Frage von janine1212, 14

Sind die Blutzuckwerte schon bedenklich?

Mein Partner hat ein Nüchternblutzucker von 5,4 mmol/l. Aber nach einer Mahlzeit nach einer Stunde bis 9,8 mmol/l. Es dauert auch sehr lange, bis der Wert wieder bis auf 6,.....mmol/ sinkt. Sind die Werte bedenklich, oder müssen wir uns keine Sorgen machen?

Antwort
von Cassiopeija, 10

Also die Werte sind mehr als hart an der Grenze und es könnte durchaus ein Diabetes sein.

Da ich in mg/dl rechne musste ich mir das erstmal umrechenen.

Das wären morgens nüchtern 97 mg/dl und 2 Stunden nach dem Essen 177mg/dl.

Nüchtern sind Werte zwischen 75 und 85 normal, wenn man nicht sehr spät sehr kohlehydratlastig gegessen hat. 177 zwei Stunden nach dem Essen sind ebenfalls zu viel. 120 bis 140 wären normal, bei stark kohlhydrathaltigem Essen auch mal 160.

Darüber redet man eigentlich schon von mindestens einem Prädiabetes.

Ich kann Euch nur empfehlen, geht zum Arzt, am besten morgens und vor allem nüchtern. Trinken bitte auch nur Wasser. Dann kann er kurz den aktuellen Wert messen und dann soll er ihm Blut abnehmen und den HbA1c ermitteln lassen (Blutzuckerlangzeitwert).

Der sollte bei einm Nichtdiabetiker nicht höher als 5.5% sein. Sicherheitshalber soll er das Blut auch gleich auf Antikörper untersuchen lassen und die Schilddrüsenwerte überprüfen (TSH, ft3 und ft4).

Hilfreich wäre auch eine Urinprobe, aber nicht sofort vom Morgenurin. Eine Stunde später würde passen und muss auch nicht viel sein.

Solltet Ihr unbedingt machen. Je früher ein Diabetes erkannt und behandelt wird, desto einfacher kann man damit umgehen.

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 12

Hallo!

Die Werte deines Partners sind leider schon etwas zu hoch! Er sollte so schnell wie möglich ein Blutbild mit Hba1c machen lassen. Das ist der durchschnittliche Blutzuckerwert der letzten 8-10 Wochen und er ist noch aussagekräftiger als ein einzelner Wert.

Ist dieser Wert im Bereich 6,5% oder darüber, dann sollte er unbedingt zu einem Diabetologen gehen! Er kann den Blutzucker deines Partners besser einstellen. Es wäre gut das Blutbild mitzunehmen. Außerdem könnte er noch einige Tage vor dem Termin regelmäßig seine Blutzuckerwerte aufschreiben. Das hilft dem Diabetologen bei der Beurteilung und Behandlung.

Interessant wären:

Nüchternwert

Blutzuckerwert vor einer Mahlzeit

Blutzuckerwert 2 Stunden nach einer Mahlzeit

eventuell noch ein Wert vor dem schlafen gehen

Wenn er dann noch aufschreibt was er wann gegessen hat, kann der Arzt schon wirklich viel damit anfangen.

Sollte es sich um einen beginnenden Diabetes Typ 2 handeln, wäre eine Ernährungsberatung und eine Diabetikerschulung sehr wichtig! Dein Partner sollte mit dem Diabetologen darüber sprechen.

Ich wünsche ihm alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Antwort
von teutonix1, 11

Kann man so nicht beantworten, da unzureichende Informationen. Wie gross ist er, was wiegt er, wie ist sein Grundumsatz usw. usw. Das kann dir nur ein Arzt nach diversen Untersuchungen sagen.

Kommentar von janine1212 ,

Er ist 1,81m groß und wiegt 82kg. Er isst ganz normal. Er bewegt sich viel während der Arbeit und auch in der Freizeit  (normale Gartenarbeiten etc) Direkt Sport treibt er nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten