Frage von douschka, 30

Sind die Auslassungen von Thomas P. M. Barnett ernst zu nehmen?

Erschreckend seine Theorie bzgl. neue Weltordnung. Einerseits einleuchtend, anderseits tief abgründig. Mir bereitet sie enorme Angst. Die Zeichen stehen dafür, dass er Recht haben könnte. Wie seht Ihr das?

Ich möchte den Glauben am gesunden Menschenversand nicht verlieren, habe aber meine Zweifel. Hoffe auf Besinnung in vielerlei Richtung.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von floppy232, 15

Warum sollte man das tun?

Dieser Mensch ist genauso wenig qualifiziert wie ich, die Zukunft voraus zu sagen. Klar gibt es Prognosen, aber Wahrsager ist keiner. Die wenigsten Prognosen (sei es Wirtschaft oder Politik) treffen überhaupt ein, es wird allerdings auf den eingetroffenen Prognosen herumgeritten als gäb's kein Morgen mehr, dass die anderen 95% nicht eingetroffen sind, darüber redet natürlich keiner...

Und vor allem, gib nichts darauf was Politiker sagen, aber mal gar nichts, ich habe noch keinen getroffen der Grundehrlich ist.

Antwort
von soissesPDF, 22

Unter einer Weltordnung geht es wohl nicht?
Gerade deshalb sind derartige Prophezeigungen reinster Mumpitz.

Die Islamis haben durchaus nicht vor sich einer christlichen/westlichen Weltordnung hinzugeben. Diese denken durchaus an eine eigene Ordnung, nur eine andere.

Gleiches gilt für den Unfug der reichen Eliten und sonstig Habenichtsen.
Derartige Ungleicheiten waren noch nie tragbar. Es kommt früher oder später zu sozialen Unruhen und darüber zu politischen Veränderungen.
Diese Entwicklungen sind bereits am fortschreiten, europaweit.

Antwort
von zahlenguide, 30

die Weltgeschichte hat gezeigt, dass all die Reichen Leute, die dachten ihnen gehört die Welt von ganz alleine tief gefallen sind. Es gibt drei Möglichkeiten, warum Reiche Menschen arm werden - 1. sie machen geschäftliche Fehler, 2. sie machen Geschäfte von denen sie keine Ahnung haben oder 3. und am Wahrscheinlichsten eine große Wirtschaftskrise nimmt ihnen alles weg - ihre schönen Immobilien sind weniger wert als eine Kekspackung; für Ihr Gold bekommst du vielleicht einen Korb Äpfel und Ihre Firmenanteile verwandeln sich in gigantische Minusnummern - Die reichsten Menschen der Welt waren Frauen. Einmal auf Platz Eins war die chinesische Kaiserin Wu und auf Platz 2 Kleopatra - beide hatte jeweils über 20 Prozent des Weltvermögens. Und keine dieser Familien hat es lange gemacht. Das lustige an dem ganzen ist, dass es Reiche sind, die den Zinseszins verteidigen. Obwohl es genau der Zinseszins ist, der zu Weltwirtschaftskrisen führt und das Geld entwertet und genau dieser Umstand führt dazu, dass aus sehr reichen Menschen Menschen werden die sich vor Entsetzen selbst umbringen, depressiv ohne Ende werden, wenn sie die Börsen einstürzen sehen. denn sie wissen, was ihre Paläste, Ihre Konzerne, ihre Golfanlagen, Ihre Inseln kosten. da wäre ich dann auch besorgt XD Macht ist immer relativ. Frage einfach solche Gestalten wie Ceasar, Napoleon oder Hitler XD

Antwort
von pcschrauber84, 23

Ist doch nix neues mit der neuen Weltordnung.. schnee von gestern.. die kommt nicht - die PASSIERT schon ;)

Antwort
von atzef, 19

Wieso machen dessen Ansichten dir Angst?

Der war Berater von Rumsfeld und ist mit diesem eigentlich eher zu einer historischen Figur mutiert...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community