Frage von karamellkotze, 96

Sind die ganzen Hartz IV Empfänger echt glücklich ohne Arbeit?

Ich könnte mir es niemals im Leben vorstellen, nicht zu arbeiten!!! Ich meine, man muss doch sein eigenes Geld verdienen und arbeiten, ich meine... Was machen die denn den ganzen Tag ohne Arbeit? Rumchillen in ihrer abgewetzten 1 Zimmer Wohnung, rumschreien und rauchen... Und so sind die glücklich?! Kommt zumindest so rüber bei Frauentausch und so...

Was denkt ihr?

(Meine Mutter war auch eine zeitlang arbeitslos, ich will nicht alle verurteilen die Hartz IV beziehen die keine Schuld dran haben, sondern die die einfach kein Bock haben...)

Antwort
von implying, 62

ich finde es ehrlich gesagt ziemlich traurig, wenn man sich kein leben vorstellen kann, ohne arbeiten zu müssen... als ob arbeiten gehn der sinn des lebens wäre.

klar, man muss geld verdienen. aber angenommen du bekämst auch ohne arbeiten geld, wieso würdest du die arbeit dann vermissen? wohl eher wegen der kollegen, oder weil dir die beschäftigung spaß macht. aber nette menschen kann man auch privat treffen, ohne arbeit sogar rund um die uhr. und eine sinnvolle beschäftigung zu finden sollte auch nicht allzu schwer sein.

viele haben vor lauter arbeiten müssen überhaupt keine ahnung mehr was sie selbst eigentlich ausmacht. hobbys? träume? pläne? arbeit sollte nie der komplette lebensinhalt sein... dementsprechend sollte man eine ganze palette aufzählen können an dingen, die man tun würde, wenn man nicht arbeiten müsste.

die meisten, die gegen hartz4 empfänger hetzen sind einfach nur neidisch, oder missgünstig, oder beides. aber vor allem geizig. zu unrecht.

klar heißt es immer hartz4 wird von steuergeldern bezahlt. aber im ernst, fehlt euch auch nur ein einziger cent im geldbeutel, wenn sich morgen jemand arbeitslos meldet? wohl eher nicht... also hört auf gegeneinander zu hetzen. niemand bezahlt einem hartz4 bezieher das leben. die gehen auch einkaufen von ihrem geld und zahlen somit auch steuern. und wie gesagt, niemand der vom staat lebt greift dir effektiv in die tasche.

wenn der staat geld braucht, druckt er welches oder erschafft es einfach in form von krediten. jeder der arbeiten geht erwirtschaftet die zinsen, von denen die reichen immer reicher werden. aber kriegt man davon was zurück? nö... die haben ihr geld auf der bank liegen wo es wächst, trotz noch so niedriger zinsen. das ist viel ungerechter, als jemand der mal die füße ne zeitlang hoch legt, weil er es nicht einsieht für 100euro mehr im monat 40 stunden die woche zu schuften, in einem beruf der ihn unglücklich macht, weil er eigentlich ganz andere dinge vor hatte im leben.

und nein, ich selbst bin nicht betroffen. ich geh arbeiten und hab zum glück einen job der mir spaß macht. und ich komm sogar mit teilzeit über die runden. und ich möchte nicht vollzeit arbeiten, einfach weil ich dann keine zeit mehr für mein hobby hätte. dafür spar ich lieber an anderen dingen und komme grade so über die runden, als täglich zu arbeiten und mich selbst nicht mehr verwirklichen zu können.

Kommentar von karamellkotze ,

Ich habe doch wie gesagt nichts gegen Hartz IV empfänger und bin auch nicht neidisch (wie kommst du bitte dadrauf?) Ich bin erst 14 und es ging mir in der Frage nur darum, wie man ohne Arbeit glücklich sein kann. Nicht um Steuergelder. Ich kann es mir so gar nicht vorstellen, ohne Arbeit zu leben. Man muss doch eine Aufgabe haben und später auch stolz sein in seinem Leben etwas geschafft zu haben. Wenn man Hartz IV hat kann man den Kindern kein so schönes Leben bieten, man muss ständig Sorgen haben, man kann sich nichts gönnen oder so. Wenn man arbeiten geht (vorrausgesetzt man hat ein gutes Abi und abgeschlossenes Studium) kann man sich ein Haus kaufen und seinen Kindern Chancen bieten, wie zum Beispiel Reitunterricht oder ein anderes Hobby finanzieren. Hartz IV Empfänger können doch gar nichts machen (jedenfalls war das bei uns so). Sie haben Zeit, aber nichts zu tun ausser vielleicht aufräumen oder einkaufen fahren oder so und Geld für Hobbies hat man auch nur begrenzt (Von Urlaub brauchen wir gar nicht erst anfangen...). Ich frage mich, wie solche Leute glücklich sein können. Für mich kommt das jedenfalls nicht in Frage, da ich ein Leben voller Aufgaben und Herausforderungen leben möchte, aber auch meinen Kindern später ein schönes und friedliches Leben bieten kann...

Kommentar von implying ,

dann hab ich deine frage falsch aufgefasst. fühl dich einfach nicht angesprochen :D

Antwort
von troublemaker200, 26

Keiner von denen ist glücklich glaube ich. Die haben sich eben mit der Situation arrangiert. Denke sie haben auch größtenteils resigniert.

Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel.

Antwort
von HalloRossi, 27

Nein, die sind nicht glücklich. Die haben auch Frust, weil sie ihr Leben nicht auf die Reihe bekommen und ihnen der Antrieb fehlt. Ich betreue als Sozialarbeiterin solche Fälle. Jemanden, der glücklich und zufrieden ist, habe ich dabei noch nicht getroffen.

Antwort
von Hayvanimal, 52

Arbeit bedeutet eine Aufgabe zu haben. Getane Arbeit erfüllt uns mit Selbstbewusst, Stolz und Motivation. Menschen die keine Arbeit haben, können das durchaus genießen, werden aber von Zeit zu Zeit unglücklicher. Mit der Zeit fühlt sich das Leben einfach sinnlos an, man hat kaum Geld, nichts zu tun und vor allem nichts vorzuweisen!

Kommentar von Walum ,

Arbeit bedeutet eine Aufgabe zu haben. Getane Arbeit erfüllt uns mit

Diese Erfahrung haben die aber nicht gemacht.

Kommentar von KaiSel09 ,

Vor welchen Menschen muss ich den was "vorweisen" können?!

Ob man Arbeitet oder nicht soll jedem selbst überlassen bleiben wenn man evt irgendwann Fam. Kinder etc haben möchte dann muss man die natürlich auch ernähren und so.. dann sollte man sich schon ein weg ausdenken wie man Geld heran schafft. 

Aber wenn man das nicht möchte und mit diesen 404€ oder was jedem eben zur Verfügung steht klar kommt und keine großen Ansprüche stellt dann spricht doch nichts dagegen nicht in die ätzende Arbeitswelt gezwungen zu werden oder?

Besonders wenn man man beobachten kann wie die Arbeit & der Stress den manch einen Mensch kaputt macht und er so wenig Zeit hat für sich selbst oder überhaupt nicht mal Zeit hat sein hart erarbeitet Geld auszugeben... 

Mit Arbeit tut der Mensch sich meiner Meinung nach kein großen Gefallen, die Menschheit hat sich zum sehr schlechten entwickelt und daran ist nun mal die Arbeit dran schuld. Jeder will der beste sein und am meisten Geld haben und das geht nur durch Arbeit..

vor ein paar Hundert Jahren gab es das auch nicht. Man is nur arbeiten gegangen wenn man Tiere gejagt hat um was zu Essen und das wars auch. Ud trotzdem hat die Menschheit sich entwickelt.

Wenn ihr mich fragt is das alles aus dem Ruder gelaufen und das würde ich dir auch als Millionär sagen! 

denk mal drüber nach, ein sklave zu sein. Dein ganzes Leben zu arbeiten das du dann ein paar Jahre wenn du ganz Alt bist in ruhe sterben kannst.. "tolles Leben" aber naja viel spaß

Kommentar von karamellkotze ,

Arbeit ist etwas schönes, solange man einen guten Schulabschluss (Abitur) hat und alle Möglichkeiten offen hat, man sich einen Beruf aussucht, der einen wirklich interessiert. Arbeit ist nicht schlecht, Arbeit ist eine Aufgabe die man erfüllt und dafür etwas zurückkriegt.

Antwort
von Geisterstunde, 25

Nein, die meisten sind kreuzunglücklich und suchen krampfhaft nach Arbeit. Das Problem: viele Arbeitgeber wollen keine älteren Arbeitnehmer einstellen, sie sind ihnen zu teuer. Die Sendung "Frauentausch" hat mit der Wirklichkeit rein gar nichts zu tun - das ist reine Volksverdummung und absolut nicht glaubwürdig.

Antwort
von Bella130216, 22

Es muss nicht heißen nur weil man HartzIV bekommt das man faul ist es gibt menschen die haben arbeit und sind durch einer kündigung zum HartzIV gerutscht sind. HartzIV ist eine unterstützung vom staat damit du dich ernähren kannst bzw auch eine wohnung halten kannst es gibt auch menschen die HartzIV haben und trotzdem nebenbei einen 400 € job haben aber trotzdem einen zuschuss bekommen weil das geld nicht ausreicht um eine Wohnung zu bezahlen in sowas kann heutzutage jeder reinkommen schneller als da rauszukommen aber nur weil man HartzIV bekommt heißt das nicht jemanden faul oder blöd zu nennen 

Kommentar von karamellkotze ,

ich nenne niemanden faul oder blöd. Tut mir leid dass das so rüberkam, dass ich alle Hartz IV Empfänger in einen Topf schmeiß! Ich meinte nur die, die einfach zu faul sind einen Job zu suchen und einfach gar nichts tun. Meine Mutter hat mal Hartz IV bezogen, aber sie war immer auf der Suche nach nem neuen Job, den sie jetzt seit 3 Jahren auch hat

Antwort
von wfwbinder, 42

Ich könnte mir ein Leben (oder mit wenig Arbeit) schon vorstellen.

Geht aber nicht. ALG II reicht nicht für den Beitrag des Golfclubs. Und wie die Zeit verbringen, wenn nicht mit einer täglichen Golfrunde, wenn man schon nicht arbeiten muss?

Antwort
von Meandor, 28

Jeder hat seine eigenen Ziele im Leben und seine eigene Vorstellung von Selbstverwirklichung.

Einige würden ohne Arbeit verkümmern und zu Grunde gehen. Sieht man bei vielen nach dem Renteneintritt; auf einmal ist das Lebensziel weg und man verkümmert.

Ich persönlich gehe zur Arbeit, weil ich das Geld für mein Leben benötige.

Es mag wohl auch Leute geben, denen reichen Sozialleistungen um ihr Wunschleben zu führen.

Es mag auch Leute geben, die haben ihre Ziele und Wünsche aufgegeben und vegetieren deshalb mit Sozialleistungen dahin.

Antwort
von Hardware02, 27

Bist du glücklich mit deinem Benutzernamen?

Und ist dir schon mal die Idee gekommen, dass nicht jeder freiwillig arbeitslos ist?

Kommentar von karamellkotze ,

ja bin ich. Ich hab mir ihn ja ausgesucht. Und meine Frage war jetzt sowieso nur spezifisch auf die Leute gerichtet, die einfach keinen Bock haben auf Arbeit. Nich grade hilfreich, deine Antwort...

Antwort
von grisu2101, 48

Du schaust zu viel RTL !   Natürlich gibt es überall Idioten und vernünftige, so auch unter Hartz4-Beziehern. Genauso schaut es auch Deutschlandweit eben aus... Also lass Dir da nichts einreden.

Antwort
von Grautvornix, 31

Du bist 14, schaust Frauentausch und so.

Du denkst einen guten, erfüllten Job bekommt man nur, wenn man Abi hat, und ein gutes Studium.

Ein Haus bauen und deinen Kindern Reituntericht bezahlen zu können, so sieht für dich Glück aus.

Und alle die das nicht können sind unglücklich oder wie?

Arbeit in der heutigen Zeit, die glücklich macht, haben nur die wenigsten.

Geld benötigt man um sich zu ernähren, ein Dach über dem Kopf zu haben und Kleidung kaufen zu können.

Dazu brauch man nicht sehr viel Geld.

Alles andere sind Wünsche von denen man glaubt, wenn die erfüllt sind dann ist man Automatisch glücklich.

Du schiesst daraus, wenn man das nicht kann, sich seine Wünsche erfüllen, dann ist man automatisch unglücklich.

Das ist leider ein Trugschluss.

Ich z. B. habe mit 56 viele verschieden Leben gehabt, mit relativ viel Geld und mit sehr wenig Geld.

Ich hab alleine gelebt, war verheiratet, hab verschiedene ander Beziehungen gehabt, mit Kindern ohne Kindern.

Habe durch meine Arbeiten die halbe Welt gesehen, und auch einige Jahre, jeden Tag die gleichen Handgriffe auf der Arbeit gemacht, mit so gut keinem Raum für eigen Initiative und Kreativität.

Sicher die Arbeit so wie du sie beschreibst, war auch dabei.

Eine Aufgabe die mich ich mit Spass erledigt habe, bei der ich als Hauptschüler sicherlich mehr verdient habe als mancher Akademiker, und bei der ich stolz war wenn sie Fertig ist.

Aber dafür habe ich einen Preis bezahlt, ich war viel auf Reisen, immer woanders, bei Familienfeiern war ich nicht da, ich konnte keinem Verein beitreten, meine Freunde haben mich vielleicht ein mal in Jahr gesehen.

Wenn du einen Job hast der so ist wie du denkst, und du dabei gut verdienst, dann hast wahrscheinlich auch einige Verantwortung.

Das bedeutet, das der Job auch dein Privatleben beeinflusst, heute mehr denn je.

Ich kann mich nur an wenige Momente erinnern, in denen mich mein Job Glücklich gemacht hat.

Einer davon war in jungen jahren beim Zirkus, sehr harte Arbeit, wenig Geld, keine schöne Wohnung.

Aber die Freude der Menschen und vor allem der Kinder, wenn du nachts den Zirkus abgebaut hast, und dann morgendes an einem neuen Platz wieder alles aufgebaut hast damit um 16:00 die Vorstellung beginnen kann, du warst körperlich am ende, aber das Lachen der Kinder hat mich dann glücklich gemacht, für einen kruzen Moment nur, aber der war wichtig.

Schaue dir nicht diese schwachsinnigen Fernsehsendungen an, da lernst du nichts fürs leben.

Kommentar von Grautvornix ,

Ach so, ich bin jetzt Harz 4 Enpfänger, viele Menschen sagen das wir faul sind und auf Staatskosten leben, das ist so, aber früher habe ich auch solche Menschen mit finanziert, und ich maße mir nicht an zu sagen das die alle faul waren und gelebt haben wie die Maden im Speck.

Ich kann dir auch sagen warum ich mich nicht richtig um Arbeit bemühe.

Weil ich jetzt körperlich nicht mehr in der Lage bin, das zu machen was ich gerne machen würde.

Und mein berufliches Wissen und die Erfahrung würde heute schlechter bezahlt werden als, die Arbeit die ich 1990 gemacht habe.

Und ich habe keine Lust irgend einen Menschen von einer Zeitarbeitsfirma mit meiner Arbeiskraft eine Porsche Cayenne zu finanzieren.

Alles schon erlebt.

Kommentar von karamellkotze ,

Ich jedenfalls möchte später finanziell abgesichert sein. Klar ist Geld nicht alles! Aber mit Geld kommt man im Leben besser klar. ich sage nicht, dass Hartz IV Empfänger faul sind. Meine Mutter war eine Zeit lang auch arbeitslos und hat kein Job gefunden, obwohl sie sich sehr sehr bemüht hat und immer pro Monat mindestens 10 Bewerbungen rausgeschickt hat. uns ging es in der Zeit nicht besonders gut, wahrscheinlich ist das auch der Grund warum ich unbedingt genug Geld haben möchte wenn ich erwachsen bin...

Kommentar von Grautvornix ,

Haste ja auch recht, Geld gibt Sicherheit und schafft Möglichkeiten.

Ich habe bei dir auch nicht gelesen, das du so über Harz 4 ler denkst.

Diese ganzen Sendungen dienen nur dazu die Zeit zu verplempern, und kosten den Sender nicht viel Geld.

Billigfernsehen ohne Aussagekraft, lies ein gutes Buch.

Antwort
von kelzinc0, 33

das ist trash TV da wird gescriptet manipuliert und sachen aus dem kontext gerissen nichts was du dort siehst ist wierklich so 

Kommentar von karamellkotze ,

Hoffentlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten