt es ihr nicht. Insofern wird in den westlichen Medien gerne das Bild von den bösen und unberechenbaren Russen gezeichnet, ähnlich, wie dies zu Zeiten des Kalten Kriegs der Fall war.

Bedient man sich jedoch internationaler Medien, so erfährt man ein ganz anderes Bild von Russland.

Putin handelt nach einer einfachen Devise: Er vertritt die Interessen Russlands sowie der Region (i.e. Weißrussland, Armenien, Kasachstan, Uzbekistan). Hierzu gehört eben auch, dass er den Versuchen der NATO und der USA Russland zu schwächen gegensteuert.

Dies hat jedoch nichts mit Trotzreaktionen zu tun, sondern eben mit staatlicher Souveränität.

Antwort
von TUrabbIT, 37

Quatsch.
Putin ist kein unschuldiges Opfer des bösen Westens das in die Ecke gedrängt wird und nur wie ein kleines Kind trotzig reagiert.

Putin verfolgt eigene Strategien um Russland zu stärken und politische Ziele durchzusetzen und geht dabei mindestens genauso rücksichtslos und schmutzig vor wie die USA.

Kommentar von voayager ,

was genau ist an Putins Politik rücksichtslos und schmutuig, wie du meinst herauswittern zu müssen.

Kommentar von TUrabbIT ,

"herauswittern"? Interessante Formulierung

Angefangen bei der Politik bezüglich Syrien und der Ostukraine. Hier wird A gesagt und B getan und C dafür beschuldigt.

So die Ostukraine: Es ist ein offenes Geheimnis das Russland die "Rebellen" in der Ostukraine militärisch aktiv und passiv unterstützt (erzähl mir keinen von Kampfverbänden die sich "verfahren" haben und "Urlaubssoldaten"), Russland ist an der aufrecht erhaltung des Konflikts interessiert, da es andere Interessen behindert und Kräfte bindet.
Erinnere dich auch an die Besetzung der Krim durch unmarkierte russische Spezialkräfte (vor dem umstrittenen Referendum).

Auch in Syrien ist Russland ein aktiver Partner der syrischen Armee und verschont auch größtenteils zivile Gebiete nicht, wenn es darum geht einen Feind zu treffen und blockiert im UN Sicherheitsrat alle Friedensmissionen oder ähnliche Versuche die die eigene Politik stören.
Die Ausreden bzgl des Zerstörten Hilfskonvois sind auch nicht gerade stark.

Dazu fördert und unterstüzt Russland die stark nationalen Bewegungen (wie PEGIDA etc) und Anti-Amerikanische Stimmungen in Europa mit dem Ziel einer Schwächung der EU Regierungen im Kampf um Wählerstimmen für die Wiederwahl und einer Aufhebung oder Aufweichen der Sanktionen gegen Russland.

Wollen wir über den Cyberkrieg mit den USA sprechen? Die Hacking Angriffe auf Clinton und die Demokratische Partei?

Wie gesagt:
Mindestens genauso schmutzig wie die USA, die ich keinesfalls in Schutz nehmen möchte.

Worum es mir aber hautpsächlich ging, war der Widerspruch gegen die Opferrolle in die Russland und Putin häufig stilisiert werden.

Kommentar von bachforelle49 ,

wenn man Rußland die militärische Präsenz in Syrien (Tartus) beläßt, wäre auch automatisch Frieden - bei den Rebellen gibt's dafür keine Schnitte, trotzdem werden die von USA unterstützt, obwohl die selber da rummachen...

Kommentar von TUrabbIT ,

Ich verstehe nicht ganz was du sagen willst, die Formulierung ist etwas verwirrend.

Was Syrien angeht: Es gibt keine Guten und keine einfache Lösung, alle beteiligten haben blutige Hände. Die Rebellen, die Syrische Armee, Russland und die USA sowie deren jeweiligen Verbündeten.

Antwort
von nervenbuendelx, 5

Ein hochgradig ineffizienter korrumpierter Staat, abhängig von Rohstoffexporten wie ein Dritte Welt Land, will wieder Weltmacht sein, um sein Selbstwertgefühl zu steigern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community