Frage von scheissleben99, 50

Sind die Gründe für einen Umzug verständlich?

Ich werde in 2-3 Jahren umziehen. Meine Eltern haben es bereits akzeptiert haben aber geweint und können es noch nicht so realisieren da es jeder ihrer Söhne gesagt haben. So ich meine es aber ernst. Ich werde jetzt hier die Grunde aufzählen:
Schlechter Ruf in meiner Umgebung werde seit kurzem auch wieder gemobbt...
Meine Eltern schlagen mich seit ich denken kann :( deswegen wollte ich mich schonmal fast umbringen da ich es nicht mehr ausgehalten hab...
Meine Familie macht mich in der Öffentlichkeit peinlich...
Ich möchte schon seit 2 Jahren umziehen...
Ich werde jetzt erstmal eine 2 oder 3 jährige Ausbildung machen und spar mir dabei Geld (Darf ja in der Zeit bei meinen Eltern wohnen) an nur ich weiss nicht wie ich mich verabschieden soll ich möchte sie nie wieder sehen obwohl mein Vater viel viel viel Geld hat... Bin halt nicht so nachm Geld hinterher. (Er hat mich sogar gefragt ob ich irgendwann mal seine Firma übernehmen will hab aber abgelehnt). 
Ich hab gedacht dass ich mit jedem in meiner Familie abrechne mit Handschrift... Auch mit meiner bis dann 10 Jährigen Schwester die ich eig sehr mag jetzt auch noch eine Frage ist es ein großer wenn man Fachlagerist wird oder Fachkraft für Lagerlogistik

Antwort
von Peppi26, 25

Wenn deine Familie dich jeden Tag schlägt würde ich sie anzeigen! Dann kannst du evtl, auch schon in ein betreutes wohnen umziehen! Eine Ausbildung kannst du auch überall anders machen! Was in mehreren Jahren ist weist du doch noch gar nicht also mach nicht alles so dramatisch!

Antwort
von turnmami, 14

Warum machst du dir jetzt Gedanken, was du in 2-3 Jahren machen willst? Weist du jetzt, was dann sein wird? Nein, also mach erstmal deine Ausbildung, dann kannst du weiter sehen.

Antwort
von BoellerkeinBrot, 20

werd erst mal 18 und kümmer dich nicht um ungelegte eier

Kommentar von scheissleben99 ,

Alles klar ok also soll ich mich einfach treiben lassen und über nivhts nachdenken oder was ich werde vllt in der Ausbildung rausgeschmissen

Kommentar von BoellerkeinBrot ,

wenn ich dir wirklich einen rat geben soll, der wird dir aber nicht gefallen

komm mal klar, arrangiere dich mit deinem vater und übernimm seinen gutlaufenden, eingesessenen betrieb

das ist ca wie ein 6er im lotto

ich kenne paar so leute wie dich

eltern einen betrieb, kind jetzt nicht unbedingt die leuchte, bist du nicht, ist einfach so


die, die den betieb ihrer eltern übernommen hatten, haben jetzt immobilien und dicke autos

die anderen arbeiten in der nähe des mindeslohns irgendwo

Kommentar von scheissleben99 ,

Ja wie gesagt mir gehts net ums Geld

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten