Sind die europäischen (westliche) Werten und christlichen Werte gleiche Aspekte?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Europäische Werte, westliche Werte sind durch christliche Werte entstanden ich sage wuerde, beeinflusst und stehen in einer engen Abhängigkeit zueinander.

Westlich ist für mich die amerikanisierung

Das hakenkreuz hat rein nicht was mit christlichen Werte zu tun. Genauso wenig wie westliche. 

Und ich fordere das fluchtling unsere Werte westliche Werte akzeptieren tolerieren und gewusse grad an passen . Eine andere Religion mussen sie aber nicht annehmen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst Du denn beim Hakenkreuz auf christiliche Werte? Man hat zwar früher die Hacken zusammengeschlagen, es heißt aber trotzdem nur Hakenkreuz.

Westliche Werte haben nichts aber auch rein gar nichts mit den Christlichen Werten zu tun. Christliche Werte existieren auch in der Westlichen Welt immer weniger, genau so, wie Muslimische Werte immer mehr abgelegt werden.

Die Werte, die die westliche Welt aufrecht erhalten möchte, beziehen sich einfach nur darauf, daß unsere Gesetze, unsere Freiheit, unsere Ordnung usw. einfach nur respektiert werden. Mit Religion hat das überhaupt nichts zu tun. Wir, die westliche Welt, läßt, im Gegensatz zu anderen, jedem seine eigene Religion. Uns ist es einfach nur egal, in welche Richtung das Gebet und wohin der A*** gehalten wird. Wir, die Christen, erheben zum Gebet das Haupt und Ihr senkt den Kopf. Warum wohl? Demut? Dann sollte man so leben wie man betet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die westlichen Werte beruhen eher auf der Aufklärung. Frauenwahlrecht, Abschaffung der Todesstrafe und viele andere Menschenrechte wurden gegen den Widerstand der Kirche durchgesetzt. Deshalb haben die christlichen Werte nur teilweise mit unseren heutigen Vorstellungen zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau westliche Werte sind und was christliche Werte - Ich denke dazu wird Dir jeder etwas anderes erzählen.

Denn was ist denn genau Christlich: Das was meint heute darunter zu verstehen, wie die christliche Nächstenliebe, die Barmherzigkeit Jesu? Oder bedeutet es nach den Geboten Gottes zu leben? Und was genau sind die Gebote Gottes? Siehst Du, denn genau da geht doch schon der ganze Streit los: Sind die Bibeltreuen jetzt christlicher als die Katholiken? Oder die Katholiken christlicher als die Lutheraner? Oder waren die Christen im Mittelalter, die noch Hexen und Dämonen kannten, doch eher die wahren Christen? Christlich ist immer nur das, was man als Gläubiger selbst unter christlich versteht - Alles andere sind falsche Lehren. Christentum passt sich wie jeder Religion dem jeweiligen Zeitgeist an.

Und was genau ist westlich? Die Vorstellungen der liberalen Berliner oder die der konservativen Bayern? Oder doch eher die Moralvorstellungen der Franzosen oder Spanier?

Europa oder sagen wir besser Deutschland hatte nicht nur christliche Einflüsse: Die Philosophie stammt aus dem antiken Griechenland, ebenso die Demokratie, das Rechtssystem beruht auf dem römischen Recht, der Pluralismus und die Meinungsfreiheit stammt eher einer humanistischen Denkweise die in das Christentum getragen wurde, dazu arabische Einflüsse, gotische, keltische, usw. und nicht zu vergessen die letzten 100 Jahre aus dem liberalen Amerika.

Wer europäische Werte nur auf das Christentum bezieht hat die Geschichte und das Christentum nicht verstanden.

Ich als Humanist sehe Europa pluralistisch und offen für jegliche Weltanschauung. Die Beispiele, bei denen Du meinst dass wir uns darüber einig sind, wurden alle gegen konservative Kirchenströmungen hart erkämpft. In der Bibel findest Du genug Passagen gegen Homosexuelle und gegen die Gleichstellung von Mann und Frau. Diese Grundwerte sind also ganz und gar nicht christlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Mensch weiss so genau, was eigentlich westliche "Werte" sind. Den Begriff gibt es erst seit dem Jugoslawienkrieg, kreiert von Grünen und der SPD sowie den mainstream Medien. Es ist ein typisch deutscher Begriff, den man im sonstigen westlichen Ausland kaum oder garnicht gebraucht. Man kann sagen, es ist ein ideologischjer Kampfbegriff zwecks Rechtfertigung für Militärinterventionen.

Vermute mal, dass mit westlichen Werten so was wie eine Mixtur bestehend aus verquasten christlichen Glaubensinhalten, sowie bürgerlicher Demokratie und Menschenrechten deutscher Bauart, wohl sein wird.  Demokratie, Menschenrechte und Christentum überlappen sich hierbei, haben also eine gemeinsame Schnittmenge.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du gibst dir die Antwort ja schon selber. Du listest christliche Werte auf und westliche Werte. Du erkennst ja wohl selber das deine beiden Listen nicht identisch sind oder? Aber mal davon abgesehen dass deine Liste der "christlichen Werte" keine Werte enthalten, denke ich mal dies ist eine Suggestivfrage. Ist das Hakenkreuz ein Wert? Nein es ist ein Symbol. Ist die Kirche ein Wert? Nein es ist ein Gebäude/Gebetsort/Institution, aber kein Wert. Ist die Bibel ein Wert? Nein, es ist ein Buch! Christliche Feier- und Festtage zu respektieren wäre ein Wert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

laaaaach ( sorry )

Mit christlich stelle ich mir vor das Hackenkruez, Bibel, Kirche, christliche Feste/Tage oder gedenken usw.

.. wie da ein Hakenkreuz reinpassen soll.... ?

aber sei's drum.

Es gibt im Grunde nur EINEN christlichen Wert, dessen Erfüllung oft nur mangelhaft gelingt...  es ist ein sehr hoher Richtwert:

" So, wie Du willst, dass Gott mit Dir umgeht, so gehe mit Deinen Mitmenschen um "

"Westliche Werte"...

.. sind wohl eher die individuelle Freiheit, Gleichberechtigung und Gleichstellung, eine gewisse Religions- und Meinungsfreiheit, Demokratie etc.. wie Du ja schon erwähnt hast.

Also ich würde "christliche Werte" und "westliche Werte" nicht gleichsetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?