Sind die Menschen durch das Internet intelligenter geworden?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Intelligenz ist eine Fähigkeit, die sich aus genetischen Komponenten und er frühkindlichen Förderung zusammen setzt.

Das hat mit dem Internet also gar nichts zu tun.

Wir erlangen durch das Internet lediglich schneller Informationen.

Wie man das auslegt, ist Interpretationssache. Ich könnte dir jetzt auf die schnelle sowohl Punkte nennen, die bekräftigen, dass Menschen mehr wissen. Genauso könnte ich dir Argumente nennen, die dagegen sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, aber Wissen steht sehr viel schneller, unkomplizierter und akkurater zur Verfügung was Menschen die Option bietet schneller intelligent zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, aber Denkstil und Denkverhalten können sich bei häufiger Nutzung von Smartphone etc. ändern. Vielnutzer denken schneller und oberflächlicher und machen auch mehr Fehler. Das ist bei Problemen, die eher gründliches Nachdenken erfordern, natürlich schlecht. Es scheint auch so zu sein, dass durch das Internet die Zahl der Besserwisser und Klugscheißer zunimmt. Aber das ist nur eine Vermutung. Vielleicht hat sich nur die Zahl vergrößert, die sich im Internet zu Wort melden.

Gruß

Rick

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht dass es wirklich zur Bildung beiträgt.
Denn auch wenn unendlich viele Informationen jedem offen stehen, so muss man sich doch nicht mehr wirklich mit ihnen auseinandersetzen.

So entsteht in 90% der Fälle lediglich das was man als "gefährliches Halbwissen" bezeichnet, da niemand mehr zwingend ein Grundverständnis oder gar erweiterte Kenntnisse für eine Thematik mitbringen muss um sich Informationen dazu zu beschaffen.

Dies führt dann in letzter Konsequenz dazu, dass das was gelesen, gesehen oder gehört, einfach akzeptiert und für wahr hingenommen wird, da eben jene Kompetenz fehlt um erkennen bzw. entscheiden zu können ob eine Quelle seriös ist.

 
Zudem geht durch das Internet die Notwendigkeit sich wirklich wissen anzueignen verloren, da man ja alles "einfach nachschauen" kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und nein. Es kommt ja immer drauf an wie man das Internet nutzt. Ja, das Internet macht es viel viel leichter an wissen und Informationen zu gelangen. Persönlich wenn ich zum Beispiel was nicht in der Schule verstehe, schaue ich im Internet nach. Allerdings wenn man das Internet "missbraucht" und sein ganzes Leben nur damit verbringt unnötige Sachen zu machen, hat dass Internet eher negative Auswirkungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer stellt Sachen ins Internet? Menschen! Also kann nur alles was wir bereits wissen ins Internet gelangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher Gegenteil weil viele alles im Netz suchen und sich nicht mal kurz selbst Gedanken macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich so manche Beiträge im Internet sehe, dann bezweifele ich das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht unbedingt.

Die Menschen haben durch das Internet eine schnelle Möglichkeit auf vielfältiges Wissen, doch wird es nicht von jedem genutzt. Außerdem wird das Internet oftmals für vielerlei andere Dinge, als zum Bildungszweck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine kleine Minderheit, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, aber es ist viel leichter als früher, sich eine große Menge an wissen schnell anzueignen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gebildeter ja, hat aber nichts mit Intelligenz zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?