Frage von vafreak2, 61

Sind die Grünen wirklich die Umweltpartei?

Was wollen die Grünen grob in den sozialen und Umwelttechnischen Bereichen erreichen und was unterscheidet sie dort von anderen Parteien ?

Danke sehr :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von voayager, 9

Sie waren mal in ihren Gründerjahren eine Umweltpartei, doch das ist mittlerweile lang her. Es änderte sich etappenweise, beginnend mit dem Auszug der Fundamentalisten unter Führung von Jutta Ditfurth und steigerte sich mit der Aufnahme Bündnis 90 und gipfelte dann in der Schröder-Fischer Regierung, wo fast nichts mehr für den Umweltschutz getan wurde, außer Dosenpfand und ein sehr langsamer Abschied aus der Atomenergie. Mittlerweile hat selbst die CDU unter Merkel die ausstiegszeit verkürzt. Auch war es so, dass der einstige CDU-Umweltminister Töpfer mehr für den Umweltschutz veranlsste, als die Grünen, als die mit in der Regierung saßen. Es hat sich gezeigt, dass diese Partei eine Mogelpackung sind, eine Organisation der Blender und vor allem eine Kultstätte der Radikalfeministinnen. Daher ist diese Partei ausgesprochen tapfer in ihrer Genderei.

Kommentar von voayager ,

danke für den Stern!

längst sollte auch ich den Expertenstatus für Politik erhalten, doch ich bekomme ihn nicht, weil ich nicht artig bin, die Netiquette nicht immer penibel einhalte und zudem nicht sytemloyal bin. Nun, verbiegen möchte ich mich nicht, dann eben nicht, voila!

Antwort
von YanMeitner, 30

Also in den Umwelttechnischen Bereichen unterscheidet sie von den meisten anderen Parteien, dass sie neben den Bestrebungen zum Co2 Ausstoß auch eine Verschärfung von Grenzwerten für viele Schadstoffe in Lebensmitteln und Baustoffen befürworten. Die Grünen versuchen wie keine andere Partei den Müllverbrauch in Deutschland zu senken, indem sie Wertstoffsammlungen fördern und Recycling gesetzlich vereinfachen. Weiterhin gibt es viele Kommunalthemen, da würde ich mich mal in deiner Region schlau machen. Häufig sind die Grünen gegen sinnlose Verkehrsprojekte, wenn diese Naturraum zerstören.

Zum Thema Sozialpolitik würde ich die Bürgerversicherung nennen, die Schluss machen soll mit dem ungerechten Status quo, der Gesundheit zu sehr vom Geldbeutel abhängig macht. Zusätzlich stehen sie für eine Garantierente, um der Arbeitsarmut entgegenzuwirken. Ein weiterer Punkt ist die Steurliche Entlastung von Familien mit Kind(ern) am Existenzminimum.

Also das sind ein paar Punkte.Informiere dich am besten selbst nochmal ausführlich unter diesem Link: https://www.gruene.de/themen/themen-von-a-bis-z.html

Ich bin selbst Grüner, wenn Du also noch fragen hast, sag einfach bescheid.

Kommentar von NameInUse ,

Und wann richten die GrünnInnen einen Fond ein, bei dem von ihnen geschädigt (Kinder) entschädigt werden? Ist ja so leicht Dreck auf die Kirche zu werfen, nur vor der eigenen Haustüre wird nie gekehrt

Kommentar von YanMeitner ,

Oh doch, vor der eigenen Haustür kehren wir sehr gründlich.

https://www.gruene.de/themen/partei/gruene-anlaufstelle-zu-fragen-des-sexuellen-...

Entschädigunen sind bereits gezahlt worden. Warum werfen die Grünen Dreck auf die Kirche? Im Moment bist Du der Einzige, der hier mit Dreck schmeißt.

Antwort
von rotesand, 17

Zumindest in den 80ern und 90ern, bevor sie "kommerziell" wurden und gemeinsam mit Schröders Kabinett in die Regierung vorstießen, waren sie tatsächlich eine Art "Umweltpartei" mit klare Positionen in diese Richtung.

Inzwischen ist sie vom Inhalt her nicht viel anders als die anderen, nur dass sie sich mit dem "Öko-Etikett" schmückt und gegen alles und jeden intrigiert und austeilt, der nicht der selben Meinung ist. Das ist aber sehr häufig ein Erkennungsmerkmal von linksgerichteten bzw. grün-alternativen Kreisen. Man gibt sich tolerant, ist aber in Wahrheit absolut intolerant.

Antwort
von Scheremy, 37

Ließ dir das parteiprogramm durch, hier wirst du immer irgendwelche Interpretationen bekommen, die teilweise sogar das gegenteil von dem aussagen was der eigentliche gedanke der partei ist

Antwort
von straton, 26

Sie legen sich grundsätzlich nicht fest und machen auf sich aufmerksam indem sie gegen alles sind. vor allen Dingen gegen das was andere Parteien von sich geben.

Antwort
von lupoklick, 28

Nein, sie sind die Partei der menschenfeindlichen Bevormunder/INNEN

Antwort
von livechat, 19

Alle Parteien haben einen Deckmantel.

FDP = für Selbständige Arbeitgeber

SPD = für Soziales /Arbeitnehmer

Die Grünen = Umwelt / Naturschutz

Was alle Parteien gemeinsam haben, sie wollen an die Macht.

Unter den jeweiligen Deckmantel wird der Wähler getäuscht.

Sind sie an der Macht, lernst Du sie erst kennen, dann siehst Du das wahre Gesicht. 

Antwort
von Sagittarius1989, 24
Kommentar von jurgensnuppy ,

Ich hasse diese Partei wie die Pest!

Kommentar von uselexxx ,

ich verstehe einfach nicht, wie man dieses hirntote pack wählen und sich dann im spiegel in die ausgen sehen kann

Antwort
von NameInUse, 26

Sie haben Kinder sehr gerne, kann man beim Cohn-Bendit nachlesen, für meinen Geschmack etwas zu gern. Ansonsten sind sie genauso wie andere Parteien auch.

Kommentar von livechat ,

Cohn-Bendit hat Kinder "sehr gerne", zu gerne !

Kommentar von xTravellerx ,

Nicht nur er, da gibts noch ein paar andere in der Partei...

Kommentar von livechat ,

Stimmt, aber er war der, der es zuerst öffentlich propagiert hat. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten