Frage von Butterfly1986, 12

Sind das wirklich Panikattacken?

Hallo liebe Community! Ich muss leider etwas ausschweifen, um mein Problem zu schildern. Also vor etwa anderthalb Jahren, klagte ich eine Zeit lang über Kreislaufprobleme. Diese erschienen mir allerdings harmlos und ich hab sie somit auf das Wetter, oder sonstige äußerliche Einflüsse geschoben. Die Beschwerden gingen dann auch glücklicherweise nach einiger Zeit wieder weg, so dass ich deswegen nie den Arzt aufgesucht habe. Jedoch fing es vor ein paar Monaten erneut an. Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit... alles drum und dran. An einem Tag war es dann besonders schlimm, bin dann auch deswegen ohnmächtig geworden - mitten in der Öffentlichkeit. Zum Glück war ich nicht alleine und es ist nichts schlimmeres passiert. Die Kreislaufprobleme wurden & werden nicht besser und immer wenn ich merke, dass mir schwindelig wird bekomme ich irgendwie ein ganz komisches Gefühl. Ich fühle mich dann immer sehr beengt, bekomme Schnappatmung und mein Puls wird schneller und schneller. Ich versuche mich jedes Mal selbst runterzufahren, dies gelingt mir dann auch meistens. Jedoch fühle ich mich dadurch sehr beeinträchtigt. Jetzt frage ich mich, ob ich unterbewusst Angst habe erneut umzukippen, oder ob wirklich etwas mit meinem Herz-Kreislauf-System nicht stimmt. Aber reagiert man wirklich so extrem auf so etwas? Und hat der Schwindel etwas mit diesen möglichen Panikattacken zu tun, oder ist er der Auslöser für all die anderen Symptome? Ich weiß wirklich nicht weiter.. mittlerweile wiederholt sich dieses ganze Prozedere fast täglich. Vielleicht ging es jemanden mal genauso oder weiß eine Antwort auf mein Problem. Würde mich rießig über eure Hilfe freuen! :-)

Antwort
von Hupfdohler, 10

Was das wirklich ist, kann Dir per Ferndiagnose niemand sagen. Wahrscheinlich ist es eher harmlos, aber auch die harmlosen Dinge sind ja lästig und können vielleicht gut behandelt werden. Geh mit Deinen Beschwerden, die ja nun doch immer wieder kommen, also zunächst mal zum Hausarzt (falls Du noch keinen hast: leg Dir einen zu, sowieso sollte jeder einen Hausarzt haben). Der kann Herz und Kreislauf untersuchen, aber auch solche Sachen wie die Schilddrüse. Ggf. wird er Dich an einen Facharzt oder mehrere überweisen, um die Sache genauer zu untersuchen. Und wenn es sich um Panikattacken oder sonst etwas Psychosomatisches handeln sollte: Auch da wird Dir der Arzt den einen oder anderen Rat geben können.

Antwort
von Noname6777, 11

Naja eigentlich entstehen panikattacken durch gewisse Geschehnisse in der Vergangenheit. Hattest du vielleicht probleme in der Kindheit oder hattest du schon vor dem ohnmächtig werden angst davor das du ohnmächtig wirst egal ob in der Öffentlichkeit oder wenn du alleine bist? am besten zum Arzt durchcheken lassen. Wenn alles ok ist zum psychologe. Der Arzt verschreibt dir dan bestimmt Tabletten gegen die panik dann wird das wieder besser:) Hoffe konnte helfen und mach dir keinen Kopf

Antwort
von Joseph2903, 1

Hab Ich zurzeit auch seit 4 Tagen dauernd des Gefühl das Ich ohnmächtig werde nervt voll

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community