Frage von Vitaly1989, 305

Sind die Deutschen in Sachen von Kleidung und Aussehen entspannt und unkompliziert?

Hier in Russland achtet man zu viel auf Mode und Aussehen. Ich habe gehört, dass die Deutschen (und viele Westeuropäer) wenig Wert für Mode haben. Das wichtigste ist, dass Kleidung praktisch und bequem ist. Das finde ich sehr gut.

Danke für eure Antworten! :)

Antwort
von PublicSubway, 111

Ich kann das so eigentlich nicht wirklich unterschreiben. Allerdings gibt es ein Problem bei meiner Meinung, sie ist sehr einseitig da ich wenig über die russische Kultur weiß und das was ich kenne sind extreme. 

Ich kenne die russischen Frauen in Pelz, mit Wasserstoff blonden Haaren, Schmuck im Wert des BIP von Kleinstaaten am Körper und ich kenne die Generation jugendliche mit Jogginghose, T-Shirts bedruckt mit glänzenden Aufdrucken etc. (das gibt es auch bei Deutschen)

Ich persönlich würde auch sagen, das ich einen akzeptablen Geschmack an Mode habe und meine Freunde, auch aufgewachsen in Deutschland mit oder ohne Migrationshintergrund, teilen mein Interesse aber auch mein Desinteresse.

Denn Kleidung ist wichtig, der Satz: "Kleide dich für die Position die du besitzen möchtest und nicht für die die du besitzt" oder das Märchen "Kleider machen Leute" sind für mich schöne Anekdoten. Trotzdem glaube ich das in die Kleidung von deutschen mehr Gedankengut fließt als dargestellt. 

Es liegt an dem Geschmack, das man Jack Wolfskin oder andere marken nicht mag und Jacken die auf dem Everest warm halten in der Innenstadt getragen werden. Aber ich bin fest überzeugt, dass unterbewusst viele Dinge eine Rolle spielen. 

Gibt es wichtigere Dinge, natürlich. Ist es Zeitverschwendung, wie einige anmerken, nicht unbedingt. Äußerlicher Eindruck ist wichtig. Einem Arzt, Anwalt, Politiker oder vielleicht auch Piloten mit einer "unangebrachten" Kleidung schenken wir automatisch unsere Abneigung und verlieren das Vertrauen in seine Qualität.

Leistung im Kopf muss also in bestimmten Situationen auch wie essen schön präsentiert sein, damit es schmeckt.

Kommentar von Vitaly1989 ,

Danke! :)

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 109

Hallo :)

Das kann schon so stimmen ----------> ich komme aus einer jugoslawischstämmigen Familie deren Kulturen ich irgendwie näherstehe als der "typisch deutschen Mentalität" (auch wenn ich mich schon als Deutscher fühle).. und da ist es genauso wie bei euch in Russland: Gute hochwertige Kleidung, farblich passende Kombinationen, Mode & ein guter Stil haben bei uns seeeeeeehr hohe Bedeutung :) Betrifft auch beide Geschlechter --------> ich (m, 25) bezeichne mich als sehr kleidungs- und modeinteressiert wobei ich absolut nicht jeden Trend mitmache, da ich meinen eigenen "Style" habe!

Klar müssen meine Outfits speziell für den Job genauso komfortabel sein, aber "Hauptsache bequem & praktisch" gilt für mich nicht --------> nur in Jeans & Shirt gehe ich normalerweise nicht aus dem Haus ;) Auch Accessoires wie irgendwelche Anstecknadeln, Schals, Tücher usw. sind für mich wichtig bzw. gehören einfach dazu :)

Bei vielen "Deutschen" beobachte ich aber in der Tat, dass deren Klamotten oft über "sportliche" Shirts, relativ günstige Jeans & "sportliche" Schuhe nicht wirklich hinauszugehen scheinen.. da gibt's in allen Lebenslagen die selben Kleidungsstücke was es bei uns nicht geben würde. Ich denke das hat was mit Desinteresse & der "deutschen Gewohnheit" zu tun oft immer das gleiche zu machen.. man kauft die selben Sachen auch weil man nicht auffallen möchte & aufs Geld achtet.. und das ist wieder 'nen Unterschied zu uns: Wir "Jugos" leben nicht um zu arbeiten ... wir arbeiten um zu leben & gönnen uns auch mal was, das nicht unbedingt im Sonderangebot steht ;)

Viele meiner Freunde sind übrigens Russlanddeutsche, bei denen ich ähnliche Kleidungsvorlieben wie bei mir entdecke :)

Hoffe, dass meine Antwort dir helfen konnte :) Viele Grüße!

Kommentar von Vitaly1989 ,

Danke für die Antwort! :)

Kommentar von rotesand ,

Sehr gerne doch :)

Antwort
von JBEZorg, 30

Das finde ich sehr gut.

Na warte mal bis du die Frauen siehst. Man kann eben ach übertreiben. Und deine Vorstellungen über Russland sind auch ziemlich einseitig. In meinem Bekanntenkreis kleidet sich kaum jemand haute couture. Aber es ist auch ebne so, dass die Leute nicht den Eindruck entstehen lassen denen wäre ihr Aussehen koplett egal. Das ist in Deutschland oft(natürlich nicht immer) der Eindruck, der entsteht. Ja, ich finde die hirnamputierten Hipster, die alle wie aus einer Fabrik gesprungen aussehen lustig bis traurig aber das andere Extrem ist auch unschön.

Kommentar von Vitaly1989 ,

Danke für deine Meinung! :)

Antwort
von PeVau, 164

Ich kann nur für mich reden. Mode ist für mich eine überflüssige Oberflächlichkeit.

Jedem Trend hinterherzulaufen, ist ein erschreckendes Anzeichen intellektueller Armut. So mag ein erwünschter Konsument beschaffen sein, aber kein mündiger Mensch.

Kommentar von Vitaly1989 ,

Ich stimme dir völlig zu! Das wichtigste ist die Persönlichkeit, und Klamotten sind nur Klamotten :)

Kommentar von amdros ,

Ich denke zu wissen was mich kleidet und mir steht und ein Trend..der kann mich mal! Also, volle Zustimmung zu deiner Einstellung!

Antwort
von cherskiy, 115

Hier in Russland achtet man zu viel auf Mode und Aussehen.

Ist bei uns in Moskau schon sehr ausgeprägt was die Frauen anbelangt. Von den Männern würde ich das nicht unbedingt sagen, da ist es sehr durchmischt so wie in Europa auch.

dass die Deutschen (und viele Westeuropäer) wenig Wert für Mode haben.

Das ist tendenziell richtig. Ich finde aber, dass es in München sehr viele "модницы", also den einen oder anderen Hingucker gibt.

dass Kleidung praktisch und bequem ist.

Das liegt daran, dass die Deutschen immer älter werden und je älter sie werden. desto hässlicher ziehen sie sich an. Die Hälfte aller deutschen Rentner trägt Jacken aus Naturdarm. Und das Einstecktuch ist ein "Tempo" (aber nur dreimal benutzt). Und die andere Hälfte sind die Junggebliebenen, die tragen dann irgendwann Funktionsjacken. Die sind winddicht, wasserdicht, atmungsaktiv, schwerentzündlich, thermoregulierend, ultraleicht, schmutzabweisend, schützen vor HIV usw., also alles was man braucht, wenn man ohne Sauerstoffgerät die Fußgängerzone durchquert. Und die Frauen tragen Jack Wolfskin-Hülle mit Unterarmbelüftungsreißverschluss und bequeme Schuhe. Da kommt dann auch keine Erotik auf, daher auch das Prädikat "schmutzabweisend mit HIV-Schutz". Das macht die Leute zum Neutrum, daher sagt man im Deutschen auch "das Mädchen", "es" und nicht "sie". Jüngere Frauen laufen wie ihre älteren Artgenossen auch in Funktionsjacken rum und zwar mit schwarzgelben Streifen, die sehen aus wie eine Echse und einen Augenblick später kommt dann ihr Salamander um die Ecke und der hat dann noch so Hosen mit abnehmbaren Beinlingen an.

Kommentar von Vitaly1989 ,

Danke für deine Meinung!

Kommentar von Vitaly1989 ,

Für mich persönlich ist Kleidung der Frau nicht wichtig. Ich schätze ihre Persönlichkeit :)

Antwort
von meliglbc2, 84

Ich denke, dass es bei jeder Altersgruppe anders ist, aber im ganzen habe ich persönlich es auch im Gefühl, dass die Deutschen in Sachen Kleidung, Make-up und etc. ziemlich entspannt sind und darum kein großes Theater machen.

Meine Aussage soll sich natürlich nicht auf alle beziehen. ;)

Kommentar von Vitaly1989 ,

In meiner Meinung hat es in Deutschland viel mit hoher Position der Gleichstellung von Männern und Frauen zu tun. Unsere russische Gesellschaft ist leider zu konservativ und sexistisch. Was würdest du sagen?

Antwort
von janundso99, 172

Das ist in Deutschland sehr verschieden :-) Man wird z.B meist nicht wegen "hässlicher" (Anssichtssache) Kleidung ausgegrenzt.

Kommentar von Vitaly1989 ,

Danke! :)

Antwort
von lupoklick, 58

Qualität wird "nicht abgelehnt", aber Markenfanatiker gelten als Außenseiter,

Nur  bei pubertierenden Schülern ist es anders herum....

"Mit Pelzen und "Geschmeide" protzen" ist nur etwas für das "Rotlichtmilieu".... und eine Handvoll krimineller "Geschäftsleute"

Der Spruch: "schlicht und ergreifend..." (aus Grabreden entlehnt) gilt auch für Kleidung sinngemäß.... --- schlichte Eleganz ---

"Geld HAT man - aber man redet nicht darüber...."

Kommentar von Vitaly1989 ,

Ich finde eure deutsche Mentalität sehr angenehm. Bei uns ist alles leider im Gegenteil: Geld und Statussymbole muss man in Russland zeigen. Es gibt in Russland ein spezielles Wort "понты" (Ponti), ein Zeugnis des Erfolgs für die anderen, Staub in die Augen...

Antwort
von Glubschiblub, 147

Haha..  Ok ja die russischen Frauen sind extremer als die deutschen aber hier kommt auch nicht überall gut an mit zu bequemen unmodischen Sachen 

Kommentar von Vitaly1989 ,

Das ist Sexismus der russischen Gesellschaft. Für Frau ist körperliche Schönheit und Kleidung am wichtigsten, und für Mann - Geld und Status.

Ist Gleichstellung in Deutschland doch gut etabliert?

Kommentar von Glubschiblub ,

Das ist so unterschiedlich... Naja hier in Deutschland zählt nicht nur Geld sondern auch auftreten bei Männern würde ich fast sagen wir Deutschen sind strenger 

Kommentar von Vitaly1989 ,

Danke! :)

Antwort
von miIka18, 131

Ich kann nicht für alle sprechen aber ja ich bin so :D

Kommentar von Vitaly1989 ,

Danke! :)

Kommentar von miIka18 ,

bitte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community