Frage von Tregre, 66

sind deutsche fremdenfeindlich . haben die deutschen aus dem 2 weltkrieg nix gelernt?

Antwort
von Rendric, 48

Nicht mehr oder weniger als jeder andere Mensch anderer Bevölkerungsgruppen.

Man kann niemals pauschalisieren.

Antwort
von Walum, 35

Fremdenfeindlichkeit ansich ist völlig natürlich und sogar bei Goldfischen zu beobachten. Auf dem Umgang damit kommt es an.

Antwort
von frider123, 32

Nein, wir müssen uns nicht mehr über die Greueltaten verantwortlich fühlen.
Irgendwann muß Schluß damit sein.
Fremdenfeindliche gibts im jedem Land.
In Deutschland sind es auch nicht mehr.

Kommentar von schmidtmechau ,

Hallo frider123,

Ja, fremdenfeindliche Menschen gibt es überall, und in Deutschland im Durchschnitt weniger als in einigen unserer Nachbarländer.

Das hat allerdings nicht damit zu tun, wie wir zu unserer eigenen Geschichte stehen. Die historische Verantwortung für die Greueltaten der Nazis hat Deutschland für alle Zeiten. Damit wird nicht Schluss sein! Warum sollte das auch? Wollen wir mit demselben Mist wieder anfangen? Nein, das will doch außer so ein paar NPD- und AFD-Leuten niemand.

Also: keinen Schlussstrich ziehen, sondern Konsequenzen!

Gruß Friedemann

Kommentar von frider123 ,

Hallo schmidtmechau

Ich geb dir Recht, sowas darf sich nicht wiederholen und man darf es nicht vergessen.
Ich habs falsch ausgedrückt.

Das Problem in Deutschland ist, daß fast jeder, der etwas Einwanderungskritisches sagt, gleich ins extreme Lager gedrängt wird.

Antwort
von Mondmayer, 5

Rassisten und Rassismus gibt es überall, doch in Deutschland ist manches anders oder ausgeprägter als in anderen Ländern. Ein Beispiel dafür ist, dass hier in Deutschland Dunkelhäutige in vielen Gebieten unter ständiger Beobachtung stehen und besonders deutlich als fremd markiert werden.

Dass ein Niederländer oder Franzose anfängt Menschen auf Englsich anzusprechen, nur weil diese Person dunkelhäutig ist, sowas siehst du nicht ...

Antwort
von HansH41, 28

Das ist eine dumme Frage.

Erwartest du, dass ich schreibe: Ja, ich bin fremdenfeindlich?

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für deutsch, 11

Viele nicht.

Antwort
von Enzylexikon, 34

sind deutsche fremdenfeindlich . haben die deutschen aus dem 2 weltkrieg nix gelernt

Pauschalierende Aussagen über "die ...." sind grundsätzlich falsch.

Es gibt beispielsweise Rassisten, Kriminelle, Satanisten und Helene Fischer Fans in Deutschland.

Daraus zu schließen dass "die Deutschen" alle Rassisten, Kriminelle, Satanisten, oder (Gott bewahre) Helene Fischer Fans sind, ist einfach unsinnig.

So pauschalen Aussagen sind nicht gerade hilfreich, wenn es darum geht, als Fragesteller ernst genommen zu werden.

Antwort
von LordSartorius, 43

Heutzutage geht auch alles den Berg ab. Es ist nicht nur in Deutschland so, sodass ich auf deine Frage pauschal antworten kann. Die EM und Trump machen die Sache auch nicht besser. 

Antwort
von critter, 33

Nein, die Deutschen sind ganz und gar nicht fremdenfeindlich Meinst du, sonst wären hunderttausende Flüchtlinge aufgenommen worden? Oder was denkst du, was die Deutschen mit denen vorhaben? 

Fremdenfeindliche Menschen gibt es allerdings in jedem Land der Erde, und das sind immer nur im Verhältnis zum gesamten Volk wenige Menschen.

Antwort
von Ysosy, 20

Nein, dem ist nicht so, in Deutschland ist Jeder willkommen. Vergleich die Einwanderungsbedingungen mal mit, der Schweiz, Australien, Emiraten oder Singapur. Und ja, die „Deutschen“ haben aus dem 2ten WK gelernt. Sogar die ganze Welt hat aus dem 2ten WK etwas gelernt.

Die Menschen die Heute Leben haben zu 99,9999% so viel mit dem 2ten WK zu tun, wie mit dem 36 oder 100 Jährigen Krieg. Was hast Du persönlich aus den Schlachtzügen von Alexander dem „Großen“, Napoleon oder Cäsar gelernt?

Antwort
von mm78pr, 17

Deutschland ist nicht fremdenfeindlich.

Aber so langsam geht es vielen Deutschen "auf den Sack" immer nur geben zu müssen.

Wer in Deutschland arbeitet und somit ein kleines Rad im deutschen Wirtschaftgetriebe ist der spielt im Team mit und wird geachtet, egal welche Hautfarbe oder Religion.

Wer das nicht kann/will, keine Lust hat oder einfach nur hier leben will ohne was dafür zu tun der wird böse angeschaut, egal ob er selbst Deutscher ist oder woher auch immer kommt.

Kommentar von kath3695 ,

Flüchtlingen ist es rechtlich gar nicht erlaubt, richtig zu arbeiten.

Kommentar von mm78pr ,

Flüchtlinge spielen in meiner Antwort überhaupt keine Rolle , einem Menschen mit dem Status Flüchtling muß geholfen werden.
Wenn überhaupt dann könnte man etwas über die Mentalität bzw die Lebensweise mancher reden die so manchem Deutschen nicht passt. Aber das sind ja alles nur Randgruppen, seitens der Flüchtlinge und auch seitens der Deutschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community