Frage von Daniel7979, 119

Sind die Lachsöl Kapsel mit dem Omega eine gute Nahrungsergänzung oder nur Geldmacherei?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Besserwisser75, 94

Um den ganzen Pseudo-Experten hier mal entgegenzuwirken: Omega 3 stärkt Herz und Kreislauf, neben vielen anderen positiven Effekten die es auf unseren Organismus hat. Omega 3 ist LEBENSWICHTIG und mit unseren hiesigen Nahrungsquellen nicht in der Menge abzudecken, wie es nötig wäre.
Wenn Du - wie im Mittelmeerraum - täglich Meeresfisch isst, dann dürfte Deine Versorgung gut sein, aber wenn nicht, dann empfiehlt sich eine Zufuhr von aussen.

Und auch hier sei gesagt: Omega 3 ist nicht gleich Omega 3! Das was bei Aldi, Lidl, dm & Co. verkauft wird, ist minderwertiger Mist, der zudem weit von der täglichen Tagesdosis entfernt ist. Wenn Du damit Deinen Bedarf decken willst, müsstest Du schon täglich eine ganze Packung schlucken; somit sind diese Präparate - obwohl auf den ersten Blick billig - deutlich teurer als die Produkte in Apotheke oder Direktvertrieb.
Ich tendiere zu letzterem, denn im Direktvertrieb findest Du durch die Bank die hochwertigsten Nahrungsergänzungsprodukte.

Bei Interesse kannst Du mich ja sehr gerne mal kontaktieren.

Kommentar von Daniel7979 ,

bei rewe gibt es das v von DocMories da es billig es gehe ich dann besser in die Apotheke :+)

Kommentar von drdrakken ,

Du hast natürlich recht, dass Omega 3 lebenswichtig ist, aber ich glaube, das hat hier niemand verneint. Deine Antwort wäre noch ein Stückchen hilfreicher wenn Du dabei ohne Angriffe auf andere User ausgekommen wärst. 

Trotzdem bleibe ich dabei: Es ist nicht nötig irgendwelche Mittelchen (EGAL WELCHE) zu schlucken wenn man sich wirklich gesund und ausgewogen ernährt. Natürlich ist nicht alles überall drinnen, deshalb sollte die Ernährung ja auch entsprechend abwechslungsreich sein. 

Kommentar von Besserwisser75 ,

Nochmal der selbe Unsinn, bitte lese meinen Beitrag weiter unten!
Und denke bitte auch mal dran, dass es heute "Trend"-Follower gibt wie Vegetarier und erst recht Veganer, die eben für die von Dir so propagierte "ausgewogene Ernährung" sehr wohl Nahrungsergänzungen zu sich nehmen MÜSSEN. 

Kommentar von Daniel7979 ,

Das macht Sinn, Besserwisser :-) Wie sieht es mit Dosierung aus? Sind die Produkte aus der Apotheke hochdosiert, da auf den billigen pillen aus den Supermarkt 3x täglich steht

Kommentar von Besserwisser75 ,

Also, Lachsöl ist eher eine schlechte Quelle, z.B. Aldi Lachsöl-Kapseln enthalten gerade mal ~20 mg EPA/DHA. Um die empfohlene Tagesdosis von 1000 mg zu erhalten müsstest Du Pillen im Wert von schlappen 200 Euro monatlich schlucken.

Ich kenne die Dosierung von den Produkten aus der Apotheke nicht genau, aber das beste Produkt gibt's derzeit wirklich nur im Direktvertrieb mit über 1200 mg / Tagesdosis! Zu 34,95 Euro die Monatsration.

ALDI bezeichnet seine Packung à 3,- Euro auch als Monatsration. Wenn der Laie hier nur Preise nebeneinander hält erscheint ihm das Produkt aus Apotheke oder Direktvertrieb natürlich als viel teurer; aber man sollte eigentlich nach Inhaltsstoff hochrechnen.
Das meinte ich Anfangs auch mit "Nahrungsergänzung ist nicht gleich Nahrungsergänzung", was der nette drdrakken da etwas missverstanden hat.

Wie gesagt, bestes Produkt derzeit meines Erachtens "Super Omega 3" von LR, das ist ein deutscher Hersteller, der auf Nahrungsergänzungen spezialisiert ist.
Dessen Omega 3 stammt aus Garnelen, Sardinen & Thunfisch und enthält zudem Nachtkerzenöl sowie Betaglucan, was zudem die positive Eigenschaft hat, den LDL-Cholesterinwert zu senken. 

Auch dort nimmst Du 3x täglich 1 Kapsel, bist aber dann optimal versorgt, während Du z.B. beim ALDI-Produkt statt 3x täglich auch einen Schluck Wasser trinken kannst, denn was Du da an Omega 3 zu Dir nimmst, ist schlichtweg gar nichts und beruhigt höchstens das Gewissen. 

Wie gesagt, falls nähere Infos zum Produkt gewünscht, nimm mit mir einfach mal per PN Kontakt auf.

Antwort
von drdrakken, 95

Die meisten Nahrungsergänzungsmittel sind Geldmacherei. Wenn Du keine Allergien hast und somit potentiell alles essen kannst ohne Probleme zu bekommen, dann reicht eine ausgewogene Ernährung und dann kannst Du Dir jegliche Nahrungsergänzung sparen. lG - DD

Kommentar von Besserwisser75 ,

Setzen, Sechs! Absoluter Unsinn.
Alleine schon Nahrungsergänzung mit Nahrungsergänzung gleich zu setzen...es gibt so viele unterschiedliche NEs für die unterschiedlichsten Zwecke!
Aber wenn ich mir Dein Foto ansehe dann scheint das Alter schuld zu sein, dass Du mit so wenig Ahnung glänzt. Doch dann sollte man lieber den Mund halten...

 

Kommentar von drdrakken ,

Vielleicht schreibst Du Deine geistigen Ergüsse hier ja im Stehen. Meine Wenigkeit sitzt dabei, daher kann ich mich schon einmal nicht mehr setzen :-) Du hast zweimal Nahrungsergänzung geschrieben, klar, dass das dann dasselbe ist. Gemeint hast Du vermutlich etwas anderes. Es ist hilfreich, sein Geschreibsel vor dem Absenden nochmals durchzulesen, besonders dann wenn man darin die Beiträge anderer Leute als Blödsinn bezeichnet hat :-)

Und bevor Du die Beiträge anderer Leute als Blödsinn bezeichnest solltest Du sie auch aufmerksam lesen und vor allem verstehen. Ich habe geschrieben, dass DIE MEISTEN Nahrungsergänzungsmittel reine Geldmacherei sind. Selbst hochwertige Vitaminpräparate sind bei Ernährungsexperten umstritten, da die Aufnahme der Vitamine im Form einer Kapsel anders vor sich geht als wenn man die Vitamine im Form jener Nahrung zu sich nimmt in welcher sie natürlicherweise vorkommen.

Spannend finde ich auch, was Du aus meinen Bild schließt. Offenbar muss man hier Deiner Meinung nach im Rentenalter sein um seine Meinung äußern zu dürfen. Soviel ist jedenfalls sicher: Durch einen persönlichen Angriff wie Deinen eben gerade glänzt man nicht gerade mit geistiger Reife und mit dem Alter hat das dann auch wenig zu tun. 

Kommentar von Besserwisser75 ,

Es war schon so gemeint, wie ich geschrieben habe. Nahrungsergänzung ist nicht gleich Nahrungsergänzung, nur weil's dasselbe Wort ist. Es gibt da eben große Unterschiede. 
Wie Du selbst schreibst, sei die MEISTE NE überflüssig. Am Ende "rätst" Du aber quasi wieder von jeglicher NE ab. 
Im Übrigen diskutierst Du hier mit einem ausgebildeten Ernährungsberater, und als solcher bin ich nun mal von solchen Pauschalisierungen wie den Deinen genervt!

"Ausgewogene Ernährung" - definiere das mal bitte! Kriegst Du Deine 5 kg Obst jeden Tag runter? Und ebenso viel Gemüse? Das entspricht nämlich - bei Berücksichtigung des Vitalstoffverlustes über die letzten Jahrzehnte (Google fördert da interessante Artikel zu Tage, wo einem schlecht wird) - der Menge, die Du tagtäglich zu Dir nehmen müsstest, um Dich auch nur halbwegs "ausgewogen" zu ernähren. 

Bei immer mehr Hektik und Stress und immer mehr Fastfood und Convenience Food in Supermärkten, wo bald keiner mehr selbst etwas mit frischen Zutaten kocht, ernährt sich eben heute beinahe Niemand mehr "ausgewogen".

Du magst in Deinem Job als Softwareentwickler der Hengst sein, aber überlass' ernährungsspezifische Fragen doch bitte dann auch denen, die sich in dem Metier auskennen und verunsichere nicht andere Leute mit Deinem Halb- bzw. nicht vorhandenen Wissen! 

Kommentar von drdrakken ,

Hallo! Es freut mich, dass Du zu einem respektvolleren Ton zurückgefunden hast. Gerade im Bereich Ernährung bin ich skeptisch gegenüber Experten. Dir als Profi muss ja noch viel mehr als allen anderen bewusst sein, dass es alle Naselang neue Erkenntnisse gibt, die zum Teil in starkem Widerspruch zu vergangenen Erkenntnissen stehen. Man wird schon alleine dadurch verunsichert, dass man sich all diese Erkenntnisse durchliest. 

Was Google betrifft, so fördert es in so ziemlich jedem Bereich interessante Artikel zutage von denen einem schlecht wird. Da kannst Du nach Datenschutz, Produktqualität bei Markenjeans oder was auch immer suchen. Du wirst überall Haarstreubendes entdecken. 

Was ich hier vor allem propagieren möchte ist, auf den gesunden Menschenverstand zu hören und was Ernährung betrifft - das müsstest Du auch wissen - ist es wichtig, darauf zu achten, welche Signale einem der eigene Körper gibt. Ein guter Ernährungsberater rät einem vor allem dazu und Ernährungsberatung ist auch immer individuell abgestimmt. Eigentlich hättest Du antworten müssen, dass man das ohne persönliches Gespräch, Informationen über Lebensumstände, Krankheiten etc. gar nicht seriös beantworten kann.

Meine Ursprüngliche Antwort bezog sich vor allem auf die eigentliche Frage nach Omega 3 aus Lachsölkapseln. Und hier setzt bei mir der gesunde Menschenverstand ein. Auch ohne ein Experte zu sein ist mir klar, dass Omega 3 aus Lachsöl auf natürlichem Wege nicht jedem Menschen zugänglich sein kann, jedenfalls konnte es das in der Vergangenheit nicht, da Lachse nun einmal nicht überall vorkommen. Von daher müssten viele Menschen in große Gebieten starke Mangelerscheinungen aufweisen. Tun sie aber nicht, da der Körper sehr gut damit zurecht kommt, nicht alles in der optimalen Dosis zu bekommen. 

Verunsichern möchte ich hier natürlich niemanden, aber jeder der hier mehr als 3 Antworten gelesen hat wird schnell verstehen, dass dieses Portal nur so strotzt vor Halbwissen selbsternannter "Experten". Das ist nämlich das Geschäftsmodell dieser Website ;)

Wenn man Informationen aus erster Hand von einem echten Experten möchte, dann sollte man zu einem solchen gehen und auch entsprechend dafür bezahlen. Das ist immer noch keine Garantie für die beste Beratung aber es erhöht die Wahrscheinlichkeit doch deutlich.

Kommentar von Besserwisser75 ,

Hallo drdrakken, wenn Dir der "Respekt" in meinem ersten Antwortposting gefehlt hat dann musst Du Dir hier schon an die eigene Nase fassen; Du hast nämlich hier einfach Deine Meinung rausgehauen und behauptet, Nahrungsergänzungen seien ja eh nur Geldmacherei und man könne ja durch "ausgewogene Ernährung" auf das alles verzichten. Damit hast Du indirekt einen ganzen Berufsstand beleidigt. Es gibt Leute, die sich zu diesem Thema teuer ausbilden lassen - zu denen gehöre ich auch - damit Sie den Leuten nachher bei ihren individuellen Bedürfnissen die richtigen Ernährungstipps geben können, zu denen nun mal in der heutigen Zeit auch Nahrungsergänzungen gehören.

Und ja, Du hast insofern Recht, dass immer wieder in andere Richtungen argumentiert wird und wurde. Alleine die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) berät seit Jahrzehnten in eine völlig falsche Richtung. Nur mal so zum Nachdenken: Seit Jahrzehnten wird gepredigt, möglichst fettarm zu essen; Light-Produkte überschwemmen den Markt und die Menschen essen tatsächlich seit Jahrzehnten immer weniger Fett; dafür haben wir heute so viele Übergewichtige wie nie zuvor. Denn auf der DGE-Ernährungspyramide finden sich viel zu viele Kohlenhydrate, und DIE sind mit ein Grund, warum die Leute fett und krank werden. Damit fängt es schon an; ich habe meine Ernährungsberater-Ausbildung vor wenigen Monaten nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen (FIGUSA) abgeschlossen und darf neben allgemeiner Ernährungsberatung auch Diätberatung machen. Und das mit sehr guten Erfolgen und Ratschlägen, die für manchen DGE-Geschädigten recht schwer zu glauben und umzusetzen sind. Aber wenn man sich daran hält, wird man nicht nur gesünder (nachweisbar u.a. am Blutbild) sondern auch schlanker, und das ohne zu hungern. Aber auch hier muss ich nun mal, um die Ernährung optimal zu unterstützen, zu Nahrungsergänzungen raten. Das sind aber letztendlich eine Hand voll oder weniger pro Person und keinesfalls Berge von Pillen; DAS wäre wirklich Geldmacherei. Aber die "ausgewogene Ernährung" ohne Zufuhr jeglicher Vitamine und Mineralien von außen ist in heutiger Zeit Wunschdenken.

Du hast natürlich auch absolut Recht, ein guter Ernährungsberater berät in einem persönlichen Gespräch und das - zu Recht - zu einem angemessenen Preis. Das kann ich hier in diesem Portal nicht tun, denn hier erwarten alle eine Beratung für lau, wundern sich aber dann, dass sie von 5 Leuten jeweils 5 verschiedene Antworten bekommen und nun mal überwiegend von Halb- bwz. Unwissenden, die dann auch noch behaupten, dass NEs sowieso alles nur Quatsch sind. Um hier zumindest ETWAS entgegenzuwirken, erlaube ich mir dann auch mal solche Postings. Wenn ich jetzt auch noch zu einem bestimmten Produkt raten würde, dann würden mir andere Leute schon wieder vorwerfen, ich wolle Werbung betreiben und schlussendlich auch wieder nur "Geschäfte machen". Und diese Leute rennen dann aber bereitwillig zu den Läden der großen Konzerne, um deren Millardenumsätze weiter aufzufetten. Verrückte Welt! 

Der Lachs hat zwar den höchsten Anteil an Omega 3 von allen Fischen, aber das Lachsöl in Kapseln, wie bei Aldi & Co. angeboten, ist eine eher schlechte Quelle für Nahrungsergänzungen. Auch sehr beliebt sind heutzutage Algen-Präparate, von denen ich hier auch nur abraten kann, denn Algen sind Schwermetallspeicher par excellence. 
Ich arbeite mit Produkten, die das Omega 3 von Thunfischen, Makrelen und Sardinen kombinieren und somit auf einen ordentlichen Omega3-Gehalt kommen, der leicht über der empfohlenen Tagesdosis liegt. Während ich bei Aldi täglich eine ganze Packung schlucken müsste, um dies zu erreichen. Soviel zum Thema Geldmacherei. Dann käme ich auf ein Preisverhältnis von 200 Euro (Aldi) zu 34,95€ beim hochwertigen Direktvertriebsprodukt für die Monatsration. Aber der Laie kann dies natürlich nicht unterscheiden.

Deine letzten beiden Absätze finde ich dagegen wieder lustig. Zitat: "Verunsichern möchte ich hier natürlich niemanden, aber jeder der hier mehr als 3 Antworten gelesen hat wird schnell verstehen, dass dieses Portal nur so strotzt vor Halbwissen selbsternannter "Experten"." 
Soweit, so gut. Aber findest Du es dann richtig, dass Du als ebenfalls Nicht-Experte hier Ratschläge gibst, von NEs die Finger zu lassen? Denk' mal drüber nach!

In diesem Sinne. Ich habe dem Fragesteller angeboten, ihn bei Interesse genauer zu beraten, aber das soll außerhalb von diesem Portal stattfinden. Nämlich um eben diese Pseudo-Experten gar nicht erst zu haltlosen Behauptungen anzustiften, die den Fragesteller nur noch mehr verwirren würden. Dann kommt nämlich der Vertriebler von einem Konkurrenzunternehmen, der wiederum mein Produkt beleidigt oder der Softwareentwickler, der eigentlich vom Thema gar keine Ahnung sondern nur eine Meinung hat, die aber jedem kundtun muss. Und der Verlierer ist der Fragesteller... ;) 

Antwort
von Gothictraum, 81

das ist nur geldmacherei

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community