Frage von WSLServiceLohneBusiness Profil - Light, 50

Sind die guten Fachkräfte schon alle vom Markt. Wie schwer ist es heute noch gute Fachkräfte zu bekommen! wsl-service-lohne.de.tl?

Antwort
von WSLServiceLohne, Business, 8

Leider muss ich aber auch dazu sagen, wenn wir jetzt von der Jugend reden. Hier wird aber auch ein wenig wählerisch ausgewählt. Ein Beispiel: ich suche mehrere Produktionsmitarbeiter für ein großes Unternehmen in der Fleischindustrie. So...wenn nun jemand arbeiten möchte,und auch auf der suche ist aktiv.. und der Gehalt hier auch im normalbereich liegt,,,dann denke ich mir wenn ich dann höre...nee in der Lebensmittelindustrie möchte ich nicht! dann kann es nicht so dringend sein das dieser Kunde eine Anstellung sucht. Klar man sucht für sich das beste heraus. Aber wenn dann der Arbeitgeber auf EU-Bürger zurück greift weil ein Deutscher..."sich zu fein" dafür fühlt...muss man wiederum auch nicht meckern wenn man uns die Arbeitsplätze nimmt und der Markt so immer unaktraktiver wird.

Kommentar von kohoki666 ,

Naja Fleischindustrie ist so eine sache. Kommt halt auch darauf an wie es dort zugeht. Wie schauts mit Geruch aus, Kälte usw. Das muß einem liegen. Früher war "Fleischer" ein abwechslungsreicher Beruf. In der Industrie ists Massenmord am Band. Das diesen Bereich nicht alle absolut toll finden ist klar. 

Was ist denn für diese Position ein Gehalt im Normalbereich ? 

Natürlich wird dann auf andere "EU-Bürger" zurückgegriffen. Aber freiwillig machen die das auch nicht. 

Das hat immer mit Druck zu tun. Die Leute die wirklich Spass an ihrer Arbeit haben und davon leben können, gibt es kaum noch. 

Der Rest arbeitet weil er aus irgendeinem Grund muß. Die Wirtschaft macht sich das zunutze. Es wäre ja auch möglich, Gehälter für ungewollte Jobs zu erhöhen, dann findet sich auch eher wer. Aber warum wenn man zum Dumpingpreis zb, einen Rumänen einstellen kann. 

Antwort
von kohoki666, 41

Gute Fachkräfte gibt es genug. Nur gibt es zuwenig Arbeitgeber die auch einen guten Lohn zahlen möchten. 

Lies mal die Stellenanzeigen: Am besten 3 Doktortitel habe, 22 Jahre alt sein, aber am Besten mit 10 Jahren Berufserfahrung und nur 1300 Brutto Lohn. Kein wunder das da nichts kommt

Kommentar von WSLServiceLohne ,

Ja da ich ich Dir Recht. Man muss heute 24 Jahre sein,am besten mit 10 Jahren Erfahrung auf dem Markt. Die Älteren haben da schon weniger Chancen.

Kommentar von kohoki666 ,

Das ist ja der nächste Schwachsinn. Diskutiert wird schon ob man nicht bis 70 arbeiten soll. Wozu ? Wenn du mit 50 arbeitslos wirst, war es das in den meisten Fällen. Man findet einfach nichts mehr 

Kommentar von WSLServiceLohne ,

Es wird diskutiert ob man die Leute nicht bis 70 arbeiten lassen soll,ja .Natürlich um Gelder zu sparen. Aber die Umsetzung sieht meist anders aus. Jemand mit 70 ist nicht mehr so Leistungsfähig wie jemand der 30 oder 40 ist. Meist sind in dem Alter schon irgendwelche Krankheiten oder Knochenleiden oder gleiches vorhanden. Dieser führt die Arbeit natürlich nicht in gleicher Form aus wie ein junger Mensch.

Kommentar von kohoki666 ,

Ist schon klar, dass so Pensionsauszahlungen gespart werden sollen. Nur wie soll das gehen ? Es gibt genug Jugendarbeitslosigkeit. Die finden dann erst keinen Job wenn alle fast bis zum Umfallen in Ihrem Job festsitzen

Antwort
von WSLServiceLohne, Business, 12

@ kohoki666

Das sehe ich genauso....keine Frage! Man ist heute nicht mehr bereit einen Arbeiter nach seine Fähigkeiten und Berufserfahrungen zu bezahlen sondern es wird ein Pauschalsumme geboten nach dem man sich richten kann. Es wird längst an Fachkräfte unterbezahlt. Und das sich hier dann jemand zweimal überlegt die Anstellung zu besetzen weil man weiß was man wert ist, is in meinen Augen gerechtfertigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten