Frage von Wilosch2, 78

Sind die Menschen die dümmsten Lebewesen auf der Erde?

Der Mensch baut Atombomben oder sonstige Bomben und Waffen, man zockt einander ab, betrügt, bringt einander um, foltert einen! Keine Maus würde sich (wenn sie könnte) eine Mausefalle bauen, so dumm ist sie nicht. Wir bauen aber die Atombombe mit der wir die ganze Erde zerschtören könnten. Also könnten wir hier nicht mehr leben, dabei wäre es doch friedlich!

Aber wir Menschen sind auch schlau. Denn wir können in den Weltraum fliegen und kommen wieder zurück. Haben ein Smartphone entwickelt das funktioniert! Auch schon mal überlegt wie alles funktioniert? Ich könnt noch viel schreiben...!

LG

Antwort
von surbahar53, 38

Der Mensch ist das dümmste Lebewesen von allen, weil er die Umwelt, die er zum Leben braucht, rücksichtslos zerstört. Er sorgt sich nicht mal darum, dass die Nachkommen überleben können bzw. eine intakte Umwelt vorfinden. Das ist im Grunde selbstzerstörerisch.

Antwort
von x9flipper9, 17

Ich finde nicht. Wir Menschen sind die überlegende Rasse und zwar nur durch unser Gehirn.

Ich vertrete die Ansicht, dass wir Menschen zwar intelligent sind aber wir sind immer noch "Tiere" bzw. Produkte der Natur. 

Das Problem der Menschen ist die Technik. Tiere bekriegen sich auch gegenseitig und zerstören Bäume und Pflanzen jedoch in so geringem Ausmaß, dass es keine Auswirkungen hat. Außerdem tuen sie das um zu überleben, wir tuen das nur aus Gier und weil es durch unsere Erfindungen leichter ist.

Also ist der Mensch nicht dumm sondern gierig. Und diese Gier kommt von unserem aufgebautem System (Geld usw.) und unserer Sucht nach schönen Dingen (schöne Tische usw.) sowie Macht (Atombombe, Krieg usw.).

Denn so schlau wir auch sind, wir alle haben innere Triebe, die die Natur hervorruft und die auch Tiere besitzen.

Antwort
von TheAllisons, 21

(Sind die Menschen das dümmste Lebewesen auf der Erde? ), das ist richtig. Da braucht man nichts dazu fügen. Der Mensch zerstört durch seine Habgier nicht nur den Lebensraum vieler Pflanzen und Tiere, sondern auch seinen eigenen Lebensraum.

Kommentar von 556er ,

Nicht alle Menschen. In der Tierwelt gibt es keine Tiere, die wenigstens versuchen andere Arten zu schützen. Der Mensch schon.

Kommentar von Wilosch2 ,

Wir füttern die seltenen Vögel und in einem anderen Land landen sie auf dem Tisch aus delikatesse

Antwort
von DJFlashD, 19

Das erste hast du schön zitiert ohne die quelle anzugeben^^ nein wir sind nicht dumm.. Wir sind nur von zeit zu zeit weniger "menschlich" als tiere es sind...
Komisch aber ist so.

Antwort
von prazisionsvogel, 3

Wir sind intelligent, aber was wir mit unserer Intelligenz machen, ist nicht gut!

Antwort
von selemin, 29

Es gibt 2 Sachen die Unendlich sind :
Das universum und die menschliche Dummheit
~ Einstein

Kommentar von ForTheAnimals ,

Da fehlt die Hälfte. "Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher" ;)

Kommentar von selemin ,

achja sry hatte es eilig

Antwort
von Kandahar, 20

Der Mensch ist ein schlimmer Fehler der Evolution!

Antwort
von chrissdecross, 22

Naja. Der Mensch ist in dem Dumm-Schlau Konflikt. Sprich: er löscht sich selbst aus dich schafft es seine lebensErwartung trotzdem zu steigern.

Kommentar von chrissdecross ,

*Doch

Antwort
von ForTheAnimals, 9

Macht und Geld sind das Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten