Frage von HoranyeDreyar, 26

Sind das zu viele Handlungsbereiche?

Hi Meine Freundin schreibt selber gerne Bücher und wollte fragen, ob die Handlungsbereiche, die sie sich ausgesucht hat, zu viele sind.

Hauptperson ist in einer Gang, diese Gang bekommt von einer männlichen Gang konkurrenz. Irgendwann verliebt sie sich in den Anführer, will aber nicht mit ihm zusammen sein, sondern bei ihrer Gang bleiben. Diese löst sich aber ganz plötzlich auf und durch Umwegen kommt sie dann doch mit dem Typen zusammen. Geht halt so weiter mit ich sag mal beziehungsproblemen und sie hat sich jetzt noch zwei Sachen ausgedacht, bei denen sie aber nicht weiß, ob es passt. Einer aus der Gang von ihrem Freund erpresst sie mit gefälschten Fotos (Er will etwas von mir) und ihr Freund trennt sich irgendwann von ihr deshalb..... Davor wollte sie noch einen Jungen mit einer anderen Gang einbauen, der auch intresse an ihr hat und halt ein bisschen schwierigkeiten macht.

In kurz und vielleicht etwas unverständlicher:

Gang löst sich langsam auf (Jourdan hilft)  Sie haben was miteinander  so wies im Traum ist  Es kommt noch ein anderer Typ der was von ihr will mit einer anderen Gang  Leo erpresst sie: „Wenn du mich nicht küsst…“ Er hat gefälschte Fotos wie sie mit einem anderen was hat, droht damit sie Jourdan zu zeigen, sie geht zu Jourdan und erzählt alles „Die Fotos sind echt. Es wäre besser, wenn wir uns eine Zeit von einander fernhalten“  Das er sich irgendwann trennt  kommen wieder zusammen

Ich hoffe ihr könnt ihr helfen und es ist einigermaßen verständlich xDD

Lg

(Vielleicht postet sie die Geschichte auf meinem Wattpad Account: HoranyeDreyar)

Antwort
von lillian92, 6

Ich sage mal so: Zu viel ist, was sie nicht handlen kann.

Wie viele Geschichten zeigen, ist das obere Maß an Problemen und Handlungssträngen nach oben hin weit offen – solange es der Autor eben schafft, sich nicht in den vielen Strängen zu verlieren und einen übergeordneten Spannungsbogen beibehält.

Also wenn deine Freundin sich darüber aussieht, das zu schreiben, dann soll sie es machen. Vielleicht hilft ihr auch etwas plotten und Planung über die Hürden hinweg.

Was ich beim ersten lesen jetzt sehe, sind viele kleine Probleme, die nacheinander abgehandelt werden, aber kein Problem das sich bis zum Schluss hin aufbauscht, um dann in einem fullminanten Spektakel zu enden. Wer weiß, vielleicht findet sie noch was, das die vielen kleinen Story-Arcs zu einem großen Ganzen zusammenbindet ;)

Antwort
von CaraBoswick, 3

Viele Handlungsbereiche ist es nicht, aber ein wenig langweilig. Habe ich das richtig verstanden, dass 3 Typen was von ihr wollen? Und es hauptsächlich um Beziehungsprobleme geht? Das sind 2 verfeindete Gangs, ich stell mir das ziemlich übel vor, und alles was raus kommt ist ein Pärchen, das mit etwas Komplikationen zueinander findet? Reißt doch mal was rum! Ich weiß nicht, irgendwas, was die Gang nicht ersetzen kann. Ich mein, bei euch könnten es genauso gut 2 verfeindete Familien sein, oder 2 verfeindete Sportclubs. Warum müssen es Gangs sein? Bringt das mal mit ner richtig guten Story zum Punkt.

Antwort
von Gastnr007, 12

Nein sind nicht zu viele, wenn du immernoch Sorgen haben solltest könnt ihr mal in die grobe Struktur von Game of Thrones (A Song of Ice and Fire) gucken... das sind viele Personen und Handlungen

Kommentar von HoranyeDreyar ,

Okay, danke.

Antwort
von Mikafan, 8

Hey :)

ich schreibe selber Bücher und kenne mich ein bisschen aus.

Solange sie nicht zu viele Personen in den Mittelpunkt stellt und dadurch keine Überreizung beim Leser verursacht. Der muss nämlich noch hinterher kommen :) also weniger Hauptpersonen aber dafür mehr Story :D

Die Story ist recht interessant, ich würde sie lesen :)

Sie soll auf jeden Fall weiterschreiben und es dann von jemandem probelesen lassen, der neutral ist.

Ich hoffe, ich konnte helfen :)

Liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten